Christiane Schuster

mal ne frage für ein älteres kind

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo,

ich hoffe sie können mir auch weiterhelfen.....mein sohn ist aber schon älter....

es geht darum ....
(ich versuche es kurz zu machen)

....mein sohn stiehlt(nicht nur geld aus meiner börse sondern er wurde auch schon 2x beim ladendiebstahl ertappt)....und lügt mich an (fast immer)

zudem ist er total ohne motivation in der schule und auch daheim bei den hausaufgaben....er hat deswegen schon größe wissenslücken...aber wenn man ihm was erklärt (erklären möchte), gehts bei einem ohr rein und beim nächsten wieder raus....

die nachilfe (hausaufgabenbetreuung in der schule) bringt leider auch nicht viel....aber so macht er wenigstens seine aufgaben (zuhause ohne betreuung verweigerte er seine aufgaben zu machen)

wir haben fast täglich nur noch zank und streit.....und ich weiß nicht wie ich ihm helfen kann

er ist jetzt 9 jahre alt
sein verhalten ist seit ca. anderthalb jahren so...und es verschlechtert sich von tag zu tag.....manchmal gibt es lichtblicke...aber die halten...(trotz viel lob usw.) nicht lange....auch jetzt loben wir ihn für jeden kleinsten erfolg....leider ohne erfolg...

was können wir noch tun???

vielen Dank im voraus
(auch wenn Sie bei älteren kindern sich nicht auskennen sollten....allein das ich hier schreiben durfte hilft mir schon sehr)

von trau mich nicht am 29.01.2000, 20:35 Uhr

 

Antwort auf:

mal ne frage für ein älteres kind

Hallo "Trau mich nicht"
Ihr Sohn scheint innerlich sehr unzufrieden zu sein. Immer wieder muß er Niederlagen einstecken. Aus diesem Teufelskreis scheint er auch nicht mit Ihrer Hilfe allein herauszufinden und steigert sich deshalb immer mehr in Dinge hinein, die er eigentlich gar nicht möchte. Vielleicht würde ihm die Teilnahme in einer Sportgruppe dazu verhelfen Druck abzulassen und sein Selbstwertgefühl wieder zu steigern? Fragen Sie doch mal Ihren Kinder- oder Hausarzt. Eventuell kann ihm auch eine Kur oder ein Schulpsychologe weiterhelfen? Warten Sie nicht mehr ab, handeln Sie, bevor Ihr Sohn ganz an sich verzweifelt.
Ich drück`Ihnen die Daumen!!!

von Christiane Schuster am 31.01.2000

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.