Sylvia Ubbens

Kind verhält sich im Kindergarten ganz anders als zuhause

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo Frau Ubbens,

ich wende mich an Sie in der Hoffnung, dass Sie mir einen Tipp geben können.

Meine Tochter wird Mitte November 3 Jahre alt und ist nun seit 1 1/4 Jahren in der Kleinkindgruppe im Kindergarten. Sie wird morgens von ihrer Oma hingebracht und nach 4 Stunden abgeholt und ist dann bis nachmittag bei ihrer Oma, bis ich von der arbeit komme. Wenn ich sie auf den Kindergarten anspreche sagt sie mir, dass es schön ist und erzählt von den anderen Kindern...

Sie ist ein sehr aufgewecktes, energiegeladenes, bewegungsfreudiges, neugieriges und fantasievolles Kind. Sie tobt, spielt, lacht... Wenn ich mit ihr unterwegs bin, egal ob Spazierengehen, Einkaufen oder auf dem Spielplatz geht sie direkt auf andere Kinder (egal ob sie sie kennt oder nicht) zu und spricht mit Ihnen oder versucht Kontakt aufzunehmen.

Im Kindergarten ist das aber wohl total anders - ich bekomme immer wieder von den Kindergärtnerinnen berichtet, dass sie nicht auf die anderen Kinder zugeht, nicht mit ihnen spielen möchte - selbst wenn andere sie auffordern und auch sehr ruhig und zurückhaltend ist - eher beobachtet... Wenn gemeinsame Aktivitäten stattfinden ist sie voll dabei.

Was ich aber überhaupt nicht nachvollziehen kann - weil sie eben in meiner Gegenwart genau das Gegenteil von dem ist, was die Erzieherinnen mir sagen. Egal ob jemand Fremdes oder Vertrautes, Erwachsener oder Kind etwas sagt oder macht was ihr nicht passt - gibt sie Kontra (sprachlich)! Jeder der ihr interessant scheint wird angesprochen und mit Fragen gelöchert.

Bis vor ca. einem 3/4 Jahr war sie in unbekannten Situationen auch bei mir relativ zurückhaltend, sie brauchte dann immer mal etwas Aufmunterung auch mal was Neues, Unbekanntes zu probieren - aber wenn dann mal der Knoten gelöst war, gab's kein Halten mehr. Das ist jetzt auch nicht mehr so - es muss alles ausprobiert, angeschaut und untersucht werden. Und ich lasse sie auch alleine machen... Es ist also nicht so, dass ich ihr immer hinterher renne, sondern lasse sie alleine probieren. Wenn sie dann mal sagt sie braucht Hilfe (was relativ wenig vorkommt) dann versuche ich ihr erst mal zu zeigen wie sie etwas selbst schaffen kann, aber unterstütze sie natürlich.
Anfangs dachte ich, dass es vielleicht mangelndes Selbstbewusstsein gegenüber den etwas größeren Kindern ist, aber in meiner Anwesenheit setzt sie sich durch, auch wenn sie Meinungsverschiedenheiten mit älteren Kindern hat. Sie ist und war noch nie der Typ, der das rabiat durchgesetzt hat (mit Schubsen, hauen oder ähnliches) sondern sie redet und argumentiert eben (was mich auch manchmal sehr überrascht - total logisch und vernünftig) oder wenn ihr jemand etwas wegnehmen möchte hält sie es fest und gibt das auch nicht her sagt dann "das ist meins - du kannst was anderes nehmen oder wir tauschen später"... Eigentlich viel zu vernünftig für eine fast 3-jährige ;-)

Wir haben auch regelmäßig mit anderen Kindern Kontakt (Nachbarskinder, Verwandtschaft, Spielplatzbesuche, Kindergeburtstag...), allerdings auch nicht jeden Tag, da ich beruflich ziemlich eingespannt bin. Wobei ich auch immer wieder feststelle, dass sie sich wenn extrem viel Trouble herrscht und viele Kinder da sind und extrem laut sind oder es zu Auseinandersetzungen zwischen anderen kommt, sie sich dann eben ein oder 2 Kinder sucht, die dann mit ihr auf einer Wellenlänge liegen und was anderes spielen.

Können Sie mir einen Rat geben, wie ich ihr vielleicht helfen kann, auch im Kindergarten so zu sein, wie sie eigentlich ist. Denn ich mache mir im Moment schon etwas Sorgen - warum das so ist. Vor allem soll sie zudem Anfang nächsten Jahres in die "große" Gruppe kommen in der fast doppelt so viele Kinder sind, wie in der Kleinkindgruppe.

Viele Grüße

von christina166 am 28.10.2013, 22:45 Uhr

 

Antwort auf:

Kind verhält sich im Kindergarten ganz anders als zuhause

Liebe Christina166,

sehen die Erzieher das Verhalten Ihrer Tochter als problematisch an oder berichten sie aus neutralem Blickwinkel?

Da Ihre Tochter nicht den Eindruck macht, nicht gerne in den Kindergarten zu gehen, würde ich mir keine Sorgen machen. Das Verhalten Ihrer Tochter ist durchaus altersgemäß. Viele Kinder verhalten sich in "fremder" Umgebung anders als bei Mama zu Hause.

Warten Sie ab, in einigen Monaten wird sich Ihre Tochter wie von selbst gewandelt haben.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 29.10.2013

Antwort auf:

Kind verhält sich im Kindergarten ganz anders als zuhause

Hallo!
Erst einmal vielen Dank für die Antwort. Direkt als problematisch sehen sie es nicht an. Sie sagen auch dass sie selbst den Eindruck von ihr haben dass sie selbst das auch nicht stört. Und sie sich eigentlich wohl fühlt.

Die Kindergärtnerin äußert aber trotzdem immer wieder die Bedenken dass sie eben befürchtet dass meine Tochter irgendwann von den anderen Kindern irgendwann nicht mehr zum spielen aufgefordert wird.

Ich habe auch schon versucht mit ihr zu sprechen warum sie denn nicht mit den anderen spielen möchte. Als Antwort bekomme ich dann: Mama, mach ich doch aber manchmal will ich halt nicht. Ich schau dann lieber mit der Sandra (die Kindergärtnerin) ein buch an. Oder manchmal darf ich ihr auch was helfen.

(Wie gesagt sie ist sprachlich sehr weit und begründet das dann auch)

von christina166 am 29.10.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Meine Tochter wird von Kindergartenfreundin manipuliert

Sehr geehrte Frau Ubbens, Meine Tochter (6) geht seit sie 3 ist in den Kindergarten und war seit jeher ein sehr schüchternes Mädchen. Zu Beginn (1.) Jahr hat sie den anderen Kindern nur zugeschaut und auch nicht wirklich bei Spielen usw. mitgemacht, was ja keine Seltenheit ...

von acunia 08.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

aggression im kindergarten

guten tag ich weis nicht mehr weiter. unser sohn 5 jahre geht seid vier wochen in den kindergarten. vor einer woche bekahm ich ein telefon von der kindererzieherin. mein sohn schlägt und schubst andere kinder und auch sie. was kann ich in einem solchen fall unternehmen? zu ...

von corae3 19.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Ist ihr Verhalten im Kindergarten echt beunruhigend?

Sehr geehrte Frau Ubbens, ich hätte zwei Fragen an Sie. Erstens, meine Tochter (4) ist eigentlich ein sehr aufgewecktes und fröhliches Kind. Wir sind jeden Tag außen, egal wie das Wetter ist. Dabei kommt das Malen und Basteln jedoch zu kurz ( im Kindergarten malt und ...

von Reez 17.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Kind 2,5 Jahre weinerlich - schüchtern - Kindergarten

Hallo, ich habe eine Frage und zwar habe ich zwei Mädchen meine2,5 Jahre und 6 Monate. Meine Große ist ganz lieb und fürsorglich zu ihrer kleinen Schwester. Meine Große geht seit gut 1 Jahre 2x einen halben Tag in die Kita aber seit gut 3 Monaten hat sie probleme wenn ich sie ...

von Muffin31 16.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Wie deute ich das Verhalten im Kindergarten?

Hallo, mein Sohn, 4,5 Jahre besucht seit Herbst 2012 den Kindergarten. Aufgrund häufiger Krankheitsphasen und einem Kuraufenthalt war der Kindergartenbesuch anfangs unregelmäßig. Meine Tochter besucht die gleiche Gruppe. Im Kindergarten selbst steht demnächst ein Umzug an, ...

von SaDaBi 13.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Mein Sohn wird im Kindergarten gehänselt

Hallo, mein Sohn (4 1/2 Jahre) hat die Angewohnheit bei Schnupfen die Nase hochzuziehen. Ich habe ihm das erlaubt, weil das gesünder ist, als auszuschneuzen. Nun scheint es so, dass dies den anderen Kindern zu Hause verboten wird, weil dieser Fakt wohl nicht so bekannt ist ...

von farbklecks 05.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Kindergarten - Essen und Schlafen

Hallo Frau Schuster, in unserem Kindergarten herrschen einige Regeln, die m.E. vollkommen unsinnig sind. Zunächst zum Essen: Unsere Große (5) berichtet immer wieder, dass sie von allem kosten muss und von allem einen Klecks bekommt, den sie auch aufessen muss (wobei ein Klecks ...

von Anne274 28.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

4jähriger würgt anderes Kind im Kindergarten

Hallo Frau Schuster, unsere Kindergärtnerin teilte mir vergangene Woche mit, dass es bei unserem 4jährigen Sohn nun schon zum wiederholten Mal vorgekommen sei, dass er ein anderes Kind gewürgt hat. Einmal kam diese Situation aus dem Spielen heraus zustande (also eher im ...

von nic.m 06.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Sollten wir den Kindergarten wechseln?

Hallo, mein Sohn soll mit 5 1/2 den Kindergarten wechseln, da er z.Zt. im Nachbarort geht und dann bei uns im Ort gehen soll, um die Anbindung zu den "Schulfreunden" zu bekommen. Er ist sehr zurückhaltend / schüchtern. Ich weiss nicht, ob ich ihn in die "bessere" ...

von AndreaOtt 06.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Trocken werden und Kindergarten

Sehr geehrte Frau Schuster, mein Sohn 3 Jahre 10 Monate kommt wenn wir zu Hause oder er mit uns unterwegs ist gut ohne seine Windel klar,nur im Kindergarten will er nicht auf Toilette gehen.Was kann ich machen damit er auch im Kindergarten zur Toilette geht? Mit freundlichen ...

von Sabrina.L 02.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.