Sozialpädagogin Sylvia Ubbens

Kindererziehung

Sylvia Ubbens, Dipl.-Sozialpädagogin

   

 

Kita früher als geplant?

Liebe Frau Ubbens,

Meine Tochter wird im Mai 2. Sie hat einen 3,5 jährigen Bruder, der seit er 2,5 ist zur Kita geht. Also gehen wir jeden Tag dahin, um ihn da abzugeben. Neulich habe ich sie für ca 1,5 Stunden aus einem bestimmten Grund ausnahmsweise abgegeben. Sie hat da gegessen, gespielt und mich nicht ein Mal gesucht. Als ich sie mitnehmen wollte, hat sie geweint. Ihr Bruder war in einer anderen Gruppe. Eigentlich hat sie erst mit 2,5 einen Platz in der Kita. Nun habe ich dort gefragt, ob es früher möglich wäre, weil sie ja offensichtlich mehr als bereit ist. Sie spricht die Kita oft an. Meinen Sie es ist zu früh, wenn ich sie noch vorm zweiten Geburtstg da abgebe? Ich habe das Gefühl, dass sie sich sehr freuen würde. Auf der anderen Seite ist sie für mich noch so klein. Sie kann schon reden, aber nicht alles wiedergeben, was sie erlebt hat. Die Kita ist super und ich vertraue den Erziehern.
Ich glaube ich möchte nur Ihre Meinung und Erfahrung dazu fragen.
Ob es überhaupt möglich sein wird, weiß ich nicht. Aber es kann vielleicht auch schnell gehen mit dem früheren Platz, wenn jemand umzieht oder Ähnliches.
Vielen Dank!

Liebe Grüße
Whity

von Whity am 09.01.2019, 13:41 Uhr

 

Antwort:

Kita früher als geplant?

Liebe Whity,

ich schließe mich der Antwort meiner Vorrednerin an.

Grundsätzlich schadet ein Kitaeintritt mit einem Jahr nicht. Kinder in dem Alter reagieren aber sehr unterschiedlich, so dass sich manche kleine Kinder mit der Trennung von Mama schwer tun und andere nicht.

Ein Richtig oder Falsch gibt es demnach nicht. Vielmehr gilt das elterliche Gefühl (oder der elterliche Zwang (Arbeit)). Die Entscheidung werden Sie als Eltern für Ihre Tochter treffen müssen.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 11.01.2019

Antwort:

Kita früher als geplant?

Ich denke, dass kannst nur du selbst beantworten. Wenn du den Eindruck hast, sie ist generell bereit dafür und DU bist es auch, dann sprichst ja nichts dagegen.
Aber: wenn du dich nur auf diese einmaligen 1,5 Std stützt, halte ich das für voreilig. Die meisten Kinder sind erst mal geflasht vom Spielangebot, den anderen Kindern und registrieren gar nicht, das Mama weg geht. Das sieht aber nach 1 oder 2 Wochen oft ganz anders aus. dann ist erste Lack ab und es wird auch bewusst "das ist keine tolle Abwechslung - das ist jetzt tägliches Programm". Die Eingewöhnung fängt dann oft erst richtig an. Nicht wenige Eltern fragen dann hier, warum ihr Kind plötzlich weint beim Abgeben, nicht in die KiTa will - wo doch in der ersten Woche alles so super lief und Kind eher gar nicht gehen wollte.

von cube am 09.01.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Was kann ich tun, wenn meine Tochter in der Kita ausgegrenzt wird?

Sehr geehrte Frau Ubbens, ich schreibe Ihnen, da ich mit den Nerven am Ende bin. Meine Tochter ist fünf Jahre alt, und geht täglich in die Kita. Seit der Krippenzeit ist sie mit einem Mädchen befreundet auch fünf Jahre alt, die schon sehr oft bei uns zum Spielen war. Bis dahin ...

von Azi79 07.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kita-Wechsel wg. Einschulung?

Hallo Frau Ubbens, bräuchte dringend Ihren Rat bzw. eventuelle Erfahrung. Meine kleine Tochter wird 2020 eingeschult. Ist jedoch in einem Kiga nicht im Schuleinzugsgebiet. Kiga vor Ort nahm damals erst mit zwei und meine kleine war 19Monate. Eigentlich wollten wir bis zur ...

von lulumäuschen 07.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kind 3,2 Jahre alt haut,beisst, kratzt andere Kinder in der KiTa..

Liebe Frau Ubben, mein Sohn ist 3,2 Jahre und geht seit September in die Kindergartengruppe der 3-6 Jährigen. Vorher war er in der Krippengruppe. Dort gab es nie Probleme: er hat sich toll entwickelt - das Entwicklungsgespräch war auch super. Jetzt, in seiner neuen Gruppe, ...

von Ladykier303 04.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kita

Hallo, Mein Sohn geht seit Oktober für zwei Vormittage in die Kita. Er ist 17 Monate alt und ist dort Montag und Dienstag von 7:30 bis 13:30. Die Eingewöhnung hat sieben Wochen gedauert und war sehr schwierig ( er war jeden Tag dort ) zum Schluss war er für fünf Stunden ...

von Krümelchen2017 03.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kind spielt in Kita nicht mehr mit anderen Kindern

Sehr geehrte Frau Ubbens, Meine Tochter (5,5 Jahre) geht seit 4 Jahren in die Kita. Von Anfang an hatte sie dort einen engen Freund. Mittlerweile ist dies in der Kita aber aufgrund der unterschiedlichen Geschlechter auseinander gegangen. In der Kita spielt er jetzt lieber ...

von DePünktchen 14.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Eingewöhnung in der Kita

Hallo Frau Ubbens, seit 24. September 2018 bringe ich meinen Sohn, 19 Monate Alt, für je 1 Std. zur Eingewöhnung, aber leider noch immer haben wir kein Erfolg. Ich sitze mich drine mit ihm und dann verlasse ihn für 10 oder 20 min. Es war mal auch 2 Tage, dass es für je 1 ...

von aziza 06.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Welche Rechte hat eine Kitaleitung, bei einer fremde Person auf dem Gelände?

Eine, dem Personal, fremde Person hat sich auf dem Kitagelände aufgehalten. Nachdem die Leitung der Kita gefragt hat, ob er der fremden Person helfen kann und was sie auf dem Gelände macht, antworte die fremde Person, dass sie das nicht sagen muss. Daraufhin fragte die Leitung ...

von Diakon24 05.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kann ich mein Kind für längere Zeit aus der Kita und dem gewohnten Umfeld nehmen

Hallo, ich habe eine fast 2-jährige Tochter, lebe in Trennung mit dem Vater zusammen in einem Haushalt und studiere in Vollzeit ein Masterstudium. Meine Kleine geht seit März 2018 zur Kita und liebt es dort sehr. Ich habe momentan allerdings große Schwierigkeiten, da ich ...

von Michelle_Fu 29.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Wie "hart" darf eine Kita-Eingewöhnung sein?

Hallo Frau Ubbens ich habe ein sehr großes Problem. Wir wollten unsere Tochter (2,5 J.) eigentlich schon im September in eine Kita eingewöhnen. Jedoch haben wir die Eingewöhnung abbrechen müssen da uns nach ein paar Tagen "normaler Eingewöhnung" (erst Mutter im Raum für 3 ...

von Lisa1234 23.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Der normale Kita Eingewöhnungsprozess?

Hallo Frau Ubbens, Mein kleine Sohn, 13 Monate, besucht seit Anfang Oktober einer Kita mit offenem Konzept (nur 3 Stunden von 8.30-11.30). Am Anfang waren ca. 4 Wochen Eingewöhnung vorgesehen. Die erste Woche saß ich mit im Raum und der zuständige Erzieher hat sich sehr ...

von Julia0608 18.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Die letzten 10 Fragen im Expertenforum Kinderziehung
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.