Christiane Schuster

Anhänglichkeit

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo Frau Schuster,
mein Sohn Lars-5 Monate-hatte früher sehr starke Probleme mit Blähungen. Wir haben Ihn daher viel herumgetragen. Haben wir ihn auf den Rücken gelegt, hat er sofort geschrien. Jetzt hat er zwar auch noch Blähungen, aber nur noch wenig. Auf den Rücken legen geht schon besser, aber es behagt ihm nicht immer.
Mein Problem ist, daß er entweder nur herumgetragen werden will oder ich mit ihm auf der Krabbeldecke spielen muß. Ich lasse ihn auch mal alleine, doch nach kurzer Zeit schreit er und beruhigt sich auch nicht wieder, erst wenn ich zu ihm komme und ihn ablenke oder aufnehme.
Meine Frage nun, soll ich seine Anhänglichkeit akzeptieren bis es sich von selber gibt? Wie kann ich ihn dahinbringen, daß er auch mal alleine auf der Krabbeldecke bleibt ohne ihn schreien lassen zu müssen?
Sichtkontakt und meine Stimme bringen übrigens auch nichts und die Wippe auch nicht.
Er ist im Vergleich zu anderen Babys(PeKiP-Kurs-Erfahrung) auch eine sehr sensibles und schreckhaftes Kind.

Vielen Dank im voraus
Grüße von Astrid

von Astrid am 01.02.2000, 15:12 Uhr

 

Antwort auf:

Anhänglichkeit

Hallo Astrid
Eine liebe Gewohnheit aufzugeben, fällt selbst uns Erwachsenen schwer. Wie muß es dann Ihrem 5 Mon. alten Sohn gehen?- Nehmen Sie ihn möglichst viel mit sich, evtl. in einem Tragetuch? Durch die Körperwärme würden so wahrscheinlich auch noch die letzten Blähungen verschwinden. Müssen Sie Lars dann wirklich mal kurz allein auf seiner Krabbeldecke lassen, steigern Sie die Zeit Ihrer Abwesenheit ganz langsam, und reden Sie vorher mit Ihrem Sohn darüber. Er wird im Moment noch nicht ganz begreifen, was Sie dann vorhaben, aber durch den immer wiederkehrenden Ablauf wird er schnell erkennen um was es geht. Haben Sie noch ein wenig Geduld.
Bis bald?

von Christiane Schuster am 02.02.2000

Antwort auf:

Anhänglichkeit

Guten Morgen, liebe astrid,
ich kenne das, meine Tochter ist jetzt 4 Monate. Die ganze zeit hat sie sich auch mal selbst beschäftigen können, doch seit ca.14 Tagen ist sie wieder unheimlich anhänglich, muß sie auch ständig tragen und mit ihr auf dem Boden spielen. Doch ich habe bisjetzt das immer nur so Phasenweise. Ich denke das das auch wieder vorbei geht. wenn ich Du wäre würde ich ihn eben ständig mit herumtragen. Ich sitze meine kleine dann in den Tragesack, so ist sie bei mir und zu frieden und ich kann meine Arbeit trotzdem erledigen. Ich denke das sich das von alleine wieder gibt. Denn schreien lassen sollte man so kleine Babys noch nicht.(meine Meinung)
Ich konnte Dir zwar nicht viel helfen, wollte Dir aber nur sagen, das Du damit nicht alleine bist.
Auch ist meine Tochter sehr sensibel und wenn andere da sind, Besuch mit oder ohne Kinder, noch anhänglicher. Aber das geht auch wieder vorbei........irgendwann.
Viele liebe Grüße aus Bad Liebenzell
Elke

von elke und lucia am 02.02.2000

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.