Sylvia Ubbens

Einschlafprobleme / Eifersucht zwischen Geschwistern

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Liebe Frau Ubbens,

ich hatte Ihnen schon mal geschrieben, leider konnten wir unser Problem noch nicht lösen:

Wir haben zwei Kinder (Tochter, fast 6; Sohn, 3 1/2), außerdem bin ich derzeit im 6. Monat schwanger.
Mit unserem Sohn sind wir seit ca. einem halben Jahr auf Anraten der Kinderärztin bei einer Therapeutin, da er wohl sehr unter Trennungsangst leidet, was sich in einem exorbitanten Nähebedürfnis widerspiegelt. So sucht er z.B. fast ununterbrochen meine Nähe, will auf den Schoß, möchte ständig meine Hand halten (wenn er nachts wach wird, beim Buch ankucken und kuscheln, selbst bei den Familienmahlzeiten am Esstisch), kommt mir im Haus überallhin hinterher und möchte nicht allein in einem Zimmer bleiben. Außerdem hat er extreme Schwierigkeiten beim Einschlafen - er macht einfach die Augen nicht zu, so dauert es regelmäßig eine Stunde, bis er endlich schläft. Und selbst dann wacht er noch mehrmals pro Nacht auf und versichert sich, dass ich da bin. Grundsätzlich ist das für mich kein Problem, er schläft bei mir im Bett, akzeptiert aber auch das Einschlafen in seinem eigenen Bett in seinem Kinderzimmer, sofern ich ihm verspreche, dass ich ihn beim ersten Aufwachen zu mir hole.

Schwierig wird es für uns nun, weil unsere - eigentlich bis dato schon sehr selbstständige Tochter - vermehrt mitbekommen hat, dass ihr kleiner Bruder sehr viele "Extrawürste" bekommt. Sie beklagt, dass er in meinem Bett schlafen darf, sie aber nicht (weshalb ich jeden Abend schon krampfhaft versuche, sie auszutricksen und ihr zu suggerieren, dass ihr Bruder bei sich im eigenen Bett schläft), und dass wir ihn auch in den Schlaf begleiten, während wir sie oft nach dem Buch anschauen und Kuscheln mit einem Hörspiel vertrösten wollen, bis sie einschläft.

Damit nun keine große Eifersucht zwischen den Kindern aufkommt, versuche ich so gut es geht, beiden gerecht zu werden. D.h. die Große darf auch hin und wieder mit in meinem Bett schlafen, sie wird ebenso in den Schlaf begleitet und ich versuche ihr ebenso viel Nähe zu geben, wie ihrem Bruder. Nur leider zerreißt mich das mittlerweile jetzt schon fast, und ich habe keine Ahnung wie das werden soll, wenn erst das Baby da ist. Ich kann mich ja schlecht dreiteilen. Es gibt nur leider jetzt schon immer bittere Tränen bei beiden Kindern, wenn ich versuche, mich mit dem Papa reinzuteilen. Die Kinder streiten schon beim Abendessen, wenn von beiden ich ins Bett bringe darf, der andere ist dann jeweils kreuzunglücklich; der Sohn steigert sich in das Weinen manchmal so sehr rein, dass er sich erbricht. Fazit ist, dass ich dann doch wieder beide ins Bett bringe, was mich gut 2 Stunden und mehr am Abend kostet.

Ich weiß nicht, wo ich Grenzen ziehen soll, ich will kein Kind benachteiligen, will auch keinem schaden - andererseits kann es so auch nicht weitergehen, vor allem, wenn wir dann erst drei Kinder haben. Kann ich von der Tochter verlangen, dass sie versteht, dass wir ihr nicht so viel Zeit/Nähe widmen können, wie dem Bruder? Oder sollte ich dem Bruder nun mehr Eigenständigkeit aufzwingen und - trotz Tränen - auch öfter mal nicht verfügbar sein? Ich bin wohl etwas "betriebsblind" geworden und weiß nun nicht mehr, welchen Weg wir gehen können / sollen, damit a) ich nicht völlig auf dem Zahnfleisch krauche und sich b) der Frust der beiden nachher nicht auf das Baby entlädt, wenn ich dann durch Stillen etc. eben nicht mehr so greifbar bin, wie jetzt.

(P.S. Der Papa ist übrigens von den Kindern heiß geliebt und auch ein begehrter Spielpartner, nur leider wird er zum Trösten und ins Bett bringen gar nicht akzeptiert...)

Haben Sie Ratschläge?

Lieben Dank schon mal!

von LaTraviata am 24.07.2017, 11:29 Uhr

 

Antwort auf:

Einschlafprobleme / Eifersucht zwischen Geschwistern

Liebe LaTraviata,

Ihre beiden Kinder sind so alt, dass sie lernen können, dass Sie nicht immer für beide Zeit haben können. Führen Sie gerne ein, dass der Papa und Sie sich beim Zubettbringen der Kinder abwechseln. Überlegen Sie sich, ob jeder Elternteil einen Abend "frei" hat oder jeder ein Kind übernimmt. Basteln Sie für jedes Kind ein Plakat. Kleben Sie vielleicht ein Foto von sich und ein Foto von Ihrem Mann auf dieses Plakat. Mit einer Wäscheklammer können Sie mit dem Kind nach dem Aufstehen markieren, welcher Elternteil am Abend dran ist das Kind ins Bett zu begleiten. Bisher scheinen Sie oft nachzugeben und am Ende doch beide Kinder ins Bett zu bringen. Auch, wenn sich Ihr Sohn so weit reinsteigert, dass er sich übergibt, halten Sie den Protest aus. Ihr Sohn wird aufhören sich zu übergeben. Denken Sie daran, dass jeweils ein geliebter Elternteil beim Kind ist. Ihre Kinder und Sie als Eltern werden es schaffen, wenn Sie nur konsequent am Ball bleiben.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 25.07.2017

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Einschlafprobleme

Meine Tochter wird bald 3 Jahre. Bis vor ca. 6 Monaten hatten wir keine Einschlafprobleme, allerdings hatte sie damals noch eine Schnuller. Sie ist freiwillig und schon sehr früh (18:00-18:30 Uhr) ins Bett gegangen und ist sofort eingeschlafen. Die Schnullerentwöhnung (vor 6 ...

von bellis123 19.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafprobleme

Eifersucht auf kleine Schwester.

Guten Tag, ich habe einen Sohn (3 Jahre) und eine Tochter (8Monate). Unser Großer ist ein sehr quirliges Kerlchen und mag seine Schwester eigentlich sehr. Leider behandelt er sie oft grob und tut ihr auch absichtlich weh (Kopfnüsse, Krallen, Ziehen Zerren). Natürlich lasse ich ...

von Mone31 05.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eifersucht

Was kann man machen bei Einschlafproblemen?

Guten Abend, Ich habe eine Frage, mein Sohn ist 9 Monate alt und seit ca. einer Woche weint er wenn wir ihn ins Bett legen. Ich erkläre kurz mal wie wir es immer gemacht haben: wenn Badetag ist dann baden, Flasche und direkt ins Bett ohne Probleme ist er eingeschlafen (Gute ...

von Lian2016 22.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafprobleme

Eifersucht?

Hallo Frau Ubbens, Meine Tochter ist 22 Monate alt und kann es überhaupt nicht ertragen wenn ein anderes kind Kontakt mit mir aufnimmt. Dabei ist es völlig egal ob es ein fremdes kind ist, oder ein ihr gut bekanntes kind. Und es ist auch egal ob ich den Kontakt Suche oder ...

von HannahsMom 22.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eifersucht

Eifersucht vom Bruder (4 Jahre)

Liebe Frau Ubbens, wir sind nun seit fast 6 Wochen zu viert daheim. Nun wird der große Bruder immer extremer. Alles begann mit schreien, toben, Papa bespringen wenn er Bruder auf dem arm hat, freche antworten, etc. Nun seit zwei Wochen ist es ganz schlimm. Beim kiwa ...

von SonnenscheinOktober2012 13.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eifersucht

Wie kann ich meinem Zweijährigen mit seiner Eifersucht helfen?

Mein Sohn (2 Jahre 4 Monate) leidet sehr unter seiner kleinen Schwester (2 Monate). Er war bis vor einem halben Jahr ein absolutes Mamakind. Wir haben viel Zeit gemeinsam verbracht und langsam näherte er sich Papa an. Ob das ein natürliches Abnabeln oder bereits durch meine ...

von laempi 26.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eifersucht

Plötzlich Einschlafprobleme

Hallo, Mein Sohn ist 20 Monate alt und seit ein paar Wochen haben wir plötzlich große Einschlafprobleme. Er konnte schon mit 3 Monaten alleine in seinem Bett einschlafen und das bis vor ein paar Wochen. Von einem Tag auf den anderen dauert das Einschlafen plötzlich bis zu 2 ...

von italienmama 23.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafprobleme

Eifersucht auf kleine Schwester?

Guten Tag! Ich bin momentan ehrlich am Verzweifeln: Letzten Dienstag habe ich unser 2. Kind entbunden und bin mit der Kleinen seit Donnerstag wieder zuhause. Mein "Großer" ist nun knapp 16 Monate alt und ist wie ausgewechselt seit wir wieder daheim sind. Früher konnte man ...

von Bianca854 16.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eifersucht

Plötzlich wieder Einschlafprobleme

Meine Tochter(1Jahr, 10 Monate alt), hat plötzlich wieder einschlafprobleme. Sie weint sehr lange bis sie einschläft. Sie schläft in ihrem Zimmer im eigenen Bett seit sie 6 Monate alt ist. Aller paar Minuten gehen ich oder der Papa nochmal rein und beruhigen sie. Solche ...

von hasi88 19.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafprobleme

Eifersucht auf das neue Baby?

Liebe Frau Ubbens, Sie haben mir schon häufig tolle und hilfreiche Tipps gegeben, daher wende ich mich heute wieder mit einer Frage an Sie: Unser Sohn (fast 2 1/2) ist und war meist sehr ausgeglichen, mit Ausnahme der klassischen 'Kämpfe' die ein zweijähriger ...

von Annii83 16.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eifersucht

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.