Christiane Schuster

Essen

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo, Frau Schuster,
wir haben seit längerem ein Problem mit unserer 15 Monate alten Tochter beim Essen.
Sie ißt ausschließlich mit den Händen, läßt sich nicht füttern und benutzt auch nicht das Besteck. Sie zu zwingen, davon halte ich gar nichts, aber es ist natürlich nicht sonderlich "sauber", so daß wir im Verwandtenkreis schon "unangenehm" aufgefallen sind. Dort hieß es, wer nicht essen kann, muß eben gefüttert werden..
Sie hat gelegentlich schon mal das Besteck versucht zu benutzen und es landet dann auch im Mund, aber offensichtlich ist es anstrengend und mit den Händen leichter und angenehmer.
Zum Teil verweigert sie auch weitesgehend das Mittagessen, aber ihr dann bis abends gar nichts mehr zu geben, halte ich auch für nicht gut. Sie bekommt dann allerdings nur Obst zwischendurch!!!
Wie kann ich sie dazu bringen, "gesittet" zu essen oder ist diese Phase normal und legt sich von selbst???
Wir machen ihr immer vor, mit Besteck zu essen und wie`s geht...helfen tut`s nicht...

Vielen Dank im voraus für Ihre Mühe.
Tschüß Steffi

von Steffi am 16.12.1999, 11:09 Uhr

 

Antwort auf:

Essen

Hallo Steffi,

den Satz:" Wer nicht essen kann, muß gefüttert werden" Halte ich für überholt und falsch, denn: Ihre Tochter ißt ja, nur anders als ihre Umgebung es wünscht. Versuchen Sie, wie bisher auch, weiterhin mit gutem Beispiel voranzugehen. Kinder orientieren sich an ihre Umwelt und lernen durch Nachahmung. Das Bedürfnis so zu essen wie die "Großen" kommt von ganz allein, wenn Ihre Tochter in ihrer Entwicklung soweit ist. Jeder Zwang würde zu Störungen führen. Erklären Sie Ihren Verwandten, dass es doch viel besser ist zu sagen:" Ich möchte mit der Gabel essen", als "Man muß mit der Gabel essen".
Auf bald?

Chr. Schuster

von Christiane Schuster am 17.12.1999

Antwort auf:

Essen

Hallo Steffi,

bei Dominik war es auch so, daß er sehr lange die Finger zum Essen genommen hat. Er hat zwar immer wieder mit Besteck versucht, ist dann aber schnell wieder auf die Fingermethode übergegangen.

Und zwei, drei Monate später hat er nur noch Besteck benutzt. Wir haben ihm allerdings eine kleine "normale" Gabel gegeben, weil auf den Kindergabeln nichts stecken blieb :-)

Das Verwandschaftsproblem hab ich so gelöst, daß ich Dominik nur "fingerfreundliches" auf den Teller gab, oder teilweise selbst was mitgebracht habe...

Viele Grüße
Petra

von Petra am 16.12.1999

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.