Christiane Schuster

Kopf wird auf den Boden gehauen

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo

Ich hoffe mir kann jemand meine Frage beantworten. Und zwar geht es darum meine Tochter Vanessa fast 13 Monate, haut wenn sie ihren Willen nicht bekommt ihren Kopf auf den Boden. Sie weint dann weil sie es nicht abschätzen kann und tut sich natürlich dabei weh. Wie soll ich mich verhalten damit sie es läßt bisher habe ich es ignoriert und habe auch nicht getröstet bei ihrem selbst verursachten Schmerz. Ich weiß mir sonst nicht zu helfen, ich habe Angst so ein Kind mit Aggressionen groß zu ziehen.Vanessa ist ansonsten ein sehr liebes aber trozdem aufgewecktes Kind. Ich hoffe bald eine Antwort zu bekommen.

Allen schöne Feiertage und schönen Dank im vorraus

Michaela

von Michaela am 21.12.1999, 22:40 Uhr

 

Antwort auf:

Kopf wird auf den Boden gehauen

Hallo Michaela,

bestimmt können Sie erkennen, wann Ihre Tochter wütend wird und hilflos ihren Kopf auf den Boden wirft. Versuchen Sie, sie vorher in den Arm zu nehmen und ihr zu erklären, warum sie ihren Willen nicht bekommen kann.
Indem Sie ignorieren wird Vanessa noch unsicherer und sie wird immer häufiger weinend mit dem Kopf auf den Boden schlagen. Geben Sie ihr die Sicherheit, dass Sie ihr immer helfen, wenn sie allein nicht weiterweiß.
Vertrauen ist eine wichtige Basis um ein zufriedenes Kind in die Selbstständigkeit zu führen.
Stressfreie Feiertage!

Chr. Schuster

von Christiane Schuster am 22.12.1999

Antwort auf:

Kopf wird auf den Boden gehauen

Liebe Michaela,

ich würde mein Kind auf jeden Fall aufheben und trösten damit es sich wieder beruhigt und dann versuchen seine Aufmerksamkeit auf etwas anderes zu lenken.

Meine Tochter ist jetzt 16 Monate alt und reagiert manchmal auch sehr trotzig wenn sie etwas nicht bekommt und wirft sich hin, ich glaube wenn man Verständnis dafür zeigt dass das Kind (aus welchem Grund auch immer) enttäuscht ist und erklärt dass man es versteht aber es leider nicht anders geht, entschärft sich die Situation meistens und ist nach kurzer Zeit vergessen.

Agressiv würde sie meiner Meinung eher wenn Du sie nicht beachtest - denn es geht den Kindern ja auch um Liebe und Verständnis - dass wir im Leben nicht alles bekommen, lernen wir ja alle früher oder später noch!

Ich wünsche Euch viel Geduld!

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2000!

Ute

von Ute am 22.12.1999

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.