Christiane Schuster

Machtprobe?

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Liebe Frau Schuster,

unsere Tochter (6) ist im Moment offensichtlich in der sog. Vorschulpubertät...
Ich stehe öfter vor dem Problem, dass sie es auf kleine Machtproben anlegt.

Ist sie mal wieder sehr frech und schmollt oder zickt rum, schicke ich sie auf ihr Zimmer. Ihre Antwort "nein". Sage ich dann ich möchte sie, solange sie so frech oder zickig ist nicht mehr sehen, sie solle bitte gehen, stellt sie sich extra breit hin und sagt wieder"nein".

Wie würden sie reagieren? Wie setzte ich mich da durch? Muss ich das überhaupt? Soll ich das ignorieren?
Zum Raustragen ist sie zu groß....

Natürlich bringt sie mich mit diesem Verhalten hoch- das weiß sie auch. Also versuche ich einerseits ruhig zu bleiben, möchte ihr aber auch nicht alles durch gehen lassen.
LG
lulu

von lulu67 am 17.05.2011, 12:36 Uhr

 

Antwort auf:

Machtprobe?

Hallo lulu
Bitte fragen Sie Ihre Tochter einmal direkt, warum sie denn so zickig, bzw. frech ist. Dann versuchen Sie gemeinsam eine Konfliktlösung zu finden.

Kommt es dennoch mal zu einem trotzigen, Ihre Reaktion testenden Nein, antworten Sie mit einem ebenso bestimmten: "Doch, weil...". Nehmen Sie notfalls Ihre Tochter an die Hand, um sie dann "wie ein Baby" in ihr Zimmer zu führen.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 17.05.2011

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.