Sylvia Ubbens

Einnässen Einkoten in Kita u zuhause

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo.
Seit drei Wochen geht unser Sohn 3,3Jahre nun in den Kindergarten. Er kennt die Einrichtung aus der Krippe im gleichen Gebäude. War aber jetzt Corona bedingt auch lange Zeit zuhause.

Er ist seit 3 Monate tagsüber trocken. Es gab ganze Wochen in denen es super klappte und wir nicht eine nasse Hose hatten und dann wieder Tage weise wo einfach alles daneben ging und er nicht bescheid sagte.
Jetzt zum Schluss klappte es eigentlich sehr zuverlässig. Stuhlgang wurde immer gesagt und Urin ging nur in absoluter Ablenkung gelegentlich daneben.

Seit er aber nun wieder in den Kindergarten geht sagt er dort nicht bescheid und seit einer Woche geht auch das große Geschäft in die Hose. Auch zuhause sagt er im Moment nicht mehr wenn er muss.

Ich weiß das es für ihn viel Neues ist. Neue Gruppe, neue Erzieherinnen und Kinder.
Zudem bin ich hochschwanger und der kleine Mann kann jeden Moment großer Bruder werden.
Also wirklich viel Veränderung in kurzer Zeit.

Meine Frage ist: wie gehen wir am besten damit um.
Macht es Sinn ihm wieder eine Windel anzuziehen, auch wenn er es eigentlich ablehnt und lieber ein "großer Junge" sein möchte? Oder ziehen wir ihn weiterhin komentarlos um auch wenn es jedesmal daneben geht?

Was ist der bessere Weg für ihn?

Vielen Dank im Vorraus.

von blubb09 am 31.08.2020, 13:30 Uhr

 

Antwort auf:

Einnässen Einkoten in Kita u zuhause

Liebe blubb09,

sprechen Sie mit den Erziehern. Diese sollen Ihren Sohn regelmäßig (ggf. stündlich) auf die Toilette schicken. Zu Hause handeln Sie genauso. Mag er nicht geschickt werden kann er vielleicht zwischen Pants und geschickt werden entscheiden.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 31.08.2020

Antwort auf:

Einnässen Einkoten in Kita u zuhause

Hallo,

Dein Sohn ist ja noch ein "Anfänger" im Saubersein, da ist es total normal, dass es wieder "Rückschritte" gibt, besonders, wenn sich gerade so viel tut.
Zieh im Windelpants an, die sind ja quasi eine "sichere Unterhose". Wenn er es auf die Toilette schafft, ist ja alles in Ordnung und es geht schnell, wenn nicht, habt ihr die Vorteile einer Windel.
Nimm den Stress raus - für alle Beteiligten.

Viele Grüße

von Mamamaike am 31.08.2020

Antwort auf:

Einnässen Einkoten in Kita u zuhause

Windelpants sind für meinen Sohn Pampers. Mit der Bezeichnung "dicke unterhose" oder anderes brauche ich ihm da nicht kommen. Und genau da ist ja meine Frage zwinge ich sie ihm auf obwohl er verneint sie anziehen zu wollen? Was ist letztlich mehr Stress für ihn.

Es ist für mich gar kein Problem wenn wir wieder zur Pampi zurückkehren, bzw damit habe ich sogar fest gerechnet, das es bei soviel neuem so kommen kann. Nur bin ich mir unsicher ob ich es auch gegen seinen Willen machen soll.

von blubb09 am 31.08.2020

Antwort auf:

Einnässen Einkoten in Kita u zuhause

Es gibt bei den Stoffwindel-Anbietern sogenannte "Trainer" (z.B. Stoffywelt). Die sehen wie bunte Unterhosen aus. Vielleicht wäre das eine Alternative.

Ansonsten wäre ich auch bei den Pants. Vielleicht von einer anderen Marke, die er noch nicht kennt. Würde immer wieder mal fragen, ob er Pants oder Unterhose anziehen mag.

Wenn dich das Waschen nicht stört, dann lass es so wie es ist und schick ihn höchstens öfter mal auf Toilette. Er hat gerade so viel Neues zu verarbeiten, da darf es auch eine Zeit lang mal nicht mit der Toilette klappen.

von die_ente_macht_nagnag am 31.08.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Schüchtern/spricht nicht in der Kita und zuhause ganz das gegenteil

Hallo Frau Ubbens, meine Tochter ist 3 Jahre und 5 Monate alt. Sie hat mit 2 Jahren angefangen in die Kita zu gehen. Im ersten Jahr war meine Tochter in einer U3 Gruppe da habe ich nur positive Sachen über meine Tochter gehört. Das Sie alles weiß und alles direkt versteht ...

von lara66 27.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichworte: zuhause, Kita

Warum verhält sich mein Sohn (2) in der Kita komplett anders als zuhause?

Mein Sohn 2 Jahre 4 Monate geht seit August in die Kita. Letzte Woche hatte ich ein Gespräch mit einer Erzieherin. Angeblich versteht er nichts, sagt Sie. Weder was die Erzieher zeigen, sagen, oder die anderen Kinder im zu vermitteln versuchen. Er geht nicht auf andere Kinder ...

von Carla1988 07.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: zuhause, Kita

Mein Kind hört besser in der Kita als zuhause

Hallo, ich weiß langsam nciht mehr weiter mit meiner Tochter. Sie wird im Mai 2, ist also fast 21 Monate alt. Sie spricht sehr wenig bzw fängt grade erst an aber sie versteht so gut wie alles .. wenn sie denn will. Das geht schon morgens los. Ich wecke sie um 5.50 Uhr. ...

von Pumucklchen_ 19.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: zuhause, Kita

Kind testet in der kita grenzen, zuhause nicht

Hallo und guten abend Mich beschäftigt schon seit langem ein thema. Meine fünfjährige tochter geht seit sie zwei ist in die kita und fühlt sich da pudelwohl. Sie geht glaub ich genauso gerne in die kita wie sie zuhause ist. Beides gleich sagt sie. Jedes halbe jahr ...

von Lassemmi 12.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: zuhause, Kita

Schlechte Laune nach Kitabesuch

Guten Tag Frau Ubbens, ich suche dringend Rat in Sachen schlechte Laune und Kita. Uns zwar geht meine zweijährige Tochter seit Mitte letzten Jahres in die Kita. Nach der Unterbrechung wegen Corona besucht sie nun seit einigen Wochen wieder regelmäßig den Kindergarten. Da ich ...

von Sabsch201 25.08.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Eingewöhnung Kita

Guten Morgen, mein Sohn ist 18 Monate alt und geht seit 2 Wochen in die Kita. In der ersten Woche der Eingewöhnung war ich 3 Tage mit im Raum und er ist immer wieder zu mir auf den Schoß gekommen um dann aber spielen zu gehen. Am vierten Tag bin ich raus. Er hat nicht ...

von Astrid21 25.08.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Ich mache mir Sorgen , Reaktion von Kind beim abholen Kita

Hallo, ich hoffe ich bin hier richtig. Ich mache mir etwas Gedanken. Mein Sohn ist nun 14 Monate und geht seit Mai (Da war er 12 Monate) in die Krippe, im Mai hat die Eingewöhnung gestartet. Die ersten Tage wo ich dabei war (aufgrund von Corona durften wir nur eine Stunde ...

von Mamawasser 16.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kita Eingewöhnung

Sehr geehrte Frau Ubbens. Meine Tochter, 16 Monate, wird seit 3. Juni in der Kita eingewöhnt (3 Tage letzte und 3 Tage diese Woche). Bisher unproblematisch, es scheint ihr zu gefallen. Am 5. Tag erster Trennungsversuch ohne Probleme, keine Tränen, sie spielte voller Freude ...

von susanne12 11.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Wann 2j wieder in KITA nach Geburt des 2. Kindes/Corona-bedingter KITA-Pause

Liebe Frau Ubbens Die Geburt unseres 2. Kindes steht in ca. 3 Wochen an. Seit 4-5 Wochen geben wir unsere 1. Tochter (23 Mt) nicht mehr in die KITA wegen Corona (zuvor 2d/Wo). In der CH sind die KITAs zwar offiziell geöffnet, aber mit der dringlichen Bitte, nur die Kinder ...

von luna2 21.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kita Eingewöhnung

Hallo, Es ist die 2. Eingewöhnungswoche und meine Tochter macht es gut. Sie ist 1 Jahr alt und bleibt schon 3 Stunden alleine. Am Anfang weint sie kurz ,keine 5 Minuten und lässt sich schnell beruhigen. Sie klammert sehr viel bei den Erzieherinnen. Ich kenne es nicht so ...

von Mausi90 12.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.