Christiane Schuster

Schlafen

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Guten Tag

I1. ch habe eine Frage wegen unserem Sohn (bald 13 M.). Ich stille ihn so gegen 21 Uhr und dann kuscheln wir noch und er schläft dann ein. Er erwacht immer noch häufig in der Nacht und schläft nur durch stillen weiter. Bisher hatte er mit vielen Unterbrechungen immer so bis 7.30, oft bis 8.30 geschlafen. Am Tag gibt es einen Mittagsschlaf, der war bisher kürzer, so 1-1.5h und manchmal schläft er noch kurz im Tragetuch beim spazieren. Nun schläft er plötzlich am Mittag länger und möchte dann aber am Morgen schon viel früher aufstehen, so gegen 6.30 wir er wach. Er ist dann aber schon nach 3 Stunden wieder müde, reibt sich die ganze Zeit die Augen. Nun habe ich angefangen noch am Morgen mit ihm im Bett zu bleiben (er schläft im Beistellbett) und zu warten bis ca. 7:15 ist. Manchmal liegt er noch ein wenig, manchmal quengelt er aber auch und manchmal will er umher krabbeln. Hat dies einen Lerneffekt oder lasse ich ihn da für gar nichts quengeln oder schade ich ihm dadurch allenfalls sogar?
Ich möchte einfach nicht, dass er immer noch früher erwacht am Morgen. Denn die Nacht ist schon etwas anstengend mit alle 1-2 Stunden erwachen. Was denken Sie? Wenn er weint, stehe ich auf, wenn er quengelt bleibe ich noch etwas liegen. Ist das falsch? Was kann ich tun?

2. Frage geht auch ums quengeln.Unser Sohn hat mit 12. Monaten nun krabbeln gelernt und freut sich riesig daran. Ich habe ihn bisher oft getragen und er war überall dabei. Nun mache ich auch mal etwas und er krabbelt daneben oder spielt. Manchmal ist es aber so, dass ich die ganze Zeit mit ihm spielen sollte, sonst quengelt er. kann ich aber auch mal etwas daneben erledigen und das quengeln tolerieren? Ich rede zwischendurch mit ihm oder spiele ganz kurz oder nehme ihn auch wieder mal hoch. Er quengelt dann einfach, weil es ihm langweilig ist oder er mit mir spielen möchte. Vielen Dank! Liebe Grüsse

von Cahuita am 21.07.2011, 22:52 Uhr

 

Antwort auf:

Schlafen

Hallo Cahuita
Stillen Sie Ihren Sohn ausschließlich, wird er abends vermutlich nicht richtig satt, da Muttermilch bekanntlich leicht verdaulich ist, aber nicht so lange vorhält. Nachts scheint Ihr Sohn dann entweder hungrig aufzuwachen oder aber, er wird zwischen Tief- und Traumschlaf wach und möchte "nur" sein Saugbedürfnis befriedigen.
Bieten Sie ihm dann bitte möglichst nicht gleich Ihre Brust sondern erst einmal ein nach Ihnen duftendes Schnuffeltuch an.

Da Ihr Sohn in Ihrer unmittelbaren Nähe liegt KANN es auch sein, dass Sie sich nachts gegenseitig durch die ganz normalen und bei Kleinkindern intensiveren Bewegungen wecken.
Deshalb empfehle ich Ihnen, Ihren 13 Monate jungen Sohn etwas weiter weg von Ihrem Bett schlafen zu lassen.
Dieses Schlafen ermöglicht es dann auch, dass Sie Ihrem Sohn am allzu frühen Morgen ein wenig weiches Spielzeug anbieten und evtl. sanfte Musik anstellen können, während Sie in Ihrem Bett wenigstens noch entspannt ruhen können.

Bitte richten Sie ein Laufgitter als gemütliches, Sicherheit vermittelndes "Spielzimmer" -nicht zur Bestrafung- ein.
Sie können dann nebenbei Etwas erledigen und Ihren Sohn immer mal wieder mit ein paar Worten, einem Lied, einem Fingerspiel o.Ä. von einer beginnenden Unzufriedenheit ablenken.
Gleichzeitig übt er sich im selbstständigen Aufrichten und Laufenlernen.

Liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 22.07.2011

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Schlafen

Hallo! Meine Tochter (war bis zum 3.Monat ein Schreikind)ist 19wo. alt, nach dem heiss diskutiertem Buch"Jedes Kind kann schl......."haben wir versucht dass unsere Tochter in den Schlaf findet! Wir haben sie zu Anfang auch mal 2-3 Min. weinen lassen.Irgendwann schlief sie ...

von ChaosBaby 19.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

unser sohn will nicht mehr in seinem gitterbett schlafen

sehr geehrte fr. schuster, schon wieder das thema "schlafen":-) ich bin mutter eines bald 18 monate alten sohnes. er schläft aus platzgründen seit der geburt in seinem gitterbett neben unserem elternbett. bis nächstes jahr februar wird es auch so bleiben, weil wir erst da ...

von timeisnow 18.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Nochmal zu Baby 9 Monate und tagsüber schlafen

Hallo Frau Schuster, herzlichen Dank für Ihre Antwort vom 11.07.2011. Die Idee mit dem Einschlafritual ist gut, allerdings hatten wir ja bisher unser Einschlafritual und dabei ging es nicht um Nahrungsaufnahme, sondern um das Saugbedürfnis zu befriedigen und an der Brust ...

von schneemaus77 13.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Baby 9 Monate möchten tagsüber nicht mehr schlafen - Obwohl sie total müde ist!

Hallo Frau Schuster, unsere Tochter (40 Wochen/9 Monate) möchte seit einigen Tagen sich tagsüber nicht mehr zum Schlafen legen lassen. Sie ist ein Stillkind, bekommt bereits 3x Beikost und wird ansonsten nach Bedarf gestillt. Sie ist total müde (reibt die Augen, gähnt), aber ...

von schneemaus77 11.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Will nicht mehr in seinem gitterbett schlafen

Was kann ich tun damit mein sohn (bald 11.Monate) wieder in seinem gitterbett schläft? Habe auch schon probiert ihn schreien zu lassen,und bin dann immer wieder rein ihn zu beruhigen aber da ist es immer schlimmer geworen!!Er bricht mir auch immer sein essen herauf.Hab jetzt ...

von Neissi 28.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

alleine schlafen

Hallo Frau Schuster! Vielen Dank für Ihre schnelle Rückantwort. ;-) Ich habe versucht einige Gitterstäbe zu entfernen, war anfangs auch super, er ist reingekrabbelt, hat sich voll getaugt, habe auch gesagt, dass ich noch was in der Küche zusammen räumen muss und dann bald ...

von klinger.claudia@gmail.com 27.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Kinder schlafen erst um 21.30 Uhr ein

Hallo Frau Schuster, wir haben zwei Töchter im Alter von bald 4,5 und bald 2 Jahren. Beide schlafen extrem spät ein, sodass wir Eltern keine Zeit für uns haben und vor allem ich (die Mutter) sehr erschöpft sind. Da ist zum einen die 4,5 Jährige, die seit dem wir ihr vor 5 ...

von Rieke15 27.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

nicht schlafen

sehr geehrte frau ch, schuster. ich habe mal wieder einen frage!! meine tochter wird im dezember fünf! ich hatte sie schon mal gefragt, weil sie so wenig schlaf benötigt. sie meinten damals zu mir, es gibt solche und solche kinder, die einen benötigen mehr, die anderen weniger ...

von din7 24.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Schlafen gehen

Hallo Fr. Schuster, Mein Sohn Oliver ist 2,5 Jahre alt!!! Er schlief immer normal un seinen Gitterbett (ausser bei Opa da schlüpf er mit im großen Bett, was aber kein Problem war ) , da dachte ich mir ich könnte die Gitter abmachen und das tat ich auch! Die 1. Nacht war ein ...

von zenzl88 22.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Schlafenszeit

Liebe Frau Schuster, Mein Sohn (5) schläft jeden Abend sehr spät ein. Heute lag er um 20 Uhr im Bett, dann noch 10 min vorlesen und gute Nacht sagen. Er kam mehrmals wieder raus, wurde nochmal betütelt - also nochmal Küsschen geben und knuddeln. Jetzt ist es 22.30 Uhr und ...

von Zweizahn 22.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.