Christiane Schuster

Probleme im Kindergarten

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo!
Meine Tochter( 3 Jahre alt) geht seit 4 Wochen in den Kindergarten.
Es klappt eigentlich alles ganz gut außer das sie sich nichts sagen läßt.
Wenn sie spazieren gehen,läuft sie einfach weg,reißt sich los und läuft auf die Straße.Die Erzieherin hat mich heute zum zweiten mal darauf angesprochen.
Ich weiß das sie nicht "gehorcht",bei uns macht sie es genauso.
Die Erzieherin hat gesagt,das wir daran arbeiten müßten.
Ich weiß nur nicht wie?Wenn ich zu ihr sage sie soll stehen bleiben,läuft sie einfach weiter.Wenn ich ihr sage,das sie in Zukunft zu Hause bleiben muß,weiß sie wahrscheinlich gar nicht was ich meine.
Ich habe Angst das etwas passiert wenn sie im Kindergarten ist.
Haben sie einen Tip für mich?
Vielen Dank für Ihre Antwort!
Gruß
Susanne

von *lana* am 15.08.2008, 20:38 Uhr

 

Antwort auf:

Probleme im Kindergarten

Hallo Susanne
Grundsätzlich stimme ich Astrid zu, dass die ErzieherInnen den Auftrag einer FAMILIEN-ERGÄNZENDEN Erziehung und Damit die Aufsichtspflicht über die Kinder während des Aufenthaltes in der Einrichtung haben.
Wie Sie selbst aber auch zu Hause schon feststellten, ist es sehr schwer, Ihre Tochter zu beaufsichtigen, sodass ErzieherInnen und Sie GEMEINSAM eine Lösung erarbeiten sollten, WIE Ihre Tochter lernen und Sie beruhigter sein können.
Bereits nach 4 Wochen schon mit "neuen" Kiga-Kindern spazieren zu gehen -Ihre Tochter wird sicherlich nicht die Einzige sein, die neu aufgenommen wurde- halte ich persönlich generell für ein Wagnis, da man die Kinder und deren Verhalten, soweit es überhaupt möglich ist, noch gar nicht kennt.
ALLE Kinder lernen aber besonders gut aus möglichst LOGISCHEN Folgen, sodass Ihre Tochter darauf hingewiesen werden sollte: Entweder, du gehst wie die anderen Kinder direkt neben mir her oder du kommst konsequent an die Hand oder -wenn Das nicht möglich ist- du kannst nicht mitkommen! Wird ggf. entsprechend gehandelt, wird sich Ihre Tochter schon überlegen, welche Variante sie vorzieht.-
Bitte setzen Sie sich nach KURZER Begründung konsequent durch -auch wenn es manchmal schwer fällt-!

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 17.08.2008

Antwort:

Ich sehe hier die Erzieherin in der Pflicht...

Hallo,

mein Sohn ist auch gerade drei geworden. Er ist ein ausgeglichener, gutmütiger und lieber Junge. Auch er versucht aber noch, sich von der Hand loszureißen, wenn wir an der Straße entlang laufen. Er glaubt schlicht nicht, dass dies gefährlich ist. Natürlich erkläre ich es ihm jedes Mal. Ich finde, in diesem Alter ist es aber einfach noch die Aufgabe von uns Erwachsenen, auf ein kleines Kind aufzupassen. Ich finde überhaupt nicht, dass die Erzieherinnen das nur auf Dich abwälzen können. Wenn SIE die Aufsicht haben, müssen SIE das Kind beaufsichtigen - wie das Wort schon sagt. Es ist ihre Aufgabe, darauf zu achten, dass Deinem Sohn nichts passiert. Sie können diese Verantwortung auch nicht auf Dich abwälzen.

Natürlich solltest Du weiterhin mit Deinem Sohn üben, ich mache das selbstverständlich auch. Bis die Kleinen aber wirklich hören, muss aufgepasst werden - völlig logisch. Wenn Erzieherinnen Probleme mit Kindern haben, beschweren sie sich ja oft bei den Eltern. Die sind aber vormittags im Kindergarten gar nicht anwesend. So lange ein Kind nicht verhaltensauffällig ist (und hiervon kann ja keine Rede sein), ist es meiner Meinung nach nicht die Aufgabe von den Eltern, die Arbeit der Erzieherinnen zu übernehmen. Dazu müssten wir vormittags ebenfalls im Kiga anwesend sein und mit aufpassen, was wir aber nicht können. Ich würde das der meckernden Erzieherin ruhig mal deutlich sagen. Frage sie ruhig mal freundlich-interessiert, WER auf Dein Kind aufpassen soll, wenn nicht SIE...?

Grüßle,

A.

von Astrid am 16.08.2008

Antwort:

Sorry, meinte natürlich Deine TOCHTER ;-) o.T.

iii

von Astrid am 16.08.2008

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.