Sylvia Ubbens

Kind 23 Monate eifersüchtig auf jüngere Kinder in der Kita

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Liebe Frau Ubbens,
mein Sohn (23 Monate) besucht nun seit einem Jahr eine Großtagespflege. Die Eingewöhnung verlief problemlos und er verbringt 3 lange Tage (di-do, jeweils von 7-16 Uhr dort. Die restlichen Tage der Woche wird er von uns selbst betreut. Seit etwa 3 Wochen weint er früh ganz fürchterlich, wenn ich ihn dort „abgebe“. Gefühlt wird es mit jedem Tag etwas schlimmer. Die Tagesmütter berichten mir, dass er teilweise auch in der Betreuung sehr weint und sich schlecht beruhigen lässt. Teilweise plötzlich während des Essens, oder in anderen Situationen. An anderen Tagen wiederum ist er fast schon überdreht. Auch zu Hause ist das Verhalten ziemlich wechselhaft. Teilweise überschwänglich fröhlich, oft auch extrem weinerlich, anhänglich, man kann kaum einen Schritt allein tun. Außerdem habe ich das Gefühl er träumt schlecht, wacht meist weinend auf, ist schwer zu beruhigen. Zu Hause „spielt“ er vermehrt Baby, (sagt „Baby“ und möchte dann im Arm gehalten werden). Heute berichteten mir die Tagesmütter, dass er extrem eifersüchtig auf die jüngeren Kinder in der Gruppe reagiert. Es befinden sich gerade zwei kleinere Kinder zur Eingewöhnung dort, die natürlich auch etwas mehr Fürsorge benötigen. Dies kann er sehr schwer verkraften und reagiert mit Wut und Weinen. Ich bin mir einfach sehr unsicher, wie ich mich richtig verhalte. Leider fehlt uns eine Alternative für die Betreuung, Omas, Opas und jegliche Verwandtschaft wohnen hunderte Kilometer entfernt. Ist dieses Verhalten normal, kann ich meinem Kind aktiv helfen? Ist das eine „Phase“? Er bekommt von uns (meinem Mann und mir) sehr viel Zuwendung, er steht eigentlich immer im Mittelpunkt. Erwähnen muss ich vielleicht noch, dass ich ihn auch noch stille (nur zu Hause, schon immer). Nicht immer, wann er möchte, aber doch noch sehr häufig. Auch ist das Verlangen nach der Brust seinerseits in letzter Zeit wieder stark gestiegen. Seine Launen sind schon immer recht wechselhaft und ich würde ihn grundsätzlich als sehr impulsiv bezeichnen. Meist hat er außerhalb der Betreuung nicht mit gleichaltrigen Kindern zu tun, da wir privat wenig Kontakt zu Eltern von gleichaltrigen (oder Kindern im Allgemeinen) haben. Ist dies problematisch?

Entschuldigung für den langen Text und ich danke Ihnen schon im Voraus herzlich für Ihre Antwort!

Kristiana

von Kristiana am 11.02.2020, 17:49 Uhr

 

Antwort auf:

Kind 23 Monate eifersüchtig auf jüngere Kinder in der Kita

Liebe Kristiana,

viele Kinder durchlaufen Phasen, in denen sie unzufrieden sind, die Welt oft nicht verstehen und aus dem Grund weinerlich sind. Da heißt es die Ruhe zu bewahren und Geduld zu haben. Erzwingen Sie nichts. Sprechen Sie mit den Tagesmüttern, inwiefern Ihr Sohn wieder etwas mehr Aufmerksamkeit bekommt, um seinem Bedürfnis gerecht zu werden.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 11.02.2020

Antwort auf:

Kind 23 Monate eifersüchtig auf jüngere Kinder in der Kita

Heute muss ich meinen Post von gestern noch ergänzen: in der Früh war es heute so extrem wie noch nie. Nachts hat er wieder sehr unruhig geschlafen und als ich ihn waschen wollte, ist er VÖLLIG ausgeflippt. Er hat total die Fassung verloren, anders kann ich es gar nicht ausdrücken. Es ist meinem Mann und mir absolut nicht gelungen ihm auch nur eine neue Windel anzuziehen. Er hat geschrien, gekreischt, sich mit aller Kraft gewehrt und er hat wirklich unheimlich viel Kraft. Er wollte unbedingt ein Traktor-Video sehen, was wir ihm nicht gestattet haben, da wir versuchen, sehr verantwortungsvoll mit digitalen Medien umzugehen. Ein Traktor-Buch oder ähnliches hat er völlig außer sich weggeworfen. Es ging nur auf dem Arm halbwegs. Ich habe ihn dann kurz gestillt, woraufhin er sich sehr schnell beruhigt hat. Dann, als sei ein Schalter umgelegt worden, gut gelaunt und fröhlich. Er hat sehr schön gefrühstückt. Als es dann ans Zähneputzen und anziehen für die Kita ging, wieder totale Eskalation. Er hat dann die ganze Zeit geweint und gekreischt. Auch das Zähneputzen führt regelmäßig zum Totalausfall. Wir haben wirklich ALLES versucht. Dennoch bin ich immer sehr konsequent. Es gibt dazu keine Alternative. Umso unglücklicher macht es mich. Ich kann weder bei Kita noch beim Zähneputzen sagen: jetzt lassen wir es erst mal eine zeitlang und starten nun erneut. Ich bin wirklich verzweifelt und hoffe auf einen Rat.
Viele Grüße und vielen lieben Dank!

von Kristiana am 12.02.2020

Antwort auf:

Kind 23 Monate eifersüchtig auf jüngere Kinder in der Kita

Liebe Kristiana,

Ihr Sohn möchte keine Vorgaben bekommen. Er möchte mitsprechen. Er ist in der Autonomiephase. Lassen Sie ihn Kleinigkeiten mit entscheiden, wie z.B. was er essen möchte, welchen Pullover er anziehen mag usw..

Sie können versuchen, wenn Ihr Sohn bei notwendigen Dingen protestiert, wie z.B. dem Windelwechseln, eine Pause zu machen und es ein paar Minuten später noch einmal zu versuchen. Wählen Sie dazu einen anderen Ort, statt Wickeltisch vielleicht den Teppich im Badezimmer. Zähneputzen statt im Bad auf dem Arm in der Küche usw.. Das soll natürlich nicht heißen, dass er alles bestimmen darf. Sie sorgen für liebevolle Konsequenz.

Falls es regelmäßig Geschrei gibt nach digitalen Medien gibt, sollten Sie den Konsum für einen längeren Zeitraum komplett einstellen. Ihr Sohn kann auf diese Weise zur Ruhe finden und wird vermutlich nicht mehr danach verlangen.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 12.02.2020

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Wie kann hochbegabtes Kind in Kita Anschluss finden?

Liebes Team, ich habe eine 2 1/2 jährige Tochter mit sehr großer Merkfähigkeit, Kreativität und sprachlicher Entwicklung. Sie redet über ihre Gefühle (ich bin so wütend! ich will hier alles kaputt machen!), kann andere einschätzen (spiegeln oder wissen, dass er sich schlecht ...

von Kiwi17 30.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Kind

Fragen zu Kind in der Kita

Meine Tochter 2 1/2 geht seit 2 wochen in die Kita, lief auch alles gut und ich konnte nach den 3 Tagen heim. Seit heute war sie plötzlich zu nix mehr zu motvieren und hängte nur bei der Erzieherin rum und meinte sie ist müde..... und ich sollte sie holen. Dachten auch erst es ...

von Sunny0106 28.11.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Kind

Kind wieder aus der Kita abmelden

Sehr geehrte Frau Ubbens, Meine Erstgeborene wird im Januar 3 Jahre. Seit ca. einem Jahr ist Sie in einer Kita in einer gemischten Gruppe 2-6 Jahre. Nun ist es so, dass Sie wirklich noch nie gerne dort hin gegangen ist. Tatsächlich haben wir Sie dort nur angemeldet, da ich ...

von Ghiradeli 26.11.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Kind

Kind will seit Kita Eingewöhnung nicht mehr im eigenen Bett schlafen

Hallo Frau Ubbens, unser kleinster (18 Monate) hat seit er ca 10 Monate alt war in seinem Bettchen in seinem Zimmer geschlafen. Er ist immer problemlos alleine eingeschlafen. Nun hat vor ca 2 Monaten die Eingewöhnung in die Kita angefangen, die hat auch super geklappt und ...

von Vonne22 04.11.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Kind

Kind klammert plötzlich in der Kita

Liebe Frau Ubbens, meine Tochter (20 Monate) besucht seit fast 3 Monaten die Krippe. Die Eingewöhnung verlief problemlos. Sie konnte es morgens kaum erwarten, in die Krippe zu fahren und beim Verabschieden nahm sie uns kaum wahr. Seit 2 Wochen jedoch quengelt oder weint ...

von Andrea2018 28.10.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Kind

Kind 2,25 Jahre spricht plötzlich nicht mehr in der Kita

Sehr geehrte Frau Ubbens! Meine Tochter 2 Jahre und 4 Monate alt geht seit Oktober 2018 in die Kita. Die Eingewöhnung hat etwas länger gedauert, ging dann aber gut. Sie hat sich sehr wohl gefühlt und auch immer viel in der Kita gesprochen und gesungen. Sie ist ein eher ...

von Stormground 31.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Kind

Mein Kind für die letzten 2 Wochen aus der Kita nehmen?

was muss ich tun um das klären zu können das mein Kind raus aus dem Kindergarten ist? mein Kind wurde nie akzeptiert, bei jeden Ausflug ausgeschlossen und nun wo 30 grad und mehr sind soll sie auf jeden Fall mit wandern gehen was für mich ein echtes Drama ist bitte ...

von EureMama2012 05.06.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Kind

Kind 2,5 J. schreit ohne Ende, will nicht in die Kita

Hallo Mein Sohn ist 2,5 Jahre alt. Er geht seit Mitte letzten Jahres in die Kita. Bisher hatten wir auch überhaupt gar keine Probleme mit ihm. Seit kurzem will er überhaupt nicht mehr dorthin, seit dem wir aus dem Urlaub gekommen sind. Er schreit, wirft sich auf den Boden, ...

von Mami199 03.06.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Kind

Ärger mit einem Kind in der kita

Hallo, Meine fast 6jährige Tochter kommt im Sommer in die Schule. Doch die letzten kita Monate werden irgendwie grauenhaft. In ihrer Kita Gruppe gibt es ein Kind, das alle tyrannisiert. Meine Tochter kommt wöchentlich mit Verletzungen nach Hause. Letzten war es ein blaues ...

von Pinkymam 11.03.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Kind

Kind zunehmend trauriger/unglücklich in Kita

Guten Tag Frau Ubbens, ich wende mich in ziemlicher Sorge um meinen Sohn (5) an Sie. Seit zwei Monaten geht mein Sohn nicht mehr gerne in die Kita. Nach und nach stellte sich heraus, dass er wohl von einem Kind, welches er zu seinen Freunden zählt, immer geärgert wird. Es ...

von Lania1985 24.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Kind

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.