Christiane Schuster

Badewanne/Urinieren

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Guten Tag Frau Schuchter, unsere Tochter ist im Moment etwas über 2,5 Jahre alt. Sie trägt nocht Vollzeit eine Windel, was mich auch nicht stört, weil ich sie nicht drängen möchte. Jedoch haben wir ein Töpfchen und einen WC-Aufsatz verfügbar. Sie benützt es als Spielzeug für Ihre Puppen, ist auch schon selbst (angezogen) draufgesessen. Ernsthafte Bemühungen, um darauf Pipi zu machen gab es noch nie. Im Sommer lassen wir sie oft auch ohne Windel umher laufen, stellen dann aber immer das Töpfchen neben den Planschpool. Kürzlich badete sie in der Badewanne. Danach stand sie hecktisch auf, fing an jämmerlich zu weinen und sagte jämmerlich und ängstlich und etwas panisch Pipi da, und zeigte ins Wasser und wollte raus. Ich fragte sie dann, ob sie Pipi ins Wasser gemacht hat und sie sagte ja. Ich sagte ihr, dass dies nicht schlimm sei, ob sie jetzt wohl raus möchte? und sie wollte dann raus. Ich tröstete sie. - Manchmal läuft sie nackt rum und kommt zu mir und sagt: Windel, windel... Pipi..., Ich denke sie spürt, dass sie Pipi muss aber sie möchte ihn in die Windel machen. Wenn ich ihr das Töpfchen hole verneinnt sie. Wie kann ich ihr helfen, diesen für sie grossen Schritt zu überwinden? Ich glaube sie hat Angst vor dem Neuen, weil sie bemerkt, dass was aus ihr läuft. Sie schaut uns seit sie ein Baby ist beim WC-Gang immer freiwillig zu und interessiert sich für Papier und all die WC-Utensilien. Ich denke ich warte einfach, bis sie selber die Windel nicht mehr möchte. Ein Drängen wäre für ihr zurückhaltendes, deffensives Wesen nicht das Richtige. Danke LG

von mum1111 am 13.07.2011, 07:00 Uhr

 

Antwort auf:

Badewanne/Urinieren

Hallo mum1111
Bitte fragen Sie Ihre Tochter nicht erst lange sondern gewöhnen Sie sich und ihr an, unmittelbar vor der Badewanne, vor/nach dem Schlafen, vor/nach Unternehmungen auf die Toilette mit Sitzverkleinerer zu gehen. Dort DARF sie ein Klobuch anschauen, während Sie sich "rein zufällig" die Hände waschen.

Das laufende Wasser wird anregend auf Ihre Tochter, bzw. deren Harndrang wirken, während sie sich auf das Bilderbuch konzentriert.

Nach wenigen erfolgreichen Sitzungen wird sie die ihr anschließend (bzw. nach dem Bad) angebotene Windel gar nicht mehr tragen wollen.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 13.07.2011

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr

Anzeige

Kuschel-Fühlbuch von Arena

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.