Sylvia Ubbens

Krippen-Eingewöhnung plötzlich schwierig

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Sehr geehrte Frau Ubbens,

mein Sohn (2 J.) ist Anfang September in die Krippe gekommen. Er ist direkt interessiert und neugierig mit mir dort hingegangen und hat sich - natürlich noch etwas zögerlich- umgesehen. Nach zwei Tagen waren wir leider krank und mussten pausieren. Am 20.09. haben wir neu gestartet und es lief alles sehr gut. Ich konnte den Raum zum „Pipi machen“ ohne Protest verlassen und er hat gespielt. Inzwischen konnte ich mich nach einigen gemeinsamen Minuten in der Gruppe verabschieden. Er hat dies ohne Tränen akzeptiert. Er fragt wohl immer mal wieder nach mir und bekommt gesagt, dass ich ihn nach der Arbeit wieder abhole. Nach 1,5 Std. wurde ich freudig empfangen. Wir gingen dann gut gelaunt nach Hause. Nach zwei Wochen möchte er nun von heute auf morgen nicht mehr hin. Er weint nach dem Aufstehen, will sich nicht anziehen lassen und zurück ins Bett. Auf der Autofahrt weint er, genauso wie beim Betreten der Gruppe. Ich bleibe nun wieder etwas länger bei ihm, bis er sich nicht mehr festklammert. Ich kann dann gehen und er lässt sich wohl schnell beruhigen und spielt. Die Erzieherinnen sind sehr liebevoll und geduldig mit ihm. Der Empfang beim späteren Abholen ist freudig und er hat keine Eile, aus der Kita zu flüchten. Manchmal will er nach einer Umarmung noch weiter spielen.
Ich habe nun viel über das Thema der aufkommenden Trennungsangst und deren Folgen gelesen und bin sehr verunsichert. Wie soll ich mit dem morgendlichen ablehnenden Verhalten auf dem Weg bis zur Kita umgehen? Herr Post schreibt hier im Forum, dass das schnelle Beruhigen vor Ort nur überspielt sein kann und er evtl. dennoch leidet. Er ist ein mutiges, aufgeschlossenes Kind - nun aber etwas anhänglicher. Ab und an erzählt er nachmittags: „Mama geht arbeiten. Kommt wieder.“ Ich habe Sorge, ihm durch die Bringsituation und die Krippe allgemein sein Urvertrauen zu nehmen und seine gesunde psychische Entwicklung zu gefährden. Wie beurteilen sie dies? Muss ich im einfach etwas mehr Zelt geben, sich an die neue Routine zu gewöhnen? Im Zweifel auch erstmal unter Tränen? Oder sollte ich ihn abmelden, bis er drei wird? Die Frage ist nur, ob die Eingewöhnung dann anders abläuft. Ich bin maximal verunsichert, was er sicher auch spürt.

Herzlichen Dank für Ihre Rückmeldung.

Frau A.

von Frau A. am 06.10.2021, 00:24 Uhr

 

Antwort auf:

Krippen-Eingewöhnung plötzlich schwierig

Liebe Frau A.,

Ihr Sohn hat gemerkt, dass der Krippenbesuch keine Ausnahme mehr ist, sondern regelmäßig stattfindet und damit auch eine Trennung von Mama. Die meisten Kinder sind am liebsten bei Mama oder Papa. Dies versucht Ihr Sohn Ihnen zu vermitteln. Das ist auch völlig in Ordnung. Dennoch zeigt Ihr Sohn auch, dass es ihm ihn der Kirppe gut geht. Er lässt sich schnell beruhigen und hat beim Abholen keine Eile die Krippe schnellstmöglich zu verlassen. Wichtig ist, dass er sich nach kurzer Zeit beruhigen lässt. Da dies so ist, wird ihre Bindung nicht leiden und er sich in allen Bereichen gut weiter entwickeln.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 06.10.2021

Antwort auf:

Krippen-Eingewöhnung plötzlich schwierig

Hallo! Ich habe auch gestern einen Beitrag verfasst - bei uns ist es viel schwieriger seit Erkältung gewesen. Ich habe damals bei der Eingewöhnung meines Sohns auch immer mal wieder in dem Forum gelesen bei Dr. Posth und ich habe auch selbst Psychologie studiert. Ich finde, das sind sehr extreme Ansichten und es hat mich sehr verunsichert. Hab mich richtig schlecht gefühlt. Und irgendwann - nachdem meine Hormone sich eingependelt hatten und ich wieder klarer denken konnte, wurde ich richtige wütend auf diese ganze Verunsicherung, die dadurch geschürt wird. Dann müssten ja fast alle Kinder heutzutage bleibende Schäden bekommen, da diese Trennungsangst und Verarbeitung bei jeder Eingewöhnung mit dazu gehört, da das Kind das ja irgendwann auch erst realisiert. M.E. ist das Verhalten deines Sohnes ganz normal und auch wichtig für ihn, dass er das verarbeitet.
Liebe Grüße

von mima278 am 06.10.2021

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Eingewöhnung

Hallo! Ich habe eine Frage zur Eingewöhnung in die Kita. Meine Tochter (jetzt 19 Monate) geht seit September in die Krippe. Die Eingewöhnung nach dem Berliner Modell lief wie im Bilderbuch (was mich schon wunderte, da sie vorher jegliche Betreuung auch durch die Großeltern ...

von mima278 05.10.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung

Kita Eingewöhnung- wie sollen wir uns dem Kind gegenüber verhalten

Guten Morgen..ich hatte in Aug. Bereits nach Rat geftagt..und zwar ist mein 3 jähriger Sohn in der Eingewöhnung.er ist sehr sensibel und war auch vorher nie in Fremdbetreuung.wir haben die Gruppe in Sep. Gewechselt weil die Erzieher der ersten Gruppe wenig einfühlsam waren und ...

von HappyMami39 30.09.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung

Eingewöhnung Krippe

Hallo, Meine Tochter ist 13 Monate alt und gewöhnt sich seit letzter Woche in der Krippe ein (9 Kinder, 3 Erzieher). Eigentlich scheint alles super zu laufen. Die erste Trennung schon am 3. Tag für eine Stunde ohne Weinen. Seit Mittwoch (also Tag 7) gehe ich gar nicht mehr ...

von Dessiree 23.09.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung

Eingewöhnung

Guten Tag Frau Ubbens, unsere Tochter ist ein fröhliches, willensstarkes, aber auch sensibles, vorsichtiges, wortgewandtes Kind. Immer schon vorsichtig bis ängstlich mit Kindern. Sie ging aber mit knapp 2 ohne große Probleme zu einer Tagesmutter mit 3 weiteren Kindern. Unsere ...

von NinaPa 23.09.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung

Kiga Eingewöhnung

Hallo, mein Sohn 3 Jahre und 3 Monate, geht heute den dritten Tag in den Kindergarten. Er ist vom Wesen her eher der Beobachter und ihm wird es schnell zu viel mit so vielen Kindern. Gestern hatten wir die erste halbe Stunden Trennung. Heute 45 Minuten und als ich ...

von KaTij18 22.09.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung

Spielgruppe ohne Eingewöhnung

Sehr geehrte Frau Ubbens, meine Tochter hat die Möglichkeit an einer pädagogischen Spielgruppe teilzunehmen. Die Betreuung ist ohne Eltern 2-3 mal wöchentlich für 2 Stunden. Dort befinden sich Kinder im Alter zwischen 2 und 3 Jahren. 10 Kinder werden durch 2 Pädagogische ...

von Nikos 14.09.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung

Wie kann ich die Eingewöhnung bei der Tagesmutter positiv fördern?

Sehr geehrte Frau Ubbens, vorab: entschuldigen Sie bitte den langen Text. Meine Tochter ist 1,5 Jahre alt und wird seit Anfang August bei der Tagesmutter (insgesamt 5 Kinder) eingewöhnt. Meine Tochter hatte aufgrund der Corona-Pandemie kaum Kontakte, wurde ausschließlich ...

von Vanda 07.09.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung

Kita Eingewöhnung gescheitert?

Guten Morgen! Meine Tochter ist nun 2,5 Jahre alt und befindet sich aktuell in der 3. Woche der Kita Eingewöhnung. Die erste Woche ist erstaunlich perfekt verlaufen. Am ersten Tag waren wir 1,5 Stunden zusammen in der Gruppe. Am 2. und 3. Tag ist sie bereits 45 Minuten bis 1,5 ...

von dance0404 02.09.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung

Kita Eingewöhnung klappt gar nicht.

Hallo Frau Ubbens, wir (Kind 16 Monate) befinden uns nun die vierte Woche in der Kita Eingewöhnung. Davon war unsere Bezugserzieherin die erste Woche nicht da. Nun ist es so, dass mein Sohn von Anfang an große Schwierigkeiten hatte sich zu lösen. Es ist eine ganz kleine ...

von Bibi89 24.08.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung

Während Eingewöhnung bei der Kindertagespflege den Vertrag widerrufen

Hallo ich hab da mal eine Frage. Mein Kind geht seit dem 19.07 zur tagesmutter leider klappt es nicht so ganz und ich möchte ihn nicht zu sehr damit belasten weil er dort andauert schreit und sehr lange wohl weint. Meine Frage wäre könnte ich den Vertrag vom 15.7.21 noch ...

von HELsa 27.07.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.