Sylvia Ubbens

Meine Tochter ist im Kiga nur frech

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo Frau Ubbens,

schon einmal habe ich zum Verhalten meiner Tochter eine Frage gestellt, da sie in der Kita so frech ist. Sie sagten mir, im Kiga sind die Erzieher verantwortlich.
Langsam verzweifle ich jedoch. Sie ist mit einem Jungen best befreundet. Der Junge kommt aus einer großen Familie, hat sehr große Geschwister und schaut sich somit einiges ab, dies sagten mir auch die Erzieher.
Er macht Blödsinn, meine Tochter macht sofort begeistert mit. Heute griff er einem Kind ins gemalte Bild und meine Maus stieg sofort freudig mit ein. Als ich sie abholen wollte, liefen beide Kinder mit Hose runter und nackigem Po draußen rum. Sofort habe ich sie ermahnt und wir führten ein Gespräch. Die Erzieherin kam auch sofort auf meine Tochter zu, aber nun war ich ja schon da.
Ich bin verzweifelt, wenn das so weiter geht, vergrauelt sie sich alle anderen Kinder. Sie wird 4. Was kann ich nur tun. Ein Wechsel der Kita halte ich im Moment nicht für gut, da schon die Plätze für das kommende Jahr vergeben sind.
Die Erzieher unterbinden keine Freundschaften, ich möchte ihr auch keine Freunde vorschreiben, aber so geht es auch nicht weiter. Zu Hause ist sie das liebste Kind, hat natürlich ihren eigenen Kopf, aber sie macht zu Hause keinen Blödsinn.
Ich bin traurig und verzweifelt, natürlich wünscht sich jede Mama ein liebes Mädchen. Meine Große (15) ist im Sozialverhalten vorbildlich, ich erziehe beide Mädchen gleich, ich verstehe nicht, dass meine Kleine sich ständig zum Blödsinn verleiten lässt. Während die Große im Kiga immer eher der Aufpasser war und genau wusste, was richtig und falsch ist, findet die Kleine den ganzen Unfug toll und erzählt mir auch stolz. Ich suche schon krampfhaft Themenbücher, altersgerecht, aber ich finde nur vertragen und ähnliches. Ich erkläre und erkläre ... Was kann ich tun, dass sie den Mut hat, zum Blödsinn nein zu sagen? Ich habe Angst, dass sie so immer unbeliebter wird.
Von meiner Großen kenne ich das, es zieht sich durch die ganze Laufbahn. Da sind immer diesen "frechen Kinder" ja ja - die Waren ja im Kiga schon so usw.
Häufig hatten die Erzieher irgendwann resigniert und die Lehrer ebenso , usw.
Das wünsche ich mir für meine Tochter natürlich nicht.

von Lelula am 13.06.2019, 14:16 Uhr

 

Antwort auf:

Meine Tochter ist im Kiga nur frech

Liebe Lelula,

Sie werden von zu Hause aus nichts erreichen. Das Verständnis einer Drei- bzw. fast Vierjährigen ist noch nicht ausgeprägt genug. Aus dem Grund müssen die Erzieher eingreifen. Besprechen Sie noch einmal mit den Erziehern, wie diese in entsprechenden Situationen reagieren. Fragen Sie auch gerne nach, warum sie es genau so machen und nicht anders. Gibt es Situationen ohne den Jungen, in denen Ihre Tochter "frech" ist oder ist sie nur mit dem Jungen so "temperamentvoll"? Auch diesbezgl. fragen Sie nach, ob aus Sicht der Erzieher nicht auch des Öfteren eine getrennte Beschäftigung sinnvoll und machbar wäre.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 14.06.2019

Antwort auf:

Meine Tochter ist im Kiga nur frech

Also, das, was du da beschreibst, ist doch nicht wirklich ungewöhnlich frech. Sie ist 4 und lässt sich zu Unsinn verleiten. Ganz normal. Du solltest sie nicht mit deiner Großen vergleichen. Sie hat eben einen anderen Charakter - ganz unabhängig von der Erziehung.
Du sprichst von KiGa-Wechsel, den du für ungünstig halten würdest. Warum denn den KiGa wechseln? Oder hast du den Eindruck, im aktuellen KiGa wird sich nicht genug gekümmert? Letztendlich bleibt es ja dabei: das passiert im KiGa und da sind eben die Erzieherinnen verantwortlich. Und wie gesagt: einem anderen Kind ins Bild greifen - das ist doch nichts ungewöhnlich freches? Ohne Hose rumlaufen - ja, das passiert in fast jedem KiGa in einem bestimmten Alter und auch hier müssen die Erzieherinnen mit den Kindern darüber sprechen, dass sie das nicht willen. Ich habe das Gefühl, du (oder auch der Kiga?) erwarten von einem kleinen Kind, dass es sich bitte wohlgefällig und sozusagen erwachsen verhält, weil es ihnen jetzt doch schon 2 x gesagt wurde. Das ist einfach zu viel verlangt.
Das ist meine persönliche Meinung. Frau Ubbens mag das anders sehen bzw. da noch Tipps haben. Ich aber finde, dass hier um alltägliche Dinge ein viel zu großes Drama gemacht wird.

von cube am 13.06.2019

Antwort auf:

Meine Tochter ist im Kiga nur frech

Nein, es waren nun die Auszüge von heute. Ich hatte schon mit ihrer Erzieherin das Gespräch gesucht und diese sagte mir auch, meine Kleine ist ein Mitläufer und macht jeglichen Blödsinn mit. Ihr kleiner Freund ist bei vielen Eltern unbeliebt, da er auch oft haut. Die größeren Kinder meiden meine Maus mitlerweile, da sie oft Dinge zerstört, wegnimmt usw. wie eben ihr kleiner Freund vormacht, er hat da auch seine große Freude mit. Viele Eltern verbieten ihrem Kind, mit dem Jungen zu spielen. Das möchte ich so nun nicht tun, wünsche mir eher, dass meine Tochter in den Blödsinn nicht mit einsteigt, sondern ihm sagt "nein" oder "das dürfen wir nicht"
Zu Hause weiß sie auch sehr genau, was richtig und falsch ist. Im Kiga scheint es ihr egal zu sein.

von Lelula am 13.06.2019

Antwort auf:

Meine Tochter ist im Kiga nur frech

Hallo,

ich finde das wie cube nicht außergewöhnlich.
Zu Hause ist zu Hause und Kindergarten ist Kindergarten - das kann sie ja schonmal unterscheiden und sie kann sich ja auch offensichtlich "gut" benehmen. Wobei ihr Verhalten im Kindergarten ja eher nicht "ungut", sondern "unangepasst" ist. Natürlich ist es nicht schön, wenn sie anderen Kindern etwas kaputt macht - aber wenden sich die Gleichaltrigen dann dauerhaft von ihr ab oder sind sie einfach berechtigt verärgert und dann ist auch wieder gut? Es macht irgendwie nicht den Eindruck, als dürften die Kinder das unter sich regeln, sondern als stehen beide Kinder unter Dauerbewachung.
Vielleicht ist es ihre (Deiner Tochter) temporäre Rolle, die Unangepasste und Freche zu sein, und dafür ist der Kindergarten meiner Meinung nach da, auch diese Erfahrungen machen zu können. Vielleicht wäre es eine Lösung, dass beide weniger Aufmerksamkeit für ihr Verhalten bekommen, dann wird so etwas schnell langweilig.
Und ich glaube nicht, dass sie es sich dauerhaft mit anderen Kindern verscherzt - sie ist vier, da werden noch keine Weichen für den Rest des Lebens gestellt, da ist alles noch im Fluss.

Viele Grüße

von Mamamaike am 13.06.2019

Antwort auf:

Meine Tochter ist im Kiga nur frech

Ja, aber im KiGa sind eben die Erzieherinnen zuständig. Wenn das "Problem" bekannt ist, sollten die Erzieherinnen es doch schaffen, da ein Auge drauf zu haben und rechtzeitig einzugreifen. Du kannst von daheim aus nichts machen. Und auch mit deiner Tochter zu reden, wird nicht viel nützen. Wenn ihr zu Hause seid, ist es zu späte. Was im KiGa passiert ist, hat sie teils vergessen, teils ist einfach der Kopf da gar nicht mir mit beschäftigt und es wird alles abgenickt, weil Mama das ja offenbar hören möchte.
Du kannst höchsten mit ihr ganz generell darüber sprechen, dass sie für sich selbst entscheiden soll, ob etwas gut oder schlecht ist/richtig oder falsch und es egal ist, was andere machen. Aber erwarte nicht, dass sie das sofort umsetzt :-)
Was sagen denn überhaupt die Erzieherinnen was sie an Maßnahmen ergreifen? Schließlich ist das ja ihr Resort.

von cube am 14.06.2019

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Tochter fühlt sich im Kiga nicht wohl

Hallo Frau Ubbens, Meine Tochter ist jetzt 4 Jahre alt und geht seit 1,5 Jahren in den Kindergarten. Und seitdem beobachte ich dass sie sich dort einfach nicht wohl fühlt.Sie ist seitdem auch immer wieder eine Mischung aus sehr sensibel,bis auch mal hin zu verstört,wütend.Sie ...

von NicoleBö. 16.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Tochter, Kiga

Mein Tochter weint wenn ich sie vom Kiga abhole.

Hallo, meine Tochter ( 2 Jahre) geht seit zwei Wochen in den Kiga. Wenn ich sie bringe nimmt sie eine Erzieherin auf den Arm und ich gehe einfach raus ohne große Verabschiedung. Das klappt ganz gut. Mit Verabschiedung konnte ich gar nicht gehen. Wenn ich sie wieder hole und ...

von Betty14 16.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Tochter, Kiga

"Schlechte Freunde" im KiGa - wie kann unsere Tochter (4) unabhängiger werden…?

Liebe Frau Ubbens, Sie haben uns bereits einmal sehr geholfen und heute möchte ich mich noch einmal mit einer sicher etwas merkwürdigen Frage an Sie wenden, die uns aber regelrecht umtreibt. Unsere Tochter, knapp 4, ist im ersten Jahr im Kindergarten, und hat sich zwei ...

von alva-b. 16.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Tochter, Kiga

meine Tochter will immer das was ein bestimmtes Mädchen vom KIGA hat

Wie soll ich darauf richtig reagieren. Meine Tochter und noch ein Mädchen aus dem KIGA sind ganz verrückt nach Schnecken. Das besagte Mädchen hatte vor einigen Wochen beim sogenannten Spielzeugmitbringtag eine kleine Transportbox mit Schnirkelschnecken drinnen , mit. Meine ...

von idamarie 04.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Tochter, Kiga

tochter ärgert im KIGA

Hallo! Ich wende mich an sie, weil meine tochter mich momentan an die grenzen bringt. sie ist nun das 2. jahr im KIGA und eig. lief es bisher gut. nun merke ich seit 2 wochen, dass es ihr nicht gut geht. daraufhin habe ich die erz. angesprochen, sie meinte in der tat hätte es ...

von maye07 14.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Tochter, Kiga

Sorgen um Tochter im Kiga

Hallo, ich mache mir mittlerweile so meine Gedanken, ob meine Tochter, 3 Jahre, irgendwann einmal richtig im kindergarten ankommt. Sie geht seit dem 01.10.13 vormittags in den Kiga. Wir hatten eine lange und sehr weinerliche Eingewöhnung. Mein kind ist sehr sensibel und ...

von butterblume2011 03.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Tochter, Kiga

Tochter (24 Monate) verweigert im KiGa Gespräch mit Erzieherinnen

Hallo Sylvia, meine kleine Tochter geht, seit sie 1 Jahr alt ist, in den Kindergarten - der einzige im Ort (also keine Alternative möglich) und bei Verbesserungsvorschlägen/Hinweisen/Nachfragen gehen sowohl ihre Stammerzieherinnen als auch die Leitung in eine ...

von JoLe12 25.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Tochter, Kiga

Warum ist meine Tochter im KIGA so schüchtern und spricht nicht?

Liebe Frau Ubbens, seit September geht meine Tochter (*21.9.2011) in den KIGA. Zuhause ist sie ein fröhliches Mädchen, was unheimlich viel erzählt und spricht und gerne spielt und neugierig und auch mal sehr bestimmt ihre Welt erkundet. Sobald sie jedoch morgens den ...

von 219hanna 29.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Tochter, Kiga

Tochter seit Kiga total verändert!!??

Hallo! Meine Tochte r(3) geht seit 5 Wochen in den Kindergarten. Es gefällt ihr da vom ersten Tag an sehr gut. Wenn ich sie dann Mittags aus dem Kiga abhole gehts los! Auf dem Weg vom Kindergarten bis zum Auto setzt sie sich ständig hin, will getragen werden, bis zur Haustür ...

von mucki220610 17.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Tochter, Kiga

Tochter weint bei Abschied im Kiga

Liebe Frau Schuster, unsere Tochter, 4 1/2 Jahre besucht seit April einen neuen Kiga, war davor ein 3/4 Jahre aus gesundheitlichen Gründen (Asthma) daheim. Eingewöhnung gab es faktisch nicht, ich war einen Tag dabei und sollte dann direkt gehen, was auch zunächst ...

von sani19 13.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Tochter, Kiga

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.