Sylvia Ubbens

Erziehung und Schimpfwörter

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Guten Tag,

ich habe eine Frage die mir etwas unangenehm ist. Mein Mann meckert schon oft beim Autofahren oder sonst mal gerne. Unser 3 jähriger Sohn hat das jetzt etwas übernommen. Mein Mann hat in letzter Zeit viel mit ihm unternommen (hat sich toll gekümmert) da ich gearbeitet habe.

Wir gehen spazieren und mein Sohn auf einmal zu Autos oder sonstigem so ein Dackel oder auch mal Idioten. So das ist mir dann natürlich unangenehm und ich sage ihm das ich die Wörter nicht hören mag und es ein Auto bzw Motorrad ist usw. Er sagt dann zum Beispiel der Dackel darf da nicht fahren oder stehen (keine Ahnung wie er drauf kommt)
1. Wie reagiere ich richtig?

Es sind Situationen im Alltag da sage ich zu ihm nein das geht jetzt nicht oder schimpfe mit ihm und dann jedes Mal zu mir.....du spinnst doch oder /und Knalltüte. Das Wort Knalltüte wissen wir beide nicht woher er es hat und du spinnst doch kann sein dass es zwischen mir und meinem Mann mal gefallen ist (schäm)

Ich rege mich immer auf und sage ich möchte diese Wörter nicht hören und habe ihn auch schon in sein Zimmer für ein paar Minuten Auszeit. Aber er brüllt dann. Nach ein paar Minuten hole ich ihn und erkläre ihm warum er diese Auszeit bekommen hat und frage ob er jetzt keine bösen Wörter mehr sagt....aber tut es dann doch wieder.
Wir waren auch mal auf einem Spielplatz und ich habe ihn ermahnt und er dann zu mir du Knalltüte und du spinnst doch... das ist mir natürlich sehr peinlich.
2. Wie reagiere ich richtig?

Danke.

von August am 25.05.2020, 09:13 Uhr

 

Antwort auf:

Erziehung und Schimpfwörter

Liebe August,

meine Vorrednerin hat schon sehr gut geantwortet. Kurze Zusammenfassung: Ihr Mann und Sie sollten in Zukunft etwas zurückhaltender mit entsprechenden Worten sein. Kinder im Alter Ihres Sohnes sind sehr empfänglich für verbotene Dinge und Worte.

Erklären Sie Ihrem Sohn in einem ruhigen Moment, was die Schimpfwörter, die er gerne benutzt, für eine Bedeutung haben und wie sich die Menschen fühlen, die er so nennt. Und auch, dass Sie es nicht mögen, wenn er so spricht.
Nennt er dann einen Autofahrer Idiot oder Dackel, nehmen Sie ihn an die Hand und gehen zu ihm auf Augenhöhe. Ihr Sohn darf Ihnen erklären, warum er den Autofahrer so genannt hat. Erklären Sie ihm, wie Sie die Situation sehen und wie sie es nennen würden.

Beschimpft er Sie, erklären Sie ihm auch wieder auf Augenhöhe, dass Sie nicht wollen, dass er so mit Ihnen spricht. Macht er weiter, verlassen Sie mit ihm den Spielplatz oder wechseln den Raum.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 26.05.2020

Antwort auf:

Erziehung und Schimpfwörter

Naja - wie man es seinen Kindern vorlebt, so übernehmen sie es eben auch ;-)
Da wird dein mann sich wohl zurück halten müssen.
Ihr könnt schlecht sagen "das möchte ich von DIR nicht hören - aber der Papa darf das".
Sowas geht bei Dingen, die eben Erwachsene dürfen (lange aufbleiben zB, TV gucken etc) und Kinder noch nicht.
Bei Grundsatzthemen funktioniert das aber nicht.
Davon ab: Kinder schnappen natürlich Begriffe auch von anderen auf und nutzen sie, ohne deren Bedeutung wirklich zu kennen.

Ich würde dir raten, eurem Sohn immer erst mal zu erklären, was er da gerade gesagt hat.
Idiot heißt, dass du jemanden für dumm hältst und das ist beleidigend. Deswegen möchte ich das nicht hören.
Kinder merken auch sehr schnell, wie toll Eltern da immer springen, wenn man sowas wie Idiot etc sagt :-) Aufmerksamkeit ist immer toll - auch negative. Einfach kurz und knapp sagen, dass man so nicht mit sich reden lässt und dann die Ohren auf Durchzug schalten und erst wieder reagieren, wenn ohne Schimpfwörter gesprochen wird.

Und dann solltest du mit deinem Mann reden, dass er sich etwas mehr als Vorbild zeigen sollte :-) Gerne darf er eurem Sohn ansonsten erklären, warum ER andere Menschen so nennen darf - euer SOHN aber nicht. Und warum er sich das aber auch nur traut, wenn andere ihn nicht hören ;-) (Autofahrer).
Bin mir relativ sicher, dein Mann wird selbst merken, das es schwierig wird - es sei denn, er spielt die Macht-Karte aus und sagt einfach "ICH darf das und du nicht, weil du klein bist und ich bestimmen darf".

von cube am 25.05.2020

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Hilfe bei Erziehung

Guten Tag,. unser 3 jähriger Sohn ist sehr neugierig und lebenslustig. Er kann unheimlich süss sein hab aber seinen eigenen Kopf und ist oft sehr anstrengend. Wie verhalte ich mich richtig. Situation 1: In lezter Zeit möchte er immer seine Lieblingshose anziehen, diese ...

von August 15.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erziehung

Warum lesen Großeltern Erziehungsratgeber?

Die Großeltern lesen aktuell einen dicken Erziehungsratgeber. Er liegt sichtbar für mich bei den aktuell zu lesenden Büchern. Ich frage mich, warum sie den lesen: arbeiten sie damit selbst auf? Wollen sie informiert sein? Wollen sie einen Vergleich zu unserer Erziehung stellen ...

von Lilopeking1 20.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erziehung

16 Monate alt - erziehung?

Liebe Frau Ubbens, Ich fange gleich an bevor ich mir wieder denke, dass ich ja eigentlich kein Problem hab... Mein Sohn 16 Monate alt ist Momentan nur sich am beschweren sprich heulen, aber ich kann einfach nicht den ganzen Tag nur bespaßen, man hat ja auch was andres zu ...

von Fagussylvatica 10.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erziehung

Fragen zur Erziehung

Hallo Frau Ubbens Meine Tochter ist 2 Jahre und 4 Monate alt. Im Moment befindet sie sich sehr stark in der Autinomiephase und ich bräuchte ein paar Anstöße wie wir das am besten bewältigen. Konkrete Beispiele sind: Sie geht nicht an der Hand und läuft weg. Und das ...

von MarLen17 03.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erziehung

Streit wegen Erziehung

Hallo Frau Ubbens! Ich weiss nicht was wir machen sollen. Mein Mann und ich haben 1 Sohn (2 Jahre j. 9 Monate). Absolutes Wunschkind. Grundsätzlich sind wir uns auch einig in der Erziehung. Ich beschreibe uns mal so: Der Kleine ist meiner Meinung nach sehr feinfühlig, ...

von binmat 09.10.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erziehung

Erziehung beim Essen

Hallo Frau Ubbens, unser Sohn (2J) war immer schon ein schwieriger Esser. Er ist immer zuerst das Fleisch oder den Fisch. Die Beilagen (Gemüse und Kartoffeln) läßt er liegen und steht dann auf. Oder er ißt die Nudeln und läßt das Gemüse liegen. Soße darf auch nicht dran ...

von sandy71 18.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erziehung

2-jähriger sagt kein Hallo/Tschüss, trödelt rum / Erziehungsstreitigkeiten Vater

Hallo Frau Ubbens, ich habe folgende(s) Anliegen, wo ich Sie um Rat bitten möchte: Unser Sohn ist 2 Jahre u. knapp 8 Monate alt. Ich würde sagen er ist sprachlich und auch sonst geistig schon ziemlich gut entwickelt. Es gibt da nur so Sachen, wo ich nicht weiß wie ich ...

von binmat 28.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erziehung

Unterschiedliche Erziehungsvorstellung

Sehr geehrte Frau Ubbens, vielen Dank dafür, dass Sie sich die Zeit nehmen, hier Fragen zu beantworten. Ich habe folgende Frage: Wir sind mit Freunden im Urlaub, die andere - laxere - Vorstellungen vom Umgang mit digitalen Medien haben als ich. Ich schreibe bewusst nicht ...

von Landgräfchen 02.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erziehung

Erziehung allgemein

Hallo liebe Frau Ubbens Ich Stosse wie so viele oft an die Grenzen meiner Professionalität in Sachen Erziehung. Heute habe ich meine Töchter (5 und 3,5) dann doch wieder wegen Kleinigkeiten so rund gemacht, dass die Grosse mit Tränen in den Augen im Auto saß zur Kita und so ...

von Anna Lena 1981 29.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erziehung

Welche Erziehungmethode

Hallo Sylvia, mein Mann droht unseren dreijährigen Zwillingen meistens mit wenn.. dann. Beispiel :wenn ihr nicht brav seid, dann dürft ihr heute Abend eure Lieblingssendung nicht anschauen. Weiteres Beispiel: wenn ihr nicht aufesst, dürft ihr nicht zum Einkaufen mitfahren bzw. ...

von Rosmarie007 22.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erziehung

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.