Sylvia Ubbens

Intimitätsproblem mit 3 Jahren

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo Frau Ubbens,
habe eine knapp über 3 jährige Tochter. Ganz ne Liebe Maus. Trägt auch schon seit knapp einem Jahr keine Windel mehr, auch Nachts nicht. Seit geraumer Zeit haben wir richtig Probleme beim Startklar machen Morgens und Abends. Sie lässt sich nur sehr widerwillig oder unter lautstarken Protest die Intimhygiene durchführen. Mache das ganz behutsam mit einem feuchten Wattepad, wenn Fusseln oder der weißliche Belag da ist. Muss dazu sagen, sie hat sehr empfindliche Haut. Heute meinte sie ich soll doch bitte am Popo Fieber messen, sie war auch etwas warm. Ich dachte mir, ob, da bin ich ja mal gespannt und prompt kam es zum lautstarken Protest, sie will dass doch nicht. Dachte mir sie soll zu ihrer Entscheidung stehn und das jetz auch machen lassen. Merkte aber nach einer Weile das bringt nichts, harmt sich da richtig reingesteigert. Ich bin echt ratlos woran das im Moment liegen kann. Ist das normal in dem Alter so eine Phase zu haben? Sie ist für ihr Alter in allem schon sehr weit, auch ihr Dickkopf, grinst....
Vielleicht haben Sie mir ein paar Tipps wie man damit umgehen sollte und ob das normal ist.
Vielen Dank im Voraus Martina

von Bauzi am 31.03.2020, 21:16 Uhr

 

Antwort auf:

Intimitätsproblem mit 3 Jahren

Liebe Martina,

die meisten Kinder mögen kein Fiebermessen mehr. Selbst im Ohr streiken viele, wobei dies eine Methode ist, die, wenn es notwendig ist, auch gefahrlos "erzwungen" werden kann. Winden sich Kinder beim Fiebermessen im Po zu sehr, kann es zu Verletzungen kommen. Aus dem Grund sollte diese Methode bei Protest nicht angewendet werden. Steht kein Ohrthermometer zur Verfügung, können Sie auch unter der Achsel messen. Dieser Wert ist nicht ganz genau, aber ob ein Kind Fieber hat oder nicht, kann damit dennoch festgestellt werden.

Bzgl. der Intimpflege darf vielleicht Ihre Tochter einmal täglich die Reinigung übernehmen. Geben Sie ihr morgens oder abends einen nassen Waschlappen in die Hand. Das andere Waschen übernehmen Sie. Das könnte ein guter Kompromiss sein.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 01.04.2020

Antwort auf:

Intimitätsproblem mit 3 Jahren

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob das, was du als Intimhygiene beschreibst, wirklich notwendig ist. Bei einem Kind, das trocken ist, muss man pflegerisch nicht mehr machen als was du selbst machst. Daher würde ich überlegen, ob es wirklich sein muss, erst recht wenn deine Tochter es nicht mehr akzeptiert.

Das mit dem Fiebermessen: Nun ja, meine fast gleichaltrige Tochter akzeptiert Fiebermessen im Anus schon ewig nicht mehr. Wir haben ein Ohrthermometer und messen nur dann, wenn es wirklich (medizinisch) nötig ist. Ich würde bestimmt nicht messen, nur weil das Kind den Wunsch geäußert hat oder sie sich "etwas warm" anfühlt. Ob Fieber gemessen wird entscheiden allein die Eltern (oder Ärzte) und das sollten sie auch verantwortungsbewusst tun. Du solltest kein Fiebermessen erzwingen, nur damit sie zu "ihrer Entscheidung steht". Warscheinlich wollte deine Tochter nur spielen.

Deine Tochter ist 3, sie muss erst lernen die Konsequenzen von Entscheidungen auszuhalten. Das fällt oft genug Erwachsenen noch schwer.

von die_ente_macht_nagnag am 01.04.2020

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.