Sylvia Ubbens

Eingewöhnung im Kindergarten

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo Frau Ubbens,

habe nochmals eine Frage wegen dem Kindergarten meiner Tochter:

Meine Tochter ist nun 2 Jahre, 9 Monate.
Sie ist schüchtern. Redet nicht viel. Late Talker.
Seit 15. Mai geht sie in den Kindergarten. (Kinder von 2 – 6 Jahre).
Bei unserem größerem Sohn waren wir damals sehr zufrieden. Langsame sanfte Eingewöhnung. Eine konstante Bezugserzieherin.

Meine Tochter hat jetzt zwei Bezugserzieherinnen:
Erzieherin A: Montag und Freitag da (Auszubildende)
Erzieherin B: Dienstag, Mittwoch, Donnerstag da

Insgesamt war meine Tochter erst 13 Tage im Kindergarten.
Es waren viele Feiertage (BW), Brückentage, Tochter 4 Tage krank, wegen Personalmangel durften wir nicht kommen, Erz. B hatte Urlaub....

Die ersten Tage war ich in der Gruppe und vor dem Gruppenraum. Meine Tochter war fröhlich, hat selten nach mir geschaut.
Letzte Woche Montag (Tag 9) bin ich das erste mal weg. für 1 Std.

Dienstag dann 3 Stunden. Da hat meine To. beim Abschied geweint, weil sie Erz. B nicht mehr kannte (Erz. hatte 1 Wo Pfingsurlaub).

Am Mittwoch sehr oft geweint. Bin für 3 Stunden gegangen.

Heute (nach 4 Tagen frei wg. Feiertag und Brückentag) hat sie so geweint, dass ich sie nach 30 Minuten abholen musste. Da hatte sie Erz. A bereits 1 Woche nicht mehr gesehen, da nur Mo u Fr da!

Wir meinen, dass es sehr ungünstig ist mit zwei Bezugserzieherinnen. (zudem unsere Tochter sehr schüchtern ist).

Man merkt, dass sie durcheinander ist, wenn wieder die andere Erzieherin da ist, will nicht zu ihr hin. Sie gewöhnt sich ca. nach 2 bis 3 Tagen, aber dann ist sie ja wieder paarTage weg...usw....

Stuhlkreis ist auch auf größere Kinder abgestimmt, die Kleinen (2-Jährigen) sitzen dabei, stehen auf, weinen, verstehen nicht so viel....).
Und dann noch der Druck, weil sie nicht trocken ist.....

Habe vorgeschlagen, den Kindergarten-Start auf September oder später zu verschieben. (da auch noch Sommerferien kommen).
Die Erzieherinnen meinten, dass das nicht ginge. Es kommen schon andere neue Kinder und nächstes Jahr im März (wenn meine Tochter 3,5 Jahre ist) sei es zu spät. In diesem Alter würde eine Eingewöhnung nicht mehr gut klappen bzw. wird sehr sehr schwierig!?
Stimmt das?

Ich bin jetzt irgendwie im Zwiespalt. Mein Gefühl sagt mir, dass die Eingewöhnung so viel länger dauert und vor allem viel mehr Tränen mit sich bringt...
Wie sehen Sie die Situation?

Entschuldigen Sie den langen Text.
Viele Grüße

von Anto84 am 19.06.2017, 16:04 Uhr

 

Antwort auf:

Eingewöhnung im Kindergarten

Liebe Anto84,

tatsächlich ist die Eingewöhnungssituation sehr unglücklich. Wenn keine Einsicht der Erzieher da ist, sprechen Sie mit der Einrichtungsleitung. Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl und wenn Sie die Möglichkeit haben, noch zu warten, dann starten Sie in ein paar Monaten noch einmal neu. Eine Eingewöhnung gelingt mit 3,5 Jahren genauso gut oder nicht gut wie mit zwei oder vier Jahren. Es ist immer Kind und Eltern abhängig.

Mag sich der Kindergarten nicht auf einen späteren Start einlassen und für Sie wird es zeitlich schwierig, dann bringen Sie Ihre Tochter vielleicht in den nächsten vier Wochen nur Dienstag bis Donnerstag in den Kindergarten. Ist Ihre Tochter gut eingewöhnt, nehmen Sie den Montag und Freitag dazu.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 20.06.2017

Antwort:

Nachtrag

Habe vergessen zu erwähnen:
Die anderen neuen Kinder in der Gruppe (sind Nov/Dez/April gekommen) haben alle eine Bezugserzieherin , die jeden Tag da ist (einzige Vollzeitkraft der Gruppe).
Die Möglichkeit wäre also da....

von Anto84 am 20.06.2017

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Eingewöhnung im Kindergarten

Sehr geehrte Frau Ubbens, mein Sohn, 3 Jahre, war seit seinem 1. Geburtstag in der Krippe. Dort war es sehr persönlich, klein, behütet. Jetzt sind wir in der Eingewöhnung im Kindergarten und ich bin sehr verunsichert. Wir- also ich und Sohn- sind ganz uns selbst überlassen ...

von Machmalpause 04.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten Eingewöhnung

Eingewöhnung Kindergarten

Hallo Frau Ubbens, Unser Sohn ist jetzt 22 Monate alt und ich gebe ihn jetzt zur Eingewöhnung in den Kindergarten. Er verhält sich da, wie das perfekte Kindergartenkind.Er geht auf alle zu und lacht und spielt schön. Einfach super! Nur beim Abholen will er noch nicht mit, ...

von Lumperle 09.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten Eingewöhnung

Eingewöhnung Kindergarten

Hallo, am Mittwoch ist der erste Tag der Eingewöhnung im Kindergarten für unseren 3-jährigen Sohn. Aktuell bin ich mit dem 2.Kind schwanger, ET wäre Anfang Oktober. Ursprünglich war geplant, dass ich die Eingewöhnung mit ihm zusammen mache. Allerdings muss ich mich nun wegen ...

von August_Mama_2013 29.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten Eingewöhnung

Eingewöhnung im Kindergarten

Meine Tochter ist im Juli 2 Jahre alt geworden und geht seit 1 Woche in eine Kindergartengruppe mit Kindern von 1-3. es sind insgesamt 10 Kinder mit 3 Erzieherinnen. Die ersten 3 Tage liefen ohne Probleme. Ich bin mit ihr da geblieben, aber sie hat von mir überhaupt keine Notiz ...

von MamiJenny2014 08.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten Eingewöhnung

Eingewöhnung Kindergarten hat nicht funktioniert, 3 Jahre

Hallo, unsere Tochter Lucy (im August 3 Jahre geworden) geht seit Anfang September in den Kindergarten. Sie ist ein wenig Sensibel und war schon immer sehr Mama fixiert. Die Eingewöhnung ging unserer Meinung nach viel zu schnell. 3 tage lang gings Stundenweise zusammen mit ...

von StefanK 13.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten Eingewöhnung

kindergarten eingewöhnung

Liebe Frau Ubbens, Ich hoffe Sie haben einen Rat für mich. Unsere Tochter geht im September in den Kindergarten da ist sie 3,5. Vor genau einem Jahr hatten wir eine gescheiterte Eingewöhnung in einem anderen Kindergarten. Damals war ich auch 3 Wochen etwa als stille ...

von Kathrin2101 14.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten Eingewöhnung

Eingewöhnung in Kindergarten bei einjährihem Kind

Hallo! Ich habe mal eine Frage zur Eingewöhnung . Also ich gehe ab 1.MAi wieder arbeiten, und habe dementsprechend meinen Sohn ( wird Ende April 1 Jahr) für Mai im Kindergarten angemeldet. Er hat auch einen Platz, und als ich nach der Eingewöhnung gefragt habe, bekam ich ...

von goldmarie1977 16.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten Eingewöhnung

Kindergarten Eingewöhnung

Guten Tag Frau Ubens, es geht um meinen Zweitgeborenen Sohn. Er ist im Februar 3 geworden und kann jetzt in den Kindergarten. Wir sind im Ausland (Holland) lebend. Mein ältester Sohn geht in die erste Klasse einer internationalen Schule, deutsche Abteilung. Der Kindergarten ...

von JanaSchSch 23.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten Eingewöhnung

Eingewöhnung im Kindergarten funktioniert nicht was kann ich tun?

Mein kleiner geht seit fast 2 Wochen in Kindergarten. Eingewöhnungsphase sind wir noch. Leider müssen wir nächste Woche wieder arbeiten. Bis jetzt geht mein kleiner nur eine Stunde rein, weil länger nicht möglich ist. Er schreit nur und wenn er sich ablenken lässt dann nur 5 ...

von Melli3004 30.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten Eingewöhnung

Rückmeldung Eingewöhnung Kindergarten

Hallo Frau Schuster, ich wollte mich mal rückmelden, wir waren die mit dem "6 im Lotto", weil wir im Februar einen Kindergartenplatz für unsere Tochter von heut auf morgen bekommen haben. Bis dahin war sie 2 Jahre bei der TM. Sophia hatte mit mir eine Woche Eingewöhnung ...

von stupsimaus 08.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten Eingewöhnung

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.