Sylvia Ubbens

Kindergarten Umgang mit Traurigkeit

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Der Kindergarten meines Sohnes geht bei der Eingewöhnung nach der Berliner Modell vor.
Jetzt habe ich gestern im Gespräch mit anderen Eltern erfahren, dass sie erlebt haben wie mein Sohn kurz nach der "direkten" Eingewöhnungszeit in seiner Gruppe an einem Tisch saß und bitterlich geweint hat und zu seiner Mama wollte. Als die Mutter die Erzieherin darauf aufmerksam machte meinte die "er ist schon lange genug hier, er muss jetzt lernen sich selbst zu regulieren".

Ich habe eine ähnliche Szene während der Eingewöhnung meines Sohnes auch erlebt und bin (leider) davon ausgegangen, dass ich nur einen Ausschnitt erlebt habe und hier nicht ein wirklich trauriges (und nicht wütendes oder bockiges) Kind "ignoriert" wird. Leider scheint das aber nicht der Fall zu sein. Mir gegenüber wurde obwohl ich jeden Tag frage ob alles gut geklappt hat nichts davon erzählt. Maximal das er kurz geweint hat sich aber schnell beruhigt und dann gespielt hat.

Mein Sohn geht übrigens bis heute nicht besonders gerne in den Kindergarten obwohl er dort viele Freunde gefunden hat.

Die Eltern waren anwesend weil ihre Kinder gerade selbst eingewöhnt wurden.

Jetzt steht die Eingewöhnung meines Jüngsten an und mir missfällt es sehr, dass dem Anschein nach Kinder die aus Traurigkeit weinen nicht getröstet werden sondern sich selbst überlassen werden.

Wie beurteilen Sie bzw. ihr dieses Vorgehen? Ist es bei einem gut 3 Jährigen vertretbar?
Insgesamt bin ich mit unserem Kindergarten und den Erzieherinnen dort sehr zufrieden ich möchte das Thema gerne einmal bei der Kindergartenleitung ansprechen und hätte gerne einmal eine professionelle Meinung gehört.

Vielen Dank schon vorab!

von Marie1978 am 25.10.2017, 23:21 Uhr

 

Antwort auf:

Kindergarten Umgang mit Traurigkeit

Liebe Marie1978,

jedes traurige Kind sollte getröstet werden. Kein Kindergartenkind sollte sich selbst regulieren müssen. Fragen Sie gerne nach, wie die Absprachen in der Einrichtung grundsätzlich für den Umgang mit traurigen Kindern ist. Ist es "nur" eine Erzieherin, die es so sieht, dass die Kinder sich bei Traurigkeit selbst regulieren müssen oder ist dies ein Grundsatz in dem Kindergarten?!

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 26.10.2017

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Kritik aus dem Kindergarten - Umgang?

Liebe Frau Ubbens, unsere Tochter (3 Jahre) hat neuerdings Probleme im Kindergarten. Sie geht seit gut einem halben Jahr dorthin, hatte die ersten 3-4 Monate Probleme sich einzugliedern (laut den Erziehern hielt sie sich fast ausschließlich bei diesen auf, spielte nicht mit ...

von evh 24.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Umgang, Kindergarten

Kindergarten - Umgang miteinander

Guten Tag Frau Schuster, unsere gerade 4 Jahre alte Tochter ist vor einer Woche mit einem ganz zerkratzten Gesicht aus dem Kindergarten gekommen. Sie ist seit Ostern im Kindergarten und bisher wurde mir immer gesagt, wie toll sie überall mitmachen würde, sie wäre sehr ...

von MaMo15 01.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Umgang, Kindergarten

Bestrafung im Kindergarten

Hallo, Seit 1.09.2017 geht mein Kind 4 Jahre alt in den Kindergarten, er ist hoch sensibel. Nun haben wir 2 Wochen Urlaub und bald geht der Kindergarten wieder los. Nun eines Abend sagte mir mein Sohn er will nicht mehr in den Kindergarten und weinte. Ich fragte ihm ...

von heulsuse035ve 17.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Wie kann ich meinem Sohn den Kindergarten schmackhaft machen?

Mein Sohn war im juli 3jahre und wir starteten im september den kiga!leider funktioniert der kiga gar nicht.wir hatten die eingewöhnungsphase blieb einmal eine halbe stunde alleine und dann wurden wir angerufen.seitdem ist es uns nicht mehr gelungen den kleinen alleine im kiga ...

von userkatrin31@gmail.com 16.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Angst vor dem Kindergarten

Hallo Frau Ubbens, Mein Sohn (3,5 Jahre) besucht seit 4 Wochen den örtlichen Kindergarten. Seit einer Woche hat eraber Angst und will nicht mehr hin. Er sagt, er wird dort von einem anderen kind geschlagen bzw in das Gartenhäuschen gedrückt und eingesperrt. Es bedrückt ihn ...

von Arven89 28.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Kind spricht nicht im Kindergarten / Geburt Geschwisterkind Eifersucht

Hallo Frau Ubbens, unsere Tochter 3,5 Jahre ist seit 3 Monaten im Kindergarten. Ihr gefällt es dort sichtlich gut. Wir hatten eine sanfte Eingewöhnung und haben ihr viel Zeit gegeben und hatten somit keine tränenreichen Abschiedsszenen sondern sie ist nach kurzer Zeit und ...

von LeLa258 27.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Sohn will nicht mehr in den Kindergarten

Hallo, ich habe eine Frage zu meinem 4 1/2 jährigen Sohn. Er hatte schon immer Schwierigkeiten, sich einzugewöhnen. Bei der Tagesmutter hat es damals 6 Monate gebraucht und die anschließende Eingewöhnung im Kindergarten war ähnlich. Jetzt ist er vor knapp zwei Monaten in ...

von CaroLiese 25.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Mein Kind hat viel zu viele Emotionen, wie bringe ich ihr den Umgang bei?

Meine Tochter wird im März 3 Jahre alt. Seitdem sie 2 Jahre alt ist, wirft sie alles durch die Gegend, ist nur am schreien und am weinen. Wenn etwas nicht sofort so läuft wie sie will, wird sie sofort aggressiv. Wenn Sie neue Personen kennenlernt, wirft sie sich auf den Boden ...

von Tammy1490 19.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgang

Halloween im Kindergarten

Hallo, aktuell starten in unserem Kindergarten wieder die Vorbereitungen für Halloween. Ein gaaaaanz großes Thema, welches dort auch groß zelebriert wird. Und zwar nicht gerade harmlos mit Prinzessin und Pirat verkleidet, sondern wirklich gruselig mit Masken etc! Dem ...

von Saskia_89 18.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Mein Sohn 3 Jahre alt, Macht im Kindergarten nicht Mit?

Hallo, mein Sohn 3 Jahre alt, macht im Kindergarten nicht Mit, weint sofort wenn ihm etwas nicht passt. Die erzieherinnen haben mir heute gesagt das er sich für alles verweigert sei es Stuhlkreis, turnnen oder alle Aktivitäten die diese im Kindergarten machen. Er sagt Nein und ...

von Silvi28 18.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.