Christiane Schuster

"Meine Mama mag keine Deutschen"

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Liebe Frau Schuster,

Ich kopiere Ihnen mal meinen Beitrag aus dem Mehrsprachenforum und waere dankbar fuer ihre Meinung.

Meine Tochter kam neulich ganz verstoert nach Hause ,weil ein Maedchen nicht mit ihr spielen durfte (!!!!), da sie deutsche sei und ihr Grossvater (ich weiss, es muesste eigentlich mindestens der Urgrossvater sein) gegen den Grossvater des Maedchens gekaempft hatte. Beide Maedchen waren wohl ziemlich ungluecklich.

Ich war natuerlich total sauer und habe a) der Mutter einen Brief geschrieben (so freundlich wie ich konnte), dass meine Tochter ziemlich upset gewesen sei und b) der Schule geschrieben, dass ich keine Namen nennen und kein Kind blossstellen wolle, aber darum bitten wuerde dass das Thema "Herkunft spielt bei Freundschaft keine Rolle" doch noch mal verstaerkt werden sollte - das steht naemlich im Lehrplan.

Die Direktorin hat dann angerufen, sie brauche unbedingt einen Namen, sonst koenne sie gar nix machen und, na ja, ich habe leider nach einigem hin und her klein beigegeben, worauf sie sofort die Mutter rundgemacht hat.

Die Mutter hat alles abgestritten, die Direktorin hat wieder bei uns angerufen, unsere Tochter habe "Unsinn" erzaehlt und die Mutter habe private Probleme mit mir (kann sie gerne haben - das Problem ist wirklich nicht, dass wir auf eine Freundschaft mit der Familie angewiesen sind !!!)

Ich bin ziemlich am Kochen und weiss nicht, ob und wie ich reagieren soll - jetzt stehen wir so da, als wuerden wir unsere Stellung als Auslaender ausnutzen, um private Probleme ueber die Schule zu regeln und gleich der Familie die Direktorin auf den Hals zu hetzen.

Soll ich da nochmal was an die Schule schreiben oder die Sache im Sand verlaufen lassen, damits nicht noch schlimmer wird? Auch hat meine Tochter bald Geburtstag - soll ich das Maedchen als Einzige in der Klasse ausschliessen oder sie einladen und der Mutter den schwarzen Peter zuschieben, sie nicht gehen zu lassen, auf die Gefahr hin, dass das Theater nochmal von vorne losgeht? Vielleicht waere es ganz gut, das Kind nicht einzuladen, damit die Mutter merkt, dass sie damit auch ihrem Kind was antut? Das Maedel wird sowieso leiden, glaube ich. Sie hat geweint, weil sie nicht zu meiner Tochter durfte.

Ansonsten ist weder mir noch meiner Tochter der Kontakt superwichtig, das Maedchen ist nicht ihre beste Freundin und sie ist in ihrer Klasse sehr beliebt. Zu uns kommen viele Kinder nach Hause. Das einzige Problem ist, dass das Maedchen bei der Tagesmutter die einzige Spielkameradin ist. Eine andere Tagesmutter ist zur Zeit im Ort nicht frei, so dass sich die Frage, ob ein Wechsel angesagt ist, fuer keine von beiden Familien stellt.

Danke fuer Ihre Meinung

von scotgirl am 23.06.2009, 21:55 Uhr

 

Antwort auf:

"Meine Mama mag keine Deutschen"

Hallo Ratsuchende
Das Verhalten der Direktorin kann ich ebenso wenig wie Sie verstehen, da sie doch eigentlich wissen müßte, wie man mit derartigen Aussagen von Kindern umzugehen hat.- Im Nachhinein hätten Sie die Angelegenheit besser direkt mit den Eltern des Mädchens besprechen sollen, aber nachher ist man immer klüger.-
Nun schlage ich Ihnen vor, die Mutter des Mädchens einmal anzurufen, ihr entschuldigend zu sagen, dass Sie aus diesem Gespräch unter Kindern ganz gewiß kein Drama entstehen lassen wollten, da nun Ihre beiden Kinder die Leidtragenden sind.
Überlegen Sie dann einmal gemeinsam ob es nicht sinnvoll sei, politische Gegebenheiten aus dem Kontakt der beiden Mädels herauszuhalten und sie miteinander spielen zu lassen. Die Kinder können nichts für Aktionen, die zwischen den älteren Generationen gelaufen sind und wissen vermutlich auch (noch) gar nichts davon.- Warum sollte man den Frieden der Beiden zerstören wo doch eigentlich JEDER Frieden haben möchte?
Wie Sie als jeweilige Eltern oder Großeltern darüber denken interessiert noch kein Kind.-

Liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 24.06.2009

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Schlimmes Klammern an Mama

Liebe Frau Schuster, meine 2-jährige Tochter klammert momentan so enorm an mir, dass ich kaum noch Luft zum Atmen bekomme. Das geht beim morgendlichen Prozedere bereits los, indem mein Mann sie weder wickeln noch anziehen oder waschen "darf", er darf sie nicht ins Bett ...

von sanwen 16.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mama

Super MamaPhase (2 Jahre)

Hallo Frau Schuster, Meine Tochter war schon immer sehr Mama fixiert. Sie wurde seit dem Alter von 7 Monaten fremdbetreut und geht immer gerne in die Krippe. Mein Mann hat meistens 'Morgendienst' und bring Anouk in die Krippe, ansonsten mach ich jedoch fast alles (baden, ...

von BelgienJanine 06.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mama

mamakind?????

hallo, meine frage ist mein sohn ist jezt 17 monate alt, und immomenthaben wir schwirigkeiten ,wenn mein sohn ewas nicht beckommt oder wenn ich ihn nicht auf den arm nehmen will oder im was nicht passt.bekommt er voll den wutafall dauert zwischen 5 und 20 min.bis er sich ...

von coco22 16.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mama

versöhnung zwischen Mama und Papa

Hallo,. ich habe mich vom Vater meines Sohnes vor 3 jahren getrennt. Unser Kontakt war immer mal gut mal nicht so gut. er sieht seinen Sohn regelmäßig 1- 2 Mal die Woche. ich hatte bis vor paar Wochen eine Beziehung, zum Schluss nur noch Affäre (gleicher Mann). ich will ...

von newlife I 14.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mama

Mama-Wochenende

Hallo Frau Schuster, heute schreib ich, weil mein schlechtes Gewissen mich treibt. Das erste mal seit der Geburt meiner Töchter (3 und 1 1/2) werde ich dieses Wochenende mit Freundinnen auf Wellness fahren (mein Mann hat es mir geschenkt und er wäre bitterböse würde ich ...

von goerlie 25.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mama

Mamakind

Hallo! Mein Sohn wird nächste Woche vier Jahren und ist noch immer ein totales Mamakind. Er will überall sein wo ich bin. Will ich nur schnell mal zum einkaufen muss er unbedingt mit weil er sagt er will dort sein wo ich bin. Ich bin oft ziemlich gestresst deswegen, weil ich ...

von Laurin 22.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mama

Wie bring ich meiner Tochter die Trennung von mama und papa bei?

Liebe Frau Schuster, ich möchte mich ihnen kurz vorstellen und die Situation erklären. 2004 kam meine Leonie zur Welt, in dem Zeitraum lernte ich meinen Partner kennen. Er behandelte Leonie immer wie seine eigene Tochter, alle sagten immer das ist der perfekte ...

von claudi0162 22.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mama

nochmal wegen Mama weint...

Liebe Frau Schuster, ich wollte nur nochmal was sagen wegen meinem letzten Beitrag: Wenn mein Sohn wirklich richtig brüllt, schreit und sich auf den Boden wirft komme ich absolut nicht an ihn ran. Zu Hause erkläre ich ihm dann kurz warum ich das und das so machen möchte und ...

von Lill 21.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mama

Mama geht - Sohnemann weint?

Also mein Sohn ist jetzt ein Jahr alt und geht seit 6 Monaten zur Tagesmutter. Er fühlt sich dort sehr wohl. Bisher war es so, dass ich bzw. wir (mein Mann und ich zusammen) ihn zur Tagesmutter gebracht haben. Er hat auch nie geweint. Leider haben wir nie ausprobiert, ...

von Hotsprings 14.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mama

Dickköpfchen, egal was Mama sagt

Hallo Frau Schuster, es geht um meinen Kleinen er ist gerade zwei geworden und ist sehr lebhaft und aufgeweckt und eigentlich ein ganz Lieber. Er läuft sehr gerne zu Fuß, Dreirädchen, Buggy oder Tragen ist doof. Find ich auch ganz OK. Solange wir einfach nur in der Gegend ...

von Shitara 16.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mama

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.