Christiane Schuster

Oskar schreit nachts

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Guten Morgen,
mein kleiner Sohn Oskar ist mitlerweile fast sieben Monate alt. Sein großer Bruder 2 Jahre und 9 Monate. Seit mehreren Nächten schreit Oskar-immer zu unterschiedlichen Zeiten. Erst habe ich ihm immer eine Flasche Milch gegeben, aber richtiger Hunger war es nicht. Er wollte wohl mehr nuckeln. Jetzt versuchen wir die Flasche "abzugewöhnen", weil auch der Kinderarzt meinte, daß er in dem Alter ist, indem er die Flasche nachts nicht mehr braucht. Das Geschrei hält so ca. 1 1/2 Std. bis 2 Std. an. Ist das normal? Mein Mann ist Schichtarbeiter und muß z.Zt. ziemlich früh raus. Damit er seinen Schlaf bekommt, gehe ich mit dem Kleinen ins Wohnzimmer.
Da der Große nachts auch noch öfter wach wird, sind die Nächte teilweise sehr kurz bzw. sehr anstrengend. Den Schlaf kann ich tagsüber nicht richtig nachholen bzw. ausruhen ist nicht drin, weil der Kleine überhaupt keinen Rhythmus hat und der Große so gut wie keine Mittagsstunde macht. Kann ich damit rechnen, daß sich die Nächte noch länger so hinziehen, oder ist die Schreierei, wenn er sich erstmal an den "nächtlichen Flaschen-Verlust" gewöhnt hat, vorbei? Wer weiß Rat? Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht? Würde mich über Zuschriften sehr freuen. Vielen Dank im voraus.

von MamaPaulOskar am 19.02.2008, 07:35 Uhr

 

Antwort auf:

Oskar schreit nachts

Hallo Ratsuchende
Haben Sie schon mal nachgeschaut, ob Oskar evtl. zahnt? Lassen Sie sich dann ggf. vom Apotheker ein geeignetes Zahnungsmittel empfehlen. Auch kann es sein, dass er sich zu drehen beginnt, was Sie tagsüber immer mal wieder spielerisch üben können.
Statt der Flasche Milch ist er es evtl. zufrieden, wenn er an einem nach Ihnen duftenden Schnuffeltuch sein noch recht großes Saugbedürfnis befriedigen kann?
Versuchen Sie, den Kleinen zu ca. 2 Tagesschläfchen in ein Reisebett, ein gemütliches Laufgitter o.Ä. in Ihre Nähe zu legen, während Sie dann Zeit für den "Großen" haben. Evtl. können Sie ihn zu diesen Zeiten zu einem gemeinsamen Nur-Ausruhen anregen und mit ihm in einer Kuschelecke kuscheln, ein Bilderbuch betrachten, ein Kinder-Hörspiel anhören o.Ä., sodass Sie alle Drei wenigstens für kurze Zeit ein wenig auftanken können.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 19.02.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Hilfe mein Kind schreit wie am Spiess

Hallo ich bin nervlich am ende. mein Sohn hat seit ca. 1 Woche immer wieder schrei attaken. im kindergarten wenn ich ihn hin bringe ist die erste. meist wenn ihm dann etwas nicht passt eine kurze und seit 2-3 tage wacht er mitten in der Nacht auf und schreit und hört nicht ...

von lena2006 30.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.