Sylvia Ubbens

Eingewöhnung im Kindergarten

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Meine Tochter ist im Juli 2 Jahre alt geworden und geht seit 1 Woche in eine Kindergartengruppe mit Kindern von 1-3. es sind insgesamt 10 Kinder mit 3 Erzieherinnen. Die ersten 3 Tage liefen ohne Probleme. Ich bin mit ihr da geblieben, aber sie hat von mir überhaupt keine Notiz genommen. Sie hat gespielt und sichtlich Spaß gehabt, sodass ich mich nach Absprache mit der Erzieherin auch nach Hause getraut habe. Bin nach einer Stunde auch wieder hin und es war kein Problem. Konnte schon Mittwoch ohne Probleme den Zeitraum ausdehnen. Erst am Donnerstag hat sie während meiner Abwesenheit viel geweint, ließ sich aber schnell beruhigen. Am Freitag hat sie wohl nur einmal geweint. Über das Wochenende war sie extrem anhänglich. Wollte nur bei Mama sein. Frage ich sie aber wie es im Kindergarten war ( sie spricht schon sehr gut) erzählt sie fröhlich was sie gemacht hat und welche Kinder da waren. Die Kinder und Erzieherinnen kann sie alle beim Namen nennen. Sage ich ihr morgens das es gleich in den Kiga geht, freut sie sich und möchte am liebsten schon im Schlafanzug los. Sind wir da, wird sie weinerlich und ich darf nicht von ihrer Seite weichen. Also bin ich heute sehr lange bei ihr geblieben und beim Abschied hat sie kurz geweint, ließ sich aber direkt ablenken und hat als ich 45 Minuten später wieder da war laut Erzieherin nicht einmal mehr geweint. Diese meinen sie macht das sehr gut. Ich bin jetzt total verunsichert was richtig ist. Gehen weil sie sich ja auf den Kiga freut oder doch die Woche über lieber noch etwas bei ihr bleiben. Wie gehe ich am sinnvollsten zu Hause damit um? Ich habe ihr am Wochenende die Zuwendung gegeben die sie brauchte. Sie durfte viel auf meinen Arm und wir haben mehr miteinander gespielt als wir es sonst tun. Ich möchte nichts falsch machen und ihr Vertrauen in mich gefährden.
Ich habe sie mit 2 schon im kiga angemeldet weil ich sie vormittags kaum zu beschäftigen wusste. Sie ist total auf andere Kinder fixiert ( allerdings eher ältere) und nur richtig zufrieden war wenn sie Kinder um sich hat. Andere Dinge wie mit mir spielen, einkaufen fahren, mir im Haushalt helfen haben sie nicht zufrieden gestellt und sie war oft nörgelig und unzufrieden. Daher habe ich das für die richtige Entscheidung gehalten.
Auf dem Kindergartenspielplatz hat sie heute bekannte ältere Kinder getroffen und war sofort das glücklichste und zufriedenste Kind. Kann es evtl daran liegen das die Kinder ihrer Gruppe gleich alt bzw jünger sind?

von MamiJenny2014 am 08.08.2016, 13:36 Uhr

 

Antwort auf:

Eingewöhnung im Kindergarten

Liebe MamiJenny2014,

Ihrer Tochter ist nach ein paar Tagen bewußt geworden, dass Sie tatsächlich jeden Tag alleine im Kindergarten bleiben soll. Grundsätzlich wird es ihr dort gut ergehen und nach dem kurzen Abschiedsschmerz fröhlich spielen. Vertrauen Sie auf die Erzieher, dass diese sich gut um Ihre Tochter kümmern und wenn es zu längerem Trennungsschmerz kommt, Sie informieren, damit Sie wieder kommen, weil Ihre Tochter Sie braucht.

In ein paar Tagen wird Ihre Tochter ohne zu weinen im Kindergarten bleiben. Trauen Sie Ihrer Tochter zu, nach einem kurzen Abschied "alleine" im Kindergarten zu bleiben.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 09.08.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Eingewöhnung Kindergarten hat nicht funktioniert, 3 Jahre

Hallo, unsere Tochter Lucy (im August 3 Jahre geworden) geht seit Anfang September in den Kindergarten. Sie ist ein wenig Sensibel und war schon immer sehr Mama fixiert. Die Eingewöhnung ging unserer Meinung nach viel zu schnell. 3 tage lang gings Stundenweise zusammen mit ...

von StefanK 13.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten Eingewöhnung

kindergarten eingewöhnung

Liebe Frau Ubbens, Ich hoffe Sie haben einen Rat für mich. Unsere Tochter geht im September in den Kindergarten da ist sie 3,5. Vor genau einem Jahr hatten wir eine gescheiterte Eingewöhnung in einem anderen Kindergarten. Damals war ich auch 3 Wochen etwa als stille ...

von Kathrin2101 14.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten Eingewöhnung

Eingewöhnung in Kindergarten bei einjährihem Kind

Hallo! Ich habe mal eine Frage zur Eingewöhnung . Also ich gehe ab 1.MAi wieder arbeiten, und habe dementsprechend meinen Sohn ( wird Ende April 1 Jahr) für Mai im Kindergarten angemeldet. Er hat auch einen Platz, und als ich nach der Eingewöhnung gefragt habe, bekam ich ...

von goldmarie1977 16.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten Eingewöhnung

Kindergarten Eingewöhnung

Guten Tag Frau Ubens, es geht um meinen Zweitgeborenen Sohn. Er ist im Februar 3 geworden und kann jetzt in den Kindergarten. Wir sind im Ausland (Holland) lebend. Mein ältester Sohn geht in die erste Klasse einer internationalen Schule, deutsche Abteilung. Der Kindergarten ...

von JanaSchSch 23.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten Eingewöhnung

Eingewöhnung im Kindergarten funktioniert nicht was kann ich tun?

Mein kleiner geht seit fast 2 Wochen in Kindergarten. Eingewöhnungsphase sind wir noch. Leider müssen wir nächste Woche wieder arbeiten. Bis jetzt geht mein kleiner nur eine Stunde rein, weil länger nicht möglich ist. Er schreit nur und wenn er sich ablenken lässt dann nur 5 ...

von Melli3004 30.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten Eingewöhnung

Rückmeldung Eingewöhnung Kindergarten

Hallo Frau Schuster, ich wollte mich mal rückmelden, wir waren die mit dem "6 im Lotto", weil wir im Februar einen Kindergartenplatz für unsere Tochter von heut auf morgen bekommen haben. Bis dahin war sie 2 Jahre bei der TM. Sophia hatte mit mir eine Woche Eingewöhnung ...

von stupsimaus 08.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten Eingewöhnung

Eingewöhnung im Kindergarten

Hallo, meine kleine wird heute 3 und am Montag 11.04. beginnt die Eingewöhnung im Kindergarten. Leider ist meine kein Kind das sagt und Tschüss Mama bis später. Wie verhalte ich mich am besten?Ich weiss auch genau das sie auf mein Arm will soll ich sie dann hochnehmen oder ...

von Apfelkuchen 08.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten Eingewöhnung

Große Eingewöhnungsschwierigkeiten im dänischen Kindergarten! - leider lang

Liebe Frau Schuster, im Februar dieses Jahres sind wir mit unserer kleinen Tochter (4 Jahre alt) nach Dänemark gezogen.Seit 2 Wochen geht so nun von 09:00-13:00 in den hiesigen Kindergarten. Ich muss ein wenig ausholen: bis meine Tochter knapp 3 Jahre alt wurde bin ich ...

von Monique1965 30.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten Eingewöhnung

Nochmal Eingewöhnung + Kindergarten

Liebe Frau Schuster, heute meinte die Erzieherin es wäre besser wenn ich ihn morgens normal bringe und dann nach 1 std. oder auf abruf wiederkomme. er ist sonst zu stark auf mich fixiert. in den letzten tagen ist mir aufgefallen dass trotz ferien und "nur" 16 kindern sehr ...

von andrea-honeybee 09.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten Eingewöhnung

Eingewöhnung Kindergarten - Sackgasse erreicht....

Liebe Frau Schuster, mein Sohn ist jetzt 3 Jahre geworden und ich hatte diese Woche Urlaub um mit ihm eine Kindergarteneingewöhnung zu machen (ich arbeite 3 Tage die Woche, da wird er bisher von Oma und Opa betreut). Ich kenne den Kindergarten und die Erzieherinnen (war ...

von Tine01 30.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten Eingewöhnung

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.