Christiane Schuster

Kindergarten, jetzt oder später?

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo!

Ich habe folgendes Problem:

Merlin kann ab Dienstag in den Kiga gehen, er muß die andere Woche aber wieder raus, da er ins KH muß, wegen einer Mandel-OP. Das heißt für ihn, daß er drei Wochen herausgerissen wird. Ich habe bereits mit der Erzieherin gesprochen, die riet mir, ihn ruhig schon gehen zu lassen, die Woche, da die anderen sich ansonsten schon jemanden gesucht hätten und er dann alleine dastehen würde. Nun war ich gestern beim KiA, um den Test machen zu lassen, der sagte zu meinem Mann, wenn wir unbedingt wollten, daß die OP wegen einer Infektion verschoben wird, sollten wir ihn man ruhig in den Kiga schicken. Jetzt bin ich echt ratlos: einerseits ist er aber manchmal unmöglich, so daß man merkt:es wird Zeit! Er freut sich auch schon darauf, aber soll ich jetzt lieber doch vier Wochen warten? Oder kann er sich die Infektionen nicht auch zuhause (mein Mann war gerade krank, ich habe mich erkältet)oder bei den Nachbarskindern (bei trockenem Wetter oft draußen mit den anderen Kindern zusammen) holen? Ich stecke irgendwie im Zwiespalt, einerseits möchte ich, daß er als Mitneuling reinkommt, andererseits möchte ich es aber auch nicht riskieren, daß der Termin verschoben werden muß. Was würden Sie an meiner Stelle machen?

Ciao, Kerstin!

von Kerstin Nie. am 05.08.2000, 10:31 Uhr

 

Antwort auf:

Kindergarten, jetzt oder später?

Hallo Kerstin
Den Termin im Krankenhaus würde ich nur aus zwingenden Gründen verschieben. Versuchen Sie alles um eine Infektion in der nächsten Woche zu verhindern. Ein gewisses Restrisiko werden Sie nie ausschließen können.-
Für Ihren Sohn wird es meiner Meinung nach noch viel verwirrender, wenn er vor der Op. für eine ganz kurze Weile eine weitere ungewohnte Umgebung kennenlernt und verarbeiten muss.
"Freunde" wechseln im Kigaalter ständig, sodass nach 3Wochen in jedem Fall ein Neubeginn erfolgt. Besonders, wenn man in diesen 3Wochen viele Dinge erlebt, die man nicht versteht.-
Eine Eingewöhnung kann innerhalb einer Woche noch nicht abgeschlossen sein. Ihr Sohn würde ständig hin- und hergerissen werden. Diese Tatsache würde ich soweit als möglich versuchen zu vermeiden.

Überlegen Sie sich`s und: bis bald?

von Christiane Schuster am 07.08.2000

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.