Christiane Schuster

Nächtliches Schreien bei Dreijähriger

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Sehr geehrte Frau Schuster,
unsere dreijährige Tochter hat bis vor kurzem problemlos nachts in ihrem Bett geschlafen, nun hab ich sie, weil sie trotz Mückennetz von Mücken ziemlich zerstochen wurde, ein-zweimal nachts in unser Bett genommen, weil sie partout nicht mehr schlafen konnte. Seitdem ist der Wurm drin, jede zweite Nacht wacht sie weinend und schreiend auf und hat jede Menge Gründe parat warum sie nicht mehr in ihrem Bett schlafen will, ich kann sie, der Nachbarn wegen, nicht einfach schreien lassen, sie läßt sich aber einfach nicht beruhigen. Ich habe festgestellt, daß schreien lassen, mit immer mal wieder(in größeren ABständen und irgendwann eben gar nicht mehr) hingehen am besten hilft, aber sie weckt das ganze Haus auf. Was tun???
Vielen Dank!

von sannerle2 am 08.09.2009, 11:54 Uhr

 

Antwort auf:

Nächtliches Schreien bei Dreijähriger

Hallo Ratsuchende
Bitte sagen Sie Ihrer Tochter, dass sie nun nicht mehr von den Mücken geärgert wird und deshalb wieder schön in ihrem eigenen Kuschelbett schlafen kann.
Überlegen Sie während des Einschlafrituals gemeinsam, was noch Alles erledigt werden muß. Schlagen Sie ihr vor, mit ihrem Kuscheltier zu kuscheln oder sich die Spieluhr aufzuziehen, wenn sie mal aufwacht.
Informieren Sie darüber, dass Sie auch schlafen möchten um gesund zu bleiben und genug Kraft für den nächsten Tag zu haben.
Lassen Sie die Zimmertüren angelehnt und dunkeln Sie ihr Zimmer nicht völlig ab, sodass sie sich zu jeder Zeit sicher orientieren kann.
Schreit sie dennoch, stellen Sie ihr frei, leise auf eine eigene Matratze o.Ä. in Ihr Zimmer zu schleichen und dort weiterzuschlafen, da Sie Ihr Bett gerne für sich haben möchten.
Weisen Sie voller Stolz darauf hin, dass Ihre Tochter "groß und selbstständig und vernünftig genug" ist um in einem eigenen Bett zu schlafen.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 08.09.2009

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Nächtliches Schreien - was tun?

Hallo, unsere Tochter (1,5 J.) schläft seit Wochen nicht mehr durch, vorher war es nie ein Problem für sie. Sie wacht mehrmals die Nacht auf und schreit wie am Spieß. Wenn wir ins Zimmer gehen und sie kurz beruhigen wird sie auch still, sobald man rausgeht schreit sie wieder. ...

von melody 19.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nächtliches Schreien

Nachtrag nächtliches Schreien

Hallo Frau Schuster, vielen Dank für die Antwort. Tom schläft normalerweise gut. Er hat im Zimmer Steckdosenlampen und auch immer seine liebsten Schmusetiere dabei. Normalerweise lasse ich ihn nicht weinen, aber ich wusste nach 2 Stunden einfach nicht mehr weiter. Ich kann doch ...

von Toms-Mama 23.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nächtliches Schreien

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.