Christiane Schuster

Kindergarten

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

meine Tochter (3) geht seit Februar diesen Jahres in den örtlichen Kindergarten. Bis September war sie in der Krippengruppe und ging gern hin. Seit September ist sie nun in der Kindergartengruppe. Alle 3jährigen die vorher mit ihr zusammen waren sind wieder in ihrer Gruppe und sie sind auch im selben Raum geblieben. Es gibt neue Erzieherinnen, eine davon kannte sie aber vorher schon, und die größeren Kinder kannte sie nur vom Spielplatz. In der ersten Woche war alles ok, dann wollte sie nicht mehr gehen. Zuerst meinte sie, daß sie Angst vor einem Jungen hat, der immer so laut schreit. Das haben wir mit den Erziehern geklärt. Nun will sie nicht in den Kindergarten, weil sie bei mir bleiben will. Diese Diskussionen ob oder ob nicht führen wir nun seit 3Wochen. Jeden morgen das gleiche. Warum ich etwas veständnislos reagiere ist, daß sie Mittags nicht wieder mit heim will, da will sie dann im Kindergarten bleiben. Es artet manchmal in richtige Schreianfälle aus. Irgendwie ist das alles nur ein Ausgeteste, was mich aber langsam ziehmlich nervt. Wenn sie wirklich Angst hätte oder ähnliches hätte ich damit kein Problem, aber die Erzieher sagen auch, daß sie sofort mit spielen anfängt und alles ok ist, sobald ich den Raum verlassen habe. Wie soll ich mich nun morgens verhalten? Solange drin bleiben, bis es für sie ok ist oder einfach gehen? Momentan bleibe ich immer noch eine Weile, bis ein Erzieher sie mitnimmt und ablenkt. Aber das mach ich nun schon 3Wochen und ich komm irgendwie nicht weiter.
Vielen Dank schon mal für ihren Rat.

von hedda3 am 29.09.2009, 09:48 Uhr

 

Antwort auf:

Kindergarten

Hallo Hedda
Bitte informieren Sie Ihre Tochter, dass ihre FreundInnen, die Sie möglichst mit Namen benennen, sich schon darauf freuen mit ihr spielen zu können. Vielleicht kann sie auch gleich mit einer Freundin in die Gruppe gehen, während Sie draußen stehenbleiben?
Eine Mutter berichtete hier einmal, dass ihrem Kind der Abschied recht leicht fiel, als sie auf die Idee kam, sich vom Kind aus der Tür schieben zu lassen, da der Kindergarten nun mal für Kinder gebaut wurde.:-)
Holen Sie Ihre Tochter dann mittags wieder ab, setzen Sie sich völlig unbeteiligt in den Raum. Sie wird dann bald von sich aus zu Ihnen kommen, um nach Hause zu gehen.
Kleinkindern fällt die Umstellung von einer Situation auf die Nächste viel schwerer als uns Erwachsenen. Lassen Sie ihr darum die Zeit, sich vom Kiga-Alltag wieder auf Mama umstellen zu können.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 29.09.2009

Antwort:

Kindergarten Fr. Schuster

Soweit war ich auch schon. Wir gehen nun extra 10min. später, damit ihre Freundinnen auch schon da sind. Die wollen sie auch gleich mitnehmen und ihre Spielsachen zeigen, aber das beeindruckt sie erst, wenn ich weg bin. Es geht ja auch nicht darum, das ich da bleiben soll, sondern sie will wieder mit mir mit, da brauch ich ihr nicht erklären, daß der Kindergarten nur für Kinder ist, das weiß sie. Ich glaube es strengt sie an, daß nun doch mehr Disziplin herrscht und es mehr Regeln gibt, als in der Krippengruppe und darauf hat sie morgens einfach keine Lust. Und Mittags findet sie es halt witzig vor mir wegzulaufen. Ich kann mich nicht in den Raum setzten, da die Kinder sich nach dem Essen waschen und dann wieder auf den Spielplatz gehen, damit die Kinder die schlafen sollen ungestört sind im Gruppenraum. Ich kann es also nicht zulassen, daß sie schreiend durch den Raum rennt und die anderen vom schlafen abhält. Ich will aber auch nicht, daß ich sie im Garten abhole, weil da kommt sie erst recht nicht mit und da ich möchte, daß sie auch noch Mittagsschlaf macht, wird es zu spät, wenn ich sie noch mit anderen spielen lasse.
Mittags kommen wir schon klar, ich wollte damit nur sagen, daß es ihr eigentlich schon gefällt, da sie ja mittags nicht heim möchte. Nur morgens ist die Frage, soll ich dableiben bis es für sie ok ist oder mach ich es ihr damit nur noch schwerer und sollte einfach gehen. Ich weiß ja, das sie sofort mit weinen aufhört wenn ich weg bin und mit ihren Freundinnen spielt. Ich denke wirklich, das die Umstellung zu krass ist, von überhaupt keine Regeln zu sehr strengen Regeln. Die neuen Erzieherinnen fordern schon klare Regeln und Ruhe und Ordnung und so war es in der Krippengruppe eben nicht. Wie sag ich ihr das ,damit sie es auch versteht, das nun die Krippenzeit vorbei ist und es im Kindergarten einfach strenger zu geht. Ich sehe für sie keine Vorteile die ich ihr vorbringen kann. Ich weiß beim besten Willen nicht, wie ich ihr erklären soll, daß es gut für sie ist in den Kindergarten zu gehen und besser ist als bei mir daheim zu bleiben. Irgendeine Idee??
Vielen Dank erst mal

von hedda3 am 30.09.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Kindergarten(sorry, lang)

Hallo, mein Sohn (im Juni 3 geworden) geht seit 2 Wochen in den Kiga. Er kennt die Einrichtung schon, da wir dort schon einen Spielkreis besucht haben. Als ich ihn morgens gebracht habe, hat er sehr geweint und hat sich dann auch dort kaum beruhigen können(war ca 1 Std weg). ...

von Alexa 28.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Seit Kindergarteneintritt verändert - wie reagieren?

Guten Tag Frau Schuster! Unser Sohn (3,5 Jahre) geht seit August in den Kindergarten. Seit ca. zwei Wochen legt er ein Verhalten an den Tag, das uns bisher unbekannt war. Es ist so, dass er - egal, worum es geht oder was man sagt - immer das Gegenteil behauptet oder tut. ...

von Knöpfchen 28.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Albträume vom Kindergarten...

Guten Morgen Frau Schuster, meine Tochter ( 2 1/2 ) geht seit 4 Monaten in eine städt. kindertagesstätte bis um 12.30 -uhr. nach 2 Monaten eingewöhnungszeit hat sie sich ganz gut eingelebt wie ich dachte, doch seit etwa 4 Wochen möchte sie einfach nicht mehr hin ich dachte ...

von Kölnerengel-20 28.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Sie möchte nicht mehr in den Kindergarten gehen.

Guten Tag! Ich habe ein Problem mit meiner Tochter sie ist 3Jahre im Mai geworden und seid August geht sie in den Kindergarten für 3 bis 4 Stunden am Tag. Die ersten 3 Tage war es super sie hatte mir tschüs gesagt und wollte nichts von mir wissen. An einem Tag wollte sie ...

von sabart 24.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Kindergarten

Mein Sohn (3,5 J.) geht seit fast 2 Wochen halbtags in den Kdg. (Alterserw. Gruppe 10 Kinds, 2 Erz.) Abschied war immer ohne Drama. Ich bin in der Zwischenzeit mit seinem fast 5 Monate alten Bruder zu Hause. Gestern und heute schon vehementer hat er gesagt "Ich will nicht in ...

von paula_26 24.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Kindergarten

Hallo Frau Schuster, ich hab mal eine Frage. Mein Sohn ist knapp 2.5 Jahre alt und geht seit 3 Wochen in den Kindergarten an 2 nachmittagen die Woche für 2 Stunden. Nun waren die Mamas immer dabei und wir mussten nun letzte Woche das erste Mal gehen... mein Kleiner hat sehr ...

von Brandy52 23.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Kind geht nicht gerne in den Kindergarten..

Hallo, meine Tocher 3 1/2 J. geht seit einem 3/4 Jahr in den Kindergarten. Sie geht zwar rein aber wirklich gerne tut sie das nicht. Wenn sie die Wahl hätte würde sie wohl lieber daheim bleiben. Laut den Erzieherinnen integriert sie sich auch nicht so richtig in die Gruppe. ...

von CJ83 21.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Will nicht in den Kindergarten

Hallo Frau Schuster, meine Tochter Victoria (wird Ende Oktober 3 Jahre) ist jetzt seit dem 01.09. im Kindergarten. Die ersten 3 tage hat sie noch geweint als ich sie abgegeben habe, dann ging es über eine Woche sehr gut...und nun seit 3 Tagen weint sie schon zu Hause und sagt, ...

von Sandra09 21.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

weint beim Abgeben im Kindergarten

Hallo Frau Schuster, ich muss Sie nochmal wegen meines jüngsten Sohnes etwas fragen. Er geht seit 2 Jahren in den Kindergarten (4 3/4 Jahre alt) und seit Ende August jetzt ohne seinen Bruder (geht jetzt in die Schule). Als der Kindergarten nach den Ferien wieder losging, bin ...

von anjak 08.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Kindergartenprobleme

Hallo, unsere Tochter wird in 2 Wochen 3 Jahre alt. Sie geht seit Juni in den Kindergarten. Vorher besuchte sie seit sie2 Jahre alt war die Kindergrippe in der selben KITA. Dort hatten wir am Anfang auch ein paar Probleme doch dann ging sie gerne rein. Seit sie aber in der ...

von Fabi76 07.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.