Christiane Schuster

Dringend. Einjähriger klettert aus Kinderbett

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Mein Mann und ich haben ein Riesenproblem: unser Sohn, 14 Monate, wurde heute beocbachtet, als er aus dem Gitterbett kletterte. Er wäre ganz schön gestürtzt. Wir haben ihn noch rechtzeitig erwischt.

Unsere Frage: kann man ihn schon in einem normalen Kinderbett ohne Gitter schlafen lassen? Er schläft in seinem eigenen Zimmer, hat auch manchmal unruhige Nächte, in denen er sich hin und her wälzt?

Was sollen wir tun?

von Tina am 19.12.1999, 18:02 Uhr

 

Antwort auf:

Dringend. Einjähriger klettert aus Kinderbett

Hallo Tina,

es tut mir leid, dass ich erst so spät antworte, aber in diesem neuen Forum ist ein Riesenandrang und den muß ich erst einmal bewältigen.
Zu Ihrem Problem: Bestimmt können Sie bei dem Gitterbettchen an einer Seite 2 Stäbe herausnehmen, so dass Ihr Sohn ungehindert heraussteigen kann. Da er nachts manchmal unruhig ist, hängen Sie doch mal eine Spieluhr an sein Bettchen, die er bei Badarf selbst aufziehen kann und/oder lassen Sie ein Nachtlicht an. Sie werden sehen, bald wird sich Ihr Sohn sicherer in seinem Zimmer orientieren können. Das er seine Umgebung erkunden möchte, wenn er wach ist, ist sehr verständlich und unbedingt notwendig. Sorgen Sie sich nicht zuviel. Einige Erfahrung muß jedes Kind selbst machen!

Chr. Schuster

von Christiane Schuster am 21.12.1999

Antwort auf:

Dringend. Einjähriger klettert aus Kinderbett

Hallo Tina,

unsere Tochter hatte diese "Macke" auch. Wir haben sie dann nur noch mit Schlafsack in ihr Bettchen gelegt. Das macht die Kletterei doch ziemlich unmöglich. Jetzt ist sie fast 2 und schläft wieder ohne Schlafsack, versucht aber auch nicht mehr, herauszuklettern.

von Birte am 20.12.1999

Antwort auf:

Dringend. Einjähriger klettert aus Kinderbett

Hallo Tina!
Ich hatte das gleiche Problem mit meinen Zwillingen. Ich habe ihnen rund um die Gitterbetten Pölster und Decken hingelegt, damit sie sich beim Runterfallen nicht verletzen können. ich denke, daß Dein Sohn mit 14 Monaten ganz einfach noch zu klein ist, in einem Bett ohne Gitter zu schlafen, ich denke, daß er da sehr oft rausfallen würde.
Übrigens haben meine Twins sehr schnell gelernt geschickt aus dem Bett herauszuklettern.
Liebe Grüße Corinna :-))

von Corinna am 20.12.1999

Antwort auf:

Dringend. Einjähriger klettert aus Kinderbett

Liebe Tina,
ich würde die Stäbe entfernen, ein Sturz von der Matraze ist lange nicht so schlimm wie der Sturz von oben. Bei den meisten Kinderbetten gibt es zwei Stäbe zum Entfernen, damit vorne eine Lücke zum Durchhangeln entsteht.
Man kann die Matraze auch auf die Erde legen. "Normalerweise" fällt ein Kind höchstens einmal aus dem Bett, dann weiß es, daß das weh tut.
Ich kann verstehen, daß Kinder aus dem Bett klettern. Wer von uns schläft denn schon gerne ganz alleine? Das machen ja nicht einmal wir Erwachsenen.
Unser Sohn schläft erst durch, seit er bei uns im Bett schläft. Mittlerweile halte ich das auch für natürlich. Ganz tolle Buchempfehlung: Jean Liedloff: Auf der Suche nach dem verlorenen Glück (16,90 DM).
Herzliche Grüße von Antje

von Antje am 21.12.1999

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.