Christiane Schuster

fragen zum verhalten

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

hallo,
mein sohn 4j 4mon (eine schwester bald 6 j.; "normale" familienverhältnisse) verhält sich derzeit, dass ich ihn nicht verstehe und somit auch nicht richtig erziehen kann.
zu allererst, er ist in die babysprache zurückgefallen, was mich so nervt, dass ich ihm nur zuhöre, wenn er richig spricht. zudem, habe ich den fehler gemacht und in seinem beisein mit meiner tochter versucht, das "S" richtig auszusprechen, da sie noch nispelt. er nispelte nit, nun tut er es....war blöd von mir, ich sag immer wieder, er solle richtig sprechen, es nervt mich echt an.
außerdem fängt er immer mehr an zu hauen, wenn ihm was nicht passt. oder anzuspucken, ekelig. ich schimpfe und frage, was das soll, und ob er das toll fände, wenn ich das machen würde. aber mehr fällt mir dazu nicht ein. er ist auch weinerlicher geworden, rede oft mit ihm, frage, wie es im kiga war, obs ihm gut geht usw. es ist nix, soweit er es aussprechen könnte. ABER vielleicht ist doch was, und zwar hat er am 27.09. eine OP mit paukenröhrchen und phimose und wir waren viel beim arzt und er bekommt ja alles mit, auch dass er nit schwimmen darf, was seine schwester macht etc. kann es das sein, dass ihn so zusetzt? ich habe ihm die op wie ein arztbesuch erklärt und dass der arzt seine ohren und seinen pippimann in ordnung bringen. dass dieser nicht i.o. ist hat er durch doktorspiele im kiga festgestellt und kennt also vergleicht.
sonst fällt mir nix ein, was er haben könnte. wie sollte ich denn nun auf sein verhalten reagieren? ignorieren? verständnis? ich habe keine ahnung....danke und gruß
hanfri

von hanfri am 03.09.2012, 20:17 Uhr

 

Antwort auf:

fragen zum verhalten

Hallo hanfri
Bitte halten Sie Ihren Sohn nicht zum richtigen Sprechen an sondern fassen Sie sein Lispeln als Spaß auf. Suchen Sie sich Worte, die nur gut klingen, wenn sie richtig ausgesprochen werden, wie z.B. Si-Sa-Sausewind saust im Sauseschritt o.Ä. und lassen Sie daraus ein "Lied" entstehen, dass Sie ihm stets lachend vorsingen, wenn er mal absichtlich zu lispeln beginnt. In dieses lustige Lied wird sicherlich auch Ihre Tochter einstimmen. :-)

Vermeiden Sie möglichst ein Schimpfen, da es ihn besonders dazu anregen wird seine Grenzen und Ihre Reaktionen auszuprobieren.
Fragen Sie ihn z.B. erstaunt, ob ihm das Spucken (das Hauen) soviel Spaß macht. Schlagen Sie ihm dann vor doch ins Waschbecken zu spucken, auf ein Kissen, eine alte Matratze eine (selbstgefertigte?) Trommel zu schlagen usw.
Ohne die erwartete Reaktion (schimpfen) wird er bald das Interesse an diesen Verhaltensweisen verloren haben.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 04.09.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Verhalten bei Besuch

Hallo! Unser Sohn (4Jahre) hat zunehmend mehr Schwierigkeiten, mit anderen angemessen in Kontakt zu treten. Begonnen haben die Probleme als er vor einem Jahr in den Kindergarten kam. Er war bereits zuvor 2 Jahre in der Krippe, fühlte sich dort wohl und hatte auch zwei Freunde, ...

von morfer 31.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

5-jähriger verliert durch unsoziales Verhalten Freunde, wie kann man helfen?

Mein Sohn ist gerade 5 Jahre alt geworden und geht seit zwei Jahren in den Kindergarten. Bis jetzt hat er sich dort sehr wohl gefühlt, hat Freunde und einen allerbesten Freund gefunden, mit denen er sich nachmittags auch verabredet hat. Die Initiative ging größtenteils von den ...

von Paulina22 30.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

verhalten kinder

Hallo, und zwar habe ich folgende Frage: manchmal kommt die Oma ein paar Tage und passt auf die zwei Kleinen auf, sie sind 2 und 6 Jahre alt. Wobei ich zwar auch da bin, aber dann halt mal ohne die Kinder einkaufen gehe oder was anderes erledige. Und wenn sie wieder ...

von OLGA22 28.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Wie verhalten?

Hallo Frau Schuster, meine Tochter (5 Jahre) ist und war schon immer sehr eigenwillig. Seit sie in die Schule gekommen ist, ist es schlimm geworden (Meiner Meinung nach, weil sie dort komplett unterfordet ist; habe schon ein Gespräch mit der Lehrerin im Visier.) Sie benimmt ...

von Lasse 28.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Unnormales Verhalten?

Hallo liebe Frau Schuster, mein Kleiner ist nun bald 8 Monate alt. Ich treffe mich einmal in der Woche mit ein paar Frauen aus dem Vorbereitungskurs, unsere Kinder sind also alle ziemlich gleich alt. Mein Sohn hat vor einigen Wochen begonnen, herumzurobben. Das heißt, er ...

von Leons_Mama 28.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Verhalten 20 monate altes Kleinkind

Guten morgen, ich weiß so langsam nicht mehr weiter, unser Sohn 20 Monate Beiß und Kneift andere Kinder. Wenn wir beim Miniclub sind oder bei anderen Kinder zum Spielen sind, geht es immer eine Weile gut und dann ohne ersichtlich Grund fängt er zu Beiße an. Ich nehme ihn dann ...

von leon2010 22.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Was tun bei aggressivem Verhalten, Kind 17 Monate?

Liebe Frau Schuster! Mein Sohn Fabian (17 Monate) ist mein größter Sonnenschein, ich bin überglücklich, ihn bei mir zu haben und liebe ihn über alles. Seit ein paar Wochen mache ich mir aber etwas Sorgen. Wenn wir mit Kindern zusammen sind, haut er die Kinder, zieht an den ...

von FranziFabi 21.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

wie soll ich mich verhalten und reagieren?

ich bin seit 30 jahren erzieherin im kindergarten. habe ein kind 2jahre in die gruppe bekommen. kind spricht weder seine muttersprache noch deutsch.reagiert auf keinerlei ansagen,verbote oder spielideen.zerstört an der wand hängende bilder,schmeist alles herum.auf das wort nein ...

von wichteliene 16.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Wie soll ich mich verhalten?

hallo fr Schuster ich habe eine Frage bzw. ein Problem. Eine Freundin hat ein 4jähriges Kind mit dem mein (fast gleichaltriges) befreundet ist. DAs Kind bekommt immer gedroht "du fängst jetzt gleich eine". Was sie auch sehr schnell umsetzt, am Kindergeburtstag bekam er eine, ...

von tina2003 09.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Wie können wir uns verhalten? Trotzphase??

Hallo, mein Mann und ich sind ein wenig verzweifelt. Unser Sohn, gerade 4 geworden ist momentan nicht leicht. Hatten bisher nichts mit ihm zu tun, naja wenn man das so sagen kann. Momentan macht er nie das was man ihm sagt. Sagen wir bitte bleib stehen da fahren ...

von ronja73 02.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.