Christiane Schuster

Angst

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Liebe Frau Schuster,
unsere Tochter Gina ist jetzt 21 Monate alt. Sie kann schon alles sagen und ausdrücken,was sie sieht undbewegt. Seit ca. einer Woche hat sie panische Angst vor allem, was fliegt: Fliegen, Bienen, Wespen, ... . Sie schreit dann richtig und ruft " Fliege weg Mama Fliege weg". Ich muß sie dann in den Arm nehmen und trösten und ihr zeigen, daß keine "Fliege" da ist. Heute Nacht ist sie sogar schreiend wachgeworden und hat mich gerufen und "Fliege weg" geweint.
Natürlich hat sie schon oft gesehen, wie wir die Fliegenklatsche benutzt haben und auch alle Leute beobachtet, die Wespen verscheuchen. Sie speichert wirklich alles. Was kann ich tun, um ihr einen "normalen" Umgang mit Insekten zu zeigen und ihr die Angst zu nehmen ?
Herzliche Grüße
Brigitte

von Brigitte am 20.08.2000, 12:54 Uhr

 

Antwort auf:

Angst

Hallo Brigitte
Betrachten Sie mit Ihrer Tochter ein Bilderbuch, indem Insekten gezeigt werden. Vielleicht können Sie mit einem Schmetterling beginnen, der besonders farbenprächtig anzuschauen ist. Erklären Sie ihr dabei, wie schön es ist, dass wir Menschen grösser sind und laufen können, diese kleinen Lebewesen aber nur von einem Ort zum Anderen gelangen, indem sie ihre Flügel ausbreiten und fliegen. Gehen Sie mit ihr gemeinsam so nah wie möglich an eine Fliege heran um sie beobachten zu können. Nach ein paar Wiederholungen wird Ihre Tochter bestimmt die Angst vor diesen Lebewesen, die ja viel kleiner und unbeholfener sind als sie, verloren haben.

Viel Erfolg und: bis bald?

von Christiane Schuster am 21.08.2000

Antwort auf:

Angst

Liebe Frau Schuster,
schon seit langem kennt meine Tochter diese Insekten aus dem Bilderbuch - Fliege, Biene und Schmetterling. Diese machen ihr auch keine Angst. Nur wenn sie diese in Natura sieht, wird sie panisch und weint und erstarrt zuweilen auch vor Angst.
Ich gehe immer mit ihr zu der Biene oder Fliege, aber das beeindruckt sie bisher sehr wenig.
Natürlich werde ich es weiter versuchen - sowohl mit dem Bilderbuch als auch mit den Büchern, die sie sich ja auch gerne ansieht.
Was kann ich noch tun ?

Liebe Grüße

Brigitte

von Brigitte am 23.08.2000

Antwort auf:

Angst

Hallo Brigitte
Sie tun alles um Ihrer Tochter die Angst vor Insekten zu nehmen! Warten Sie nun "einfach" ab, bis sich diese Angst von selbst legt, wenn Ihre Tochter in der Entwicklung Fortschritte gemacht hat. Betrachten Sie selbst alle Insekten weiterhin als zum Leben dazugehörend und versuchen Sie auf das Verhalten Ihrer Tochter bei Ansicht eines solchen Insekts mit ein paar erklärenden Worten einzugehen ohne übertrieben tröstend zu werden. Vielleicht konzentriert sich die Angst im Laufe der Zeit auf 1-2Tiere. Viele Erwachsene haben bis ins hohe Alter eine Aversion z.B. gegen Spinnen, Eidechsen oder Mäuse.

Nehmen Sie`s gelassen hin!

von Christiane Schuster am 24.08.2000

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.