Christiane Schuster

Aufstehen aus dem Bett

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo,
mein Sohn 22 Monate zieht sich seit ein paar Tagen den Schlafsack aus und klettert dann aus seinem Bett. Die Tür öffnet er auch alleine. Nun ist das Problem das sein Zimmer wie auch unser Schlafraum im ersten Sock unseres Hauses liegt und da die Treppe nach unten ist. Wir haben zwar auch ein Treppengitter aber wenn er aus dem Bett klettert schafft er es wohl auch über das Gitter, welches auch nicht höher ist wie sein Bett. Was kann man tun?
Danke

von Sabrina am 03.02.2000, 15:31 Uhr

 

Antwort auf:

Aufstehen aus dem Bett

Hallo Sabrina
Setzen Sie Ihrem Sohn ganz feste Grenzen. Erklären Sie ihm, was passiert, wenn er aus seinem Zimmer und über das Treppengitter steigt. Haben Sie selbst einen nicht allzu festen Schlaf, was bei Müttern häufig der Fall ist, lassen Sie die beiden Schlafzimmertüren geöffnet, damit Sie Ihren Sohn hören können, falls er herausklettert. Auch können Sie eine Art Bewegungsmelder in Form eines Glöckchens oben an der Kinderzimmertür befestigen, sodass Sie hören können, wenn diese hin und her bewegt wird. Das Wichtigste ist aber, Ihrem Sohn die Gefahr zu verdeutlichen und ihm Konsequenzen klar zu machen, falls er sich nicht an Ihre Abmachung hält,
nachts in seinem Bett, bzw. in seinem Zimmer zu bleiben.
Bis bald?

von Christiane Schuster am 04.02.2000

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.