Sylvia Ubbens

RE: Verlustängste

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo Frau Ubbens,

vielen Dank für Ihre Antwort.

Eine Frage noch:

Wie gehe ich mit Aussagen meiner Tochter um wie zB: "Es gefållt mir hier nicht. Weil ich hier niemanden kenne"
Bei Nachfragen "Oma (Schwiegermutter am alten Wohnort) hat gesagt, ich kenne hier ja niemanden."

"Ich möchte nicht mit dir alleine wohnen. Ich möchte lieber bei Papa wohnen"
Bei Nachfragrn warum "Weil ich dich nicht mag"

Sie äußert sonst nie, dass sie sich nicht wohlf&7;hlt. Und sie sagt ja auch dauernd, dass sie mich lieb hat.

Das sie hier niemanden kennt, stimmt auch nicht.
Sie kennt hier sogar viel mehr Leute als am alten Wohnort.

Soll ich diese Aussagen ernst nehmen?
Kann es wirklich sein, dass solche Aussagen von ihr selbst kommen und sie es so empfindet oder könnten es Aussagen von ihrem Papa und Oma sein, die sie gehört hat und auf ihre Art einfach nachplappert?

Wenn ja, ist das nicht eine ungünstige Beeinflussung für das Kind?

Soll ich diese Aussagen einfach nicht beachten?

LG Lummerland

von Lummerland1998 am 21.06.2017, 09:55 Uhr

 

Antwort auf:

RE: Verlustängste

Liebe Lummerland,

nehmen Sie Ihre Tochter ernst, fragen aber nicht nach dem Warum. Ihre Tochter kann es noch nicht wirklich beantworten. Zudem reden Kinder einem oft nach dem Mund. Erzählt Ihre Tochter, dass sie keine Freunde hat, dann antworten Sie ihr gerne, dass sie doch ... und ... und ... kennt. Auf "Ich möchte lieber bei Papa wohnen." kann geantwortet werden, dass Sie es verstehen können, dies aber nicht geht. Ihre Tochter wird sicherlich noch ein paar Monate Sehnsucht nach der alten Heimat, nach den alten Gewohnheiten usw. haben. Das ist ganz normal. Mit liebevollen Antworten und genügend Zeit wird sich Ihre Tochter bald an die neue Lebenssituation gewöhnt haben.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 23.06.2017

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Starke Verlustängste

Guten Morgen, ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll, vielleicht können Sie mir einen Rat geben. Meine Zwillinge sind seit 1,5 Jahren in der Krippe. Mit einer der beiden war die Eingewöhnung sehr schwer, hat 50 Monate jeden Morgen geweint, schlecht geschlafen etc. Jetzt ...

von jessie0305 20.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verlustängste

Verlustängste?

Hallo Frau Ubbens, Sie haben mir schon sehr oft geholfen was Fragen in Bezug auf meine Tochter ( gerade 3 geworden) und die Trennung von ihrem Vater und mir angeht und die Umstände der großen Entfernung unser beider Wohnorte. Unsere Tochter war nun schon zum 3 mal für 1 ...

von Lummerland1998 19.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verlustängste

Wie kann man einem Kind bei Verlustängsten helfen?

Hallo, ich habe da mal eine Nachfrage. Mein Partner hat zwei Kinder (Mädchen) aus erster Ehe (jetzt fünf und sechs Jahre jung). Wir sind nun schon seit 3,5 Jahren zusammen und werden bald heiraten. Leider hat die ältere Tochter seit unserem Polterabend vor ca. vier Wochen (wo ...

von Ina1490 09.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verlustängste

wie reagiert man bei Verlustängsten am besten?

Hallo Fr Ubbens! Vielen Dank für Ihre Hilfe bisher! Nun habe ich schon wieder eine Frage an Sie: Mein 5jähriger Sohn und ich haben uns vor ca 1,5.Monaten beim Ikea für kurze Zeit aus den Augen verloren. Als ich ihn nach etwa 3 Minuten wiederfand, stand er umkreist von ...

von minitouch 25.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verlustängste

verlustängste 2?

Ich muss noch etwas dazufragen. Wie gehe ich momentan am besten damit um, dass sein hamster wohl in den nächsten wochen sterben wird? Soll ich ihn einfach wegtun und ihm erklären das er tod ist? Ich habe ihm schon erklärt das er sehr alt und krank ...

von eva8826 18.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verlustängste

verlustängste?

Mein sohn ist 4 jahre alt und ein ruhiger nachdenklicher typ. In lezter zeit ist er aber selbstbewusster geworden. Nun fängt er seit einem monat immer wieder an zu weinen wenn ich zb. Ins haus gehen und mir hinterher zu trotten. Er will ständig kuscheln und schmusen was ich ...

von eva8826 18.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verlustängste

Wie nehme ich meinem Kind die Verlustängste in der Nacht?

Hallo. Meine Tochter ist 10 Monate alt. Seit 1,5 Monaten versuchen wir nun sie in ihrem Bettchen zu schlafen lassen. Bei Mittags und Nachmittagsschlaf klappt das meist nie. Da lege ich mich dann mit ihr zu uns ins Elternbett. Und schlag dort 45 min bis 1h hin. Das eigentliche ...

von mami_simone 12.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verlustängste

Einschlafprobleme und Verlustängste

Guten Tag Frau Ubbens, unsere 14 Monate alte Tochter hatte von Beginn an große Schlafprobleme und musste bzw. muss leider immer noch in den Schlaf gewogen werden. Seit ich vor einigen Wochen im Krankenhaus war, ist es noch viel schlimmer geworden. Sie wehrt sich und schreit ...

von Buschm 30.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verlustängste

Extreme Verlustängste

Hallo, meine Tochter 2 Jahre geht ja in die krippe seit 17.9. die 1. Woche lief perfekt. Sie war gerne dort und hat sich schon gefreut hinzugehen. Auch die ersten Trennungen waren Problemlos. Aber dann am 7. Tag ging es ihr nicht gut und wurde krank. Ich musste sie da ...

von JEW 05.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verlustängste

Ursache Verlustängste

Guten Abend, unsere Tochter leidet unter Verlustängste bzw. Todesängste. Sie erwähnt öfters, dass sie Angst hat, dass wir sterben. Dann kann sie das Wort "Tod" auch nicht hören, sie "dreht" dann sozusagen durch. Gestern sagte ich ihr, dass wir vielleicht einen Hund für ...

von sigute 04.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verlustängste

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.