Sylvia Ubbens

Schläft schlecht und wacht früh auf, warum?

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Liebe Frau Ubbens,

Ich weiß nicht, ob ich mit meinem Thema bei Ihnen richtig bin, denn ich bin wirklich ratlos :(

Meine Tochter (etwas mehr als 3,5 Jahre), war bis vor 8 Wochen immer eine gute Schäferin, bis auf einige Ausnahmen, wie z.B. bei Krankheit, beim Zahnen oder bei einem Wachstumsschub.
Das Problem fing zeitgleich an, als sie tagsüber trocken wurde. Zum Schlafen trägt sie noch eine Pampers. Wir haben es mal ein paar Nächte ohne versucht, aber das funktioniert noch nicht, somit haben wir uns wieder für die Pampers in der Nacht entschieden (was auch nicht schlimm ist). Nun die Problematik, sie geht, seitdem sie so schlecht schläft, auch schon um 19:00 Uhr ins Bett, damit sie ihr Schlafpensum erhält. Unser Abenritual sieht so aus, dass um 18:30 Uhr der Wecker klingelt und ihr signalisiert, dass jetzt Bettzeit ist. Wir gehen dann gemeinsam in ihrem Zimmer und ich mache sie dort bettfertig, waschen (falls sie vorher nicht gebadet hat), Schlafanzug anziehen, Zähne putzen, Beinmassage und währenddessen hört sie ein Hörbuch. Wenn sie dann soweit fürs Bett ist, kann sie sich aussuchen, ob wir das Hörbuch gemeinsam zu Ende hören oder ob ich ihr eine Geschichte vorlesen soll. Danach schläft sie auch ohne Probleme ein und ich streichele ihr währenddessen den Rücken. So weit, so gut! Dann geht das Chaos los. 1. Mal wird sie so zwischen 23-01:00 Uhr wach, jammert/weint, ich geh zu ihr ans Bett und beruhige sie, das klappt auch ganz gut. 2. Mal wird sie nach 30-60 Minuten wieder wach, aber weint dann wesentlich stärker und ist kaum zu beruhigen. Ich versuche sie zu trösten und frag sie was denn los sei, sie sagt dann immer ihre Nase wäre verstopft oder sie hat Bauch- oder Beinschmerzen. Ich hab das Gefühl, dass sie den genauen Grund selbst garnicht weiß oder nicht benennen kann. (Es ist definitiv kein Nachtschreck, denn sie wacht nicht schweißgebadet oder verwirrt auf) Hole sie dann zu uns ins Bett, weil sie sonst jede Stunde wach werden würde, somit bekommen wir auch unseren Schlaf. So schläft sie dann auch ohne Probleme bis 5:30-6:00 Uhr. Dann wird sie urplötzlich wach (aber diesmal ohne weinen) und sagt sie will aufstehen, da sie Hunger hat oder nennt irgendeinen anderen Grund, um aufzustehen. Ich versuche ihr dann zu erklären, dass es noch dunkel ist, zu früh ist, alle noch schlafen, etc. und sie bitte weiterschlafen soll, aber nichts hilft und dann geht das Szenario erst richtig los. Sie wird richtig aggressiv und wütend, schreit sich in Rage und ist nicht mehr ansprechbar. Ich Dreh mich dann mit dem Rücken zu ihr und tu so, als würde ich weiter schlafen, aber das bringt auch nichts, denn sie steht wutentbrannt auf und läuft in ihr Zimmer macht das Licht an und weint sich die Seele aus dem
Leib und schreit. Am Wochenende haben wir sie auch mal länger auf gelassen, aber das macht auch keinen Unterschied, denn sie wacht immer um die gleiche Uhrzeit auf.

Was auch wichtig zu wissen, ist, dass wir im Juni 18 von Köln nach Hamburg umgezogen sind, d.h. ihre komplette gewohnte Umgebung hat sich verändert, neuer Kindergarten, neue Wohnung, kein Oma, Opa, beste Freundin mehr in der Nähe. Dann kam ein Todesfall im August (meine Oma, sie hatte nicht viel mit mir ihr Zutun, hat aber mitbekommen wie sehr es mich verletzt/traurig gemacht hat) dazu, zu Weihnachten die Nukki Entwöhnung und jetzt vor 8 Wochen tagsüber sauber. Seit 4 Wochen gehe ich auch wieder arbeiten und mein Mann bringt sie dann morgens in den Kindergarten und dann ist auch noch ein Bruder unterwegs, der im August zur Welt kommt. Also sind gerade unheimlich viele Veränderungen bzw. Neuerungen da.

Ich habe mir den Kopf darüber zerbrochen was es seien und womit es zu tun haben könnte, hab mit ihren Erzieherinnen gesprochen, ob es dort vielleicht Problem gibt oder sie sich nicht wohl fühlt, aber dort ist soweit alles gut, bis auf, dass sie heute sehr viel über den Tod gesprochen hat. Sie geht aber gerne in den Kindergarten und hat auch schon Freundinnen dort gefunden. Ich möchte ihr so gerne helfen, wieder ihre Ruhe zu finden und erholt Schlafen zu können, aber ich bin mit meinem Latein am Ende :( und mittlerweile zerrt es so sehr an unseren Nerven, dass wir beide um 21:00 Uhr völlig kaputt sind und auch schlafengehen. Dies ist für niemanden eine schöne Situation, da die nächtliche Ruhe völlig dahin ist.

Ich hoffe Sie können uns (ihr) helfen eine Lösung oder einen Weg zu finden, damit wir alle wieder beruhigt schlafen können :)

von Melma0811 am 04.03.2019, 23:05 Uhr

 

Antwort auf:

Schläft schlecht und wacht früh auf, warum?

Liebe Melma0811,

es gab in den vergangenen Monaten viele Veränderungen für Ihre Tochter. Dies kann dazu geführt haben, dass sie das Erlebte in der Nacht verarbeitet und nachdem sie das erste Mal von intensiven Träumen aufgewacht ist, nicht wieder in die Tiefschlafphase fällt. Das kann in fast jedem Alter für mehrere Wochen auftreten.

Sie haben die Schlafenszeit nach vorne verlegt, damit Ihre Tochter bestenfalls genügend Schlaf bekommt, wenn sie denn so früh morgens aufsteht. Benötigt Ihre Tochter denn überhaupt mehr Schlaf? Wie ist sie insgesamt tagsüber gestellt? Scheint sie oft müde? Legen Sie die Schlafenszeit gerne wieder auf die alte Zeit. Es braucht mehr als nur ein Wochenende, bis sich der Körper den fehlenden Schlaf am Morgen holt.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 06.03.2019

Antwort auf:

Schläft schlecht und wacht früh auf, warum?

Liebe Frau Ubbens,

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Ich habe eher das Gefühl, dass sie übermüdet ist :( sie leicht reizbar und man muss äußerst sensibel mit ihr umgehen.

Wir haben es ja auch schon versucht sie später hinzulegen mehr als nur ein Wochenende aber leider ändert sich auch nichts.

Liebe Grüße

von Melma0811 am 07.03.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Tochter 18 Monate schläft extrem schlecht. Was tun?

Sehr geehrte Frau Ubbens, Meine Tochter, 18 Monate alt, schläft nachts absolut nicht durch. Langsam verzweifle ich und weiß nicht mehr was ich noch machen soll. Das einschlafen ist wirklich überhaupt kein Problem. Unser Ritual ist es, das ich mit ihr zusammen ins ...

von Remsinchen 12.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: schläft, Schlecht

3-järhriger schläft schlecht

Liebe Frau Ubbens, unser 3 jähriger Sohn wacht schon seit Wochen fast jede Nacht gegen 3 oder 4 Uhr auf und braucht oft eine Stunde oder länger um wieder einzuschlafen. Vor einigen Monaten hat er noch einen Mittagsschlaf gemacht, ist aber fast immer sehr unzufrieden, ...

von lapislazulit 23.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: schläft, Schlecht

Tochter (28 Monate) schläft plötzlich schlecht

Hallo, ich bin grad sehr überfordert und müde. Meine Große (2 Jahre und 4 Monate) schläft plötzlich von einem auf den anderen Tag, mittlerweile seit etwa vier Wochen sehr schlecht. Sie hat mit fast zwei Jahren angefangen regelmäßig durchzuschlafen. Nun wird sie aber plötzlich ...

von ag05 01.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: schläft, Schlecht

Seit Krankenhausaufenthalt schläft unser Sohn schlecht

Hallo Frau Ubbens, Ostermontag musste mein Mann mich wg eines Notfalls ins Krankenhaus bringen und ich musste einige Tage dort bleiben. Mein Sohn hat mich einmal dort besucht und wir haben ihm die Situation so gut es ging erklärt. Abends brauchte er jedoch sehr lange, um ...

von AnnaJensJohan 18.04.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: schläft, Schlecht

Warum schläft Sohn plötzlich so schlecht

Sehr geehrte Frau Ubbens, seit unser Sohn 16 Monate alt ist schläft er nachts derart schlecht. Vorher war er immer ein super Schläfer nachts: man hat ihn abends um ca 20:15 Uhr ins Bett gelegt und erst morgens wieder was von ihm gehört beim Aufstehen. Er schlief von Anfang ...

von TinaJung 12.04.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: schläft, Schlecht

Kind (2 Jahre) schläft schlecht

Hallo, Mein kind ist nun grad 2 geworden. Es wird grad nachts häufig wach und weint los. Man muss es dann schnell "einfangen", damit es sich nicht reinsteigert. Ist grad anstrengend. Es schläft sowieso nicht allein ein (ich liege auf matrate nebendran) u nachts lande ich ...

von andimu 05.12.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: schläft, Schlecht

Baby 9 Monate isst und schläft schlecht

Liebe Frau Ubbens, ich bin langsam am Verzweifeln. Mein Sohn ist 9,5 Monate, er hat sich wunderbar entwickelt, ist kräftig und sehr aktiv. Nun zu meinem Problem: Er wird nach wie vor voll gestillt, da er jede andere Form von Nahrung (außer Wasser) verweigert. Ausserdem ...

von magalii 27.11.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: schläft, Schlecht

Baby 8 Monate schläft so schlecht

Hallo Frau Ubbens, ich bin einfach nur am Ende mit meinen Nerven. Unser Sohn ist jetzt 8 Monate als und schläft nur schlecht. Bereits als Neugeborener kam er nicht zur Ruhe und konnte lange Zeit nur auf dem Bauch schlafen, weil er sonst immer wieder wach wurde, egal wie tief ...

von Elli W 15.11.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: schläft, Schlecht

Baby schläft am Tag sehr schlecht!

Guten Tag, mein Sohn, 10 Monate, schläft schon immer am Tag eher schlecht. Er schläft nachts meistens durch, das ist super! Aber am Tag hab ich einen riesigen Krampf ihn zum schlafen zu bekommen. Das dauert immer 30 - 45 min bis er einschläft, um dann ca nach 30 - 60 min ...

von Lepa 20.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: schläft, Schlecht

Kind 17 Monate schläft schlecht

Hallo Frau Ubbens, unsere Tochter ist fast 17 Monate alt. Seit ca. 4 Wochen schläft sie recht schlecht nachts. Sie hatte schon immer mal solche Phasen aber so lange war es noch nie. Sie geht ca. um 19:00 Uhr ins Bett. Im Normalfall schläft sie dann durch bis ca. 7:00. ...

von melly2607 19.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: schläft, Schlecht

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.