Christiane Schuster

Liebt mein Kind die Oma mehr als die Mama?

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo,
meine Tochter ist 22 Monate alt und wir haben ein wirklich sehr inniges Verhältnis. Ich bin ihre Bezugsperson und sie zeigt mir auch, dass sie mich liebt. Aber, da ist ihre Oma, meine Mutter. Sie ist auf eine extreme Art vernarrt in meine Tochter und liebt sie abgöttisch. Ich finde es ja schön, muss auch nie ein schlechtes Gewissen haben, meine Tochter mal dort zu lassen, weil sie sich sehr wohl fühlt bei ihr. Meines Erachtens aber zu wohl. Denn wenn die Oma da ist, dann bin ich komplett abgeschrieben. Ich darf nicht mehr ihren Wagen schieben, ihre Tasche tragen, sie anziehen, ich höre immer nur "Mama nicht, Oma". Das verletzt mich wirklich sehr, weil ich nicht weiß, was ich falsch mache oder woran es liegt.
Es gibt oft ein riesen Theater, wenn sie mit nach Hause soll und schreit richtig nach ihrer Oma.
Ich bin so traurig darüber und es tut mir so weh. Auch wenn sie sich dann weh getan hat, will sie zur Oma, wenn sie da ist und nicht zu mir.
Ich gebe meinem Kind alles was es brauch, ich unternehme sehr viel mit ihr und sie steht bei mir an erster Stelle. Ich bin 24 Stunden für sie da und von daher kann ich es nicht verstehen, dass sie mich wegstößt.
Meinerseits sind schon viele Tränen geflossen, meine Mutter genießt es natürlich, dass die Kleine so auf sie abfährt, und tut natürlich auch nichts dagegen. Leider ist mein Mann auch die Woche über berufsmäßig weg und da bin ich natürlich auch viel bei meinen Eltern. Wahrscheinlich aber zu viel.
Ich hoffe auf Hilfe und vielleicht eine Antwort, was ich ändern kann oder auch woran es liegt. Danke.
Viele Grüße
Jacqueline

von stine0207 am 28.06.2011, 21:37 Uhr

 

Antwort auf:

Liebt mein Kind die Oma mehr als die Mama?

Hallo Jaqueline
Bitte seien Sie nicht länger traurig. Für Ihre Tochter sind und bleiben Sie die vertrauteste Bezugsperson, die sie über Alles liebt.
Die Oma wird natürlich auch geliebt. Sie genießt den Status für Ihre Tochter etwas Besonderes zu sein, während Sie -wie alle Mamas- etwas Selbstverständliches sind.
Und: Wer liebt nicht das Besondere?-

Ändern brauchen Sie eigentlich überhaupt nichts, da es Ihrer Tochter mit zunehmender Entwicklung bei Oma zu langweilig wird und sie sich lieber an ca. Gleichaltrigen orientieren möchte.

Wichtig ist, dass Sie sich mit Ihrer Mutter einig sind in den Eckpunkten Ihrer Erziehung. Alles Weitere wird sich von ganz allein regeln und auch immer mal wieder verändern.

Kopf hoch, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 29.06.2011

Antwort auf:

Liebt mein Kind die Oma mehr als die Mama?

Hallo stine0207,

Deine Frage ist aus 2011, aber vielleicht kommt meine Nachricht irgendwie doch noch zu Dir.

Ich hab das gleiche Problem mit meinem Sohn. Ist manchmal wirklich nicht leicht, mitzuerleben, wie schnell sich ein Kind abzunabeln beginnt, gell? Würde gerne mal ein paar Zeilen mit Dir wechseln.

Liebe Grüße von
Spatz123

von Spatz123 am 13.02.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Krankheit von Oma

Guten morgen Frau Schuster Ich habe ein akutes Problem mit meiner 7 1/2 jährigen Tochter. Meine Eltern wohnen in einer großen Einliegerwohnung, bei uns am Haus. Somit sehen die Kinder Oma und Opa jeden Tag. Meine Eltern sind normalerweise sehr fit und mobil. Toben und ...

von mamavonhier 15.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Oma

Tochter 17 Monate alt soll bei Oma und Opa schlafen

Hallo Frau Schuster! Ich brauche ihren Rat. Unsere 17 monate alte Tochter sollte am kommenden Samstag mit ihrer Schwester bei Oma und Opa schlafen. Am Anfang fand ich diese Idee gar nicht so blöd, aber mittlerweile möchte ich das eher nicht mehr. Bis vor etwa einer Woche ...

von SarasMami 24.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Oma

Angst bei Oma

Hallo, Ich habe ein sohn der 2 jahre ist, und wenn wir bei meinen eltern sind können wir ihn nicht mehr da lassen. Er fängt dann an ganz bitterlich zu weinen und zu schreien. Dieser zustand ist er seid oktober 2010. Ich muß dazu sagen wir hatten eine ausnahme situation. An ...

von 1981 22.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Oma

Kind ist total abweisend nach dem Wochenendbesuch bei der Oma!

Hallo, meine Tochter (5) hat ADHS und war übers Wochenende bei meiner Mutter da sie da immer gern hin will.Als sie dann gestern wieder kam und meine Mutter weg war hat sie nur geweint und wollte wieder zu ihrer Oma.Ich konnte ihr nichts recht machen und wenn ich zu irgendwas ...

von Bienchen30 14.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Oma

bleibt nicht mehr bei oma- sorry, lang

Hallo, durch das zarte Alter meiner Tochter bin ich hier vielleicht nicht ganz richtig, vielleicht können Sie mir trotzdem einen Rat geben. Meine Tochter ist 8 1/2 Monate alt und ich arbeite freiberuflich (physiotherapeutin) jetzt in der elternzeit 2mal wöchentlich, ...

von cereza 27.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Oma

eine woche bei oma?? vier jahre alte tochter

hallo frau ch, schuster, ich habe eine für mich mal dringende frage, ich muss nächste woche wegen einer beruflichen veränderung für mehrer tage fort. nun könnt ich mein kind zu der betreuungsperson geben, die sie auch sonst betreut wenn ich arbeite, diese belastung, 24 stunden, ...

von din7 23.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Oma

blöde Mama, blöder Papa, blöde Oma.....

Hallo Frau Schuster, und wieder einmal brauchen wir bitte ihre Hilfe.... Unsere Tochter 3 Jahre alt bezeichnet uns seit vielen Wochen als "blöd", wenn irgendwas nicht so geht, wie sie es möchte. Schimpft man sie, weil sie was anstellt sagt sie..."blöde Mama", der Papa ...

von bardoline 25.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Oma

oma und opa

Wir haben ein echtes oma und opa - problem. Wenn die beiden timi (2Jahre) mal länger als 3 tage nicht sehen, bekommen wir schon die ersten spitzen zu spüren.Deshalb trauen wir uns schon garnicht längere Auszeiten von Oma und Opa zu nehmen. Einfach um böses Blut zu ...

von Timi08 13.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Oma

Betreuung durch Oma und Opa + ab einem Jahr in KiTa

Hallo. Unsere Tochter ist nun 26 Wochen alt. Sie ist sehr ausgeglichen, schreit und weint selten und ißt auch schon sehr gut die Beikost. Oma hat sie auch schon gefüttert-kein Problem! Allgemein ist sie ein sehr freundliches und fröhliches Kind. Fremdeln tut sie bisher noch ...

von Melcat 09.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Oma

Oma setzt sich nicht durch

Guten Morgen Frau Schuster, meine Eltern wohnen bei uns im Haus. (Eigene Wohnung). Wenn meine Jungs 2,5 und 4 3/4 im Garten ist, spielt meine Mutter oft mit ihnen. Finde ich auch klasse. Das Verhältnis zwischen ihr und den Jungs ist echt gut. Allerdings kann sich meine ...

von vw76 07.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Oma

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.