Christiane Schuster

Darf man ein Baby schreien lassen?

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo Frau Schuster,

mein Sohn Luca ist 7 Wochen alt und sehr nachtaktiv. Vor 2 Uhr nachts ist er nicht ins Bett zu bekommen, schläft dann allerdings mit 2-3 Stillen bis 12 oder 13 Uhr mittags und ist auch nicht wach zu bekommen. So langsam packe ich das Schlafdefizit nicht mehr und mir wird schon Angst und Bange, da ich ab Mai diesen Jahres wieder arbeiten werde und dann morgens um 5:00 Uhr aufstehen muss.

Meine Mutter ist der Meinung, dass ich einfach härter sein muss und ihn abends um 22:00 Uhr oder auch früher ins Bett legen und auch mal schreien lassen soll (bis zu einer halben Stunde). Sie meint, ich würde ihn verwöhnen, wenn ich jedesmal nachgebe und ihn wieder aus dem Bett nehme.

Ich möchte mein Baby nicht so lange schreien lassen, sondern Vertrauen zu ihm aufbauen. Allerdings möchte ich auch nicht, dass er mir irgendwann auf dem Kopf herumtanzt.

Was meinen Sie dazu?

Vielen Dank,
Kerstin

von Kerstin am 14.01.2000, 01:40 Uhr

 

Antwort auf:

Darf man ein Baby schreien lassen?

Hallo Kerstin,

mit 7 Wochen kann man kein Kind verwöhnen. Deshalb würde ich es auch nicht länger als 2 - 3 Min. schreien lassen. Statt Luca aus seinem Bett zu nehmen, steicheln Sie ihn in seinem Bett und reden mit ihm. So merkt er: Sie sind da und lassen ihn nicht allein. Bei der Suche nach seinem Schlafrythmus: Lassen Sie ein Nachtlicht an und legen Sie ihm ein T-Shirt von Ihnen ins Bett, so hat er immer den vertrauten Geruch von Ihrer Nähe. Bis bald?

von Christiane Schuster am 14.01.2000

Antwort auf:

Darf man ein Baby schreien lassen?

Leg dich doch mittags mit deinem Sohn zum Stillen ins Bett und schlaft beide. Da muß der Haushalt mal Haushalt bleiben. Vom Schreien lassen halte ich nichts. Er ist gerade mal 7 Wochen alt. Im Gegenteil, schreien lassen ist nicht gerade sehr vertrauensfördernd.

von Marlene und Lisa am 14.01.2000

Antwort auf:

Darf man ein Baby schreien lassen?

Hallo Kerstin,
bei unserem Sohn Lukas habe wir im Alter von fünf Wochen begonnen, ihn immer zur gleichen Zeit (20.00 Uhr) ins Bett zu legen - immer das gleiche Ritual - füttern, bißchen spielen, Schlafanzug anziehen, kuscheln, Spieluhr aufziehen, schlafen. Das hat unglaublich schnell funktioniert - heute mir 9,5 Monaten legen wir ihn um acht Uhr abends hin und erschläft bis 9.00 Uhr morgens.
Ich glaube, Rituale sind sehr wichtig - probier es doch mal aus.

Gruß Katja

von KatjaP am 14.01.2000

Antwort auf:

Darf man ein Baby schreien lassen?

Dein Kleiner ist noch etwas zu jung, um ihn umzuerziehen, schreien lassen wuerde ich auch ein aelteres Baby nicht. Ich glaube, das ist hauptsaechlich eine Tempramentfrage.

Gruss,

Doris

von Doris am 14.01.2000

Antwort auf:

Darf man ein Baby schreien lassen?

Hallo Kerstin,

ein Baby im Alter von 7 Wochen hat noch gar kein Tag-/Nachtgefühl, es muß das erst noch entwickeln. Vielleicht legst Du ihn mit dem vorgeschlagenen Ritual alle drei Tage etwas früher hin - so um eine Stunde. Dann müßte es klappen. Um die 3 Tage brauchen die Kleinen, um sich die Verschiebung einzuprägen (für später auch wichtig, z.B. Sommerzeit oder wenn ihr 3 Tage mal später ins Bett kommt...). Laß Deinen Kleinen aber bitte nicht schreien, er braucht doch noch so sehr Deinen Trost. Vielleicht fängst Du auch schon gegen 18 Uhr an, etwas leiser zu werden und Ruhe in Eure Abenstunden zu bringen.
Alle Gute und viel Geduld
Kirsten

von Kirsten R. am 14.01.2000

Antwort auf:

Darf man ein Baby schreien lassen?

Hallo Kerstin!

Wir haben unsere Zwillingsmädchen vom ersten Tag an um zehn ins Bett gelegt, wenn sie geschrieen haben, haben wir gekuschelt, sie aber nicht wieder herausgenommen. Mit dem Erfolg, daß die eine mit 8 Wochen und die andere mit 12 Wochen durchgeschlafen hat. Wir lassen sie nie alleine schreien, aber wir nehmen sie nicht aus dem Bett. Wenn wir nur im Kinderzimmer sind und ruhig auf sie einreden, wissen sie ja auch, daß wir bei ihnen sind. Besser für Kinder und Eltern ist meiner Meinung nach, wenn sich bald eine Nachtruhe einstellt, denn die Kleinen haben auch nichts davon, wenn die Eltern permanent übermüdet sind.
Im Nachhinein habe ich von der Ferbermethode gelesen und ich denke, wir haben von Anfang an unbewußt genauso gehandelt. Seit die beiden 3 Monate alt sind, haben sie nach 20 Uhr auch nichts mehr gegessen und aus dem Bett werden sie nur genommen, wenn es wirklich "tragisch" ist, Zähne, Fieber oder Ähnliches setzt die konsequente Haltung natürlich außer Kraft.
Alles Liebe aus Wien

Nana

von Nana am 14.01.2000

Antwort:

Vielen Dank...

... für Eure Antworten. Das gibt mir wieder Vertrauen, meinen Standpunkt, ein Baby nicht schreien zu lassen, besser zu vertreten.

Ich werde auf jeden Fall ein Schlafritual einführen und Eure Tips ausprobieren!

Viele Grüsse
Kerstin

von Kerstin am 14.01.2000

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.