Christiane Schuster

Ich stell mal den Link dazu rein!

Antwort von Christiane Schuster

Hallo "Babypia"
Selbstverständlich ginge auch ich zu einem vor Kummer, Schmerzen, Ängste usw. weinenden Kind. Allerdings habe ich bei der Frage von "Bob,..." den Eindruck, dass es sich bei dem Weinen -wie geschrieben- VERMUTLICH um den Nachtschreck handelt und da sollte man ein Kind möglichst nicht aus seinem Bett nehmen, sondern "nur" tröstende Worte sagen und ihm helfen zunehmend wieder selbst in den Schlaf zu finden.
Ich hoffe doch sehr, dass "Bob,..." sich noch einmal zu Wort meldet, wenn ihr mein Rat nicht weiterhilft.

Liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 12.02.2009

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.