Sylvia Ubbens

Frage

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo,
mein Sohn (33 Monate) ist extrem lebhaft.
Er geht seit August in den KiGa und die Erzieherinnen meinten, er wäre nach wie vor sehr unruhig.

Muss ich mir Sorgen machen, dass er vielleicht ADHS hat?

Aber müsste er dann nicht auch zuhause IMMER unruhig sein? Er hat auch sehr ruhige Phasen, kann zum Beispiel sehr lange in seinen Bilderbüchern "lesen", mit der Oma ein Bild malen etc. Auch wenn wir mal im Restaurant sind, fällt er wirklich nicht störend auf, sondern benimmt sich wirklich toll! Nur zuhause kann er eben ziemlich aufdrehen und nun offensichtlich auch im Kindergarten.

Wie würde es sich denn in unserem Alltag äußern, wenn er tatsächlich ADHS hätte?

von Ricka am 29.09.2014, 14:06 Uhr

 

Antwort auf:

Frage

Liebe Ricka,

was Sie beschreiben, hat nichts mit ADHS zu tun. Machen Sie sich bitte keine Sorgen. Ihr Sohn ist noch recht jung und braucht ein wenig mehr Zeit, um sich an den Kita-Alltag zu gewöhnen.

Verschaffen Sie ihm einen Ausgleich, in dem sie viel mit ihm nach draußen gehen. Dort darf er rennen, toben, klettern, evtl. Laufrad fahren etc.

Powert er sich draußen aus, hat er nicht mehr ganz so viel Energie, um zu Hause aufzudrehen.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 29.09.2014

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.