Christiane Schuster

gleichbehandlung bei geschwistern

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo!
Meine beiden Kinder sind 4 1/2 und 26 Monate alt. Wie soll ich es anstellen, dass nicht andauernd einer von ihnen "übrigbleibt"?
Der Kleine schreit sehr viel und will die ganze
Zeit herumgetragen werden, außerdem schläft er sehr wenig - ich habe fast überhaupt keine Zeit
mehr für meine Tochter? Wie kann ich verhindern
dass sie sich zurückgestossen vorkommt???????
Andererseits kann ich das Baby ja auch nicht
brüllen lassen nur um mit der Grossen zu spielen?
Ich bin wirklich verzweifelt weil ich doch beiden gerecht werden möchte!

Danke!
Charlotte

von charlotte am 10.01.2000, 11:00 Uhr

 

Antwort auf:

gleichbehandlung bei geschwistern

Hallo Charlotte,

sprechen Sie mit Ihrer Großen, wann Sie nur für sie da sind: eventuell, wenn Ihr Sohn schläft, und wann Sie sich um den Kleinen kümmern müssen. Je mehr Sie mit Ihr reden, um so besser wird Ihre Tochter Sie verstehen. Geht sie vielleicht in den Kindergarten? In der Zeit könnten Sie alle wichtigen Dinge rund um Ihren Sohn erledigen und nachmittags vielleicht gemeinsam mit beiden Kindern spielen. Dazu bieten sich Duplo-Steine oder malen an. Dort kann jedes Kind sich seinem Alter entsprechend beschäftigen.
Bis bald?

von Christiane Schuster am 11.01.2000

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.