Christiane Schuster

krampfen

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo!
Meine Tochter (8Monate) hat -eigentlich von Geburt an- eine merkwürdige
Angewonheit; sie krampft und das mehrmals täglich. Anfangs dachten wir es wären Blähungen, das ist es aber nicht (nur sehr selten). Sie macht das nur in Rückenlage indem sie die Beinchen und Arme rechtwinklig anzieht und den ganzen Körper anspannt. Manchmal bekommt sie dann auch einen roten Kopf und schwitzt vor lauter Anstrengung. Schmerzen hat sie dabei wohl nicht. Vorzugsweise macht sie dies wenn sie hungrig/müde wird oder friert aber auch "einfach so". Meine Eltern meinten das ich als Baby ähnliche Verrenkungen gemacht hätte aber nicht so häufig. Was kann das sein? Sie war im Alter von 8 Wochen sehr krank (Hirnblutung mit unklarer Ursache) und lange im Krankenhaus, kann es eine Art von Frustabbau sein? Wenn sie nicht so gut drauf ist (z.B. während einer Zahnungsattacke) kommt das gekrampfe häufiger vor. Wir sind unsicher wie wir darauf reagieren sollten, ich versuche immer sie zu entspannen indem ich sie streichele und mit ihr rede. Das bringt aber nicht immer was. Haben Sie eine Tip?

Dini

von dini am 09.08.2000, 20:46 Uhr

 

Antwort auf:

krampfen

Hallo dini
Mit dieser Frage wenden Sie sich doch bitte an Ihren Kinderarzt, der Ihre Tochter persönlich kennt oder stellen Sie Ihr Problem dem Kinderarzt Dr. Busse hier im Forum vor. Da viel Liebe, körperliche Zuwendung und tröstende Worte nicht genügend zur Entspannung Ihrer Tochter beitragen, könnte doch auch eine medizinische Indikation vorliegen, die sich meiner Kompetenz als Pädagogin entzieht.

Viel Erfolg und: bis bald

von Christiane Schuster am 10.08.2000

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.