Christiane Schuster

Kind findet mit 11 Monaten nicht allein in den Mittagschlaf

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Meine Tochter schläft inzwischen abends ohne Brust, allerdings noch in meiner Anwesenheit ein, womit wir ganz gut zurechtkommen.
Problematisch ist der Mittagschlaf. Ich merke ganz genau, wenn sie müde ist, habe aber noch keinen Weg gefunden, daß sie auch ohne Brust zur Ruhe kommt. Sie schreit im Bett verzweifelt und von Ausruhen kann dann gar keine Rede mehr sein. Auch wenn ich im Raum bleibe, schreit sie, solange sie in ihrem Bett ist. Lasse ich sie bei Ermüdungszeichen an die Brust, schläft sie fast auf der Stelle ein, läßt sich aber nicht -wie früher- behutsam in ihrem Bett ablegen, sondern schläft 11/2 Stunden auf meinem Schoß. Das möchte ich natürlich ändern, auf eine möglichst sanfte Art.
Wissen Sie mir einen Rat?

von Andrea am 15.01.2000, 18:03 Uhr

 

Antwort auf:

Kind findet mit 11 Monaten nicht allein in den Mittagschlaf

Hallo Andrea,

geben Sie Ihrer Tochter etwas zum Schmusen mit ins Bett: ein Kuscheltier oder ein T-Shirt von Ihnen, das den vertauten Duft für Ihre Tochter hat. Singen Sie ihr ein Einschlaflied vor oder stellen Sie eine Spieluhr an. Streicheln Sie sie noch ein wenig. Ihre Tochter wird sich bald nicht nur an Ihrer Brust sondern auch in ihrem eigenen Bett sicher fühlen und zufrieden einschlafen.
Viel Erfolg!

von Christiane Schuster am 17.01.2000

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.