Christiane Schuster

Angst vor der Badewanne, weil sie pullern muss?

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Meine Frau und ich sind am Verzweifeln. Unsere Tochter (2,5 Jahre) hat panische Angst vor der Badewanne. Sie war schon immer etwas wasserscheu.

Kurz nach der Geburt waren wir mit ihr beim Babyschwimmen. Das lief auch eigentlich ganz gut. Sie wurde auch von uns gewaschen und natürlich auch gebadet. Sie hat sogar einen speziellen Sitz, damit sie nicht umkippt oder ausrutscht. Doch seit ein paar Wochen will sie partout nicht mehr in die Badewanne.

Wir vermuten, dass das damit zusammenhängt, dass sie jetzt anfängt, auf's Töpfchen zu gehen. Sie schafft das auch richtig gut und benötigt nur zum Schlafen und manchmal auch am Tage eine Windel. Oft geht sie sogar zwischen 5 und 8 Mal direkt hintereinander auf's Töpfchen und komischerweise kommt auch immer etwas raus.

Sobald wir sie in die Badewanne setzen wollen, schreit sie wie am Spieß "Ich muss pullern! Ich muss pullern!". Sie versucht, sich an allem festzuhalten, was sie zu greifen bekommt und zieht die Beine an. Dann macht sie sich kerzengerade wie ein Brett. Für meine Frau allein ist es sehr schwer, sie überhaupt zu halten und selbst ich habe Schwierigkeiten, sie zum Hinsetzen zu bewegen. Wenn sie dann in der Wanne sitzt, dann weint sie die ganze Zeit. Es ist egal, wieviel Spielzeug mit ihr in der Wanne ist. Auch dass Mama oder Papa hinter ihr sitzen, beruhigt sie nicht. Und immer wieder sagt sie, dass sie auf's Töpfchen muss. Hole ich sie aus der Wanne und setze sie auf's Töpfchen, sitzt sie da und wartet wahrscheinlich einfach nur die Zeit ab, denn es kommt nichts. Das Töpfchen ist und bleibt leer.

Was können wir tun, um sie zum Baden zu bewegen? An der Badewanne selbst liegt es sicher nicht, denn als sie bei Omi und Opi war, wollten die beiden sie in eine Schüssel setzen. Selbst hier schrie sie wie am Spieß. Wir haben ihr bereits gesagt, dass sie in der Badewanne ruhig pullern kann. Das würde nicht schlimm sein. Aber das interessiert sie auch nicht. Sie weint und schreit und weint...

Uns grault es jetzt schon immer vor den Sonntagen. Denn inzwischen sind wir dazu übergegangen, sie nur noch Sonntags zu baden. Innerhalb der Woche waschen wir sie nur. Aber wenigstens 1x in der Woche wollen wir ihr die Haare waschen und sie richtig baden.

Wir würden uns sehr über hilfreiche Tipps freuen!

Viele Grüße,
Prometheus (und Frau)

von Prometheus am 02.08.2011, 10:53 Uhr

 

Antwort auf:

Angst vor der Badewanne, weil sie pullern muss?

Hallo Prometheus
Wenn möglich, gehen Sie auch jetzt mal mit Ihrer Tochter ins Schwimmbad.
Sagen Sie ihr dann zu Hause, dass sie nicht gebadet werden MUSS sondern wie im Schwimmbad plantschen DARF. Dazu ziehen Sie ihr eine Badehose und auch eine Taucherbrille an.:-)
Mag sie auch auf diese Weise nicht plantschen, DARF sie sich selbst die Brause über den Kopf halten und auch sich selbst mit Kinder-Shampoo ohne Tränen die Haare waschen. Nur in sauberen, glänzenden Haaren sieht eine hübsche (neue) Haarspange auch wirklich hübsch aus.

Lässt sie sich die Haare auch dann nur mit einem recht nassen Waschlappen auf dem Wickeltisch waschen, gibt es auch keine hübsche Haarspange.
Diese leichte "Erpressung" ist für KURZE Zeit einmal erlaubt, damit Ihre Tochter die Angst mehr vor Wasser und Wanne verliert.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 02.08.2011

Antwort auf:

Angst vor der Badewanne, weil sie pullern muss?

Danke für die schnelle Antwort! :)

Leider haben wir uns bisher eben genau wegen ihrer Angst vor der Badewanne nicht mehr in ein Schwimmbad getraut. Wir wissen nicht, wie sie dort reagieren wird. Als wir vor Monaten mal im Urlaub in einem "Schwimmbad" mit nur einem Becken waren, hatte sie auch hier sehr viel Angst. Allerdings ging sie zu dieser Zeit noch nicht erfolgreich auf's Töpfchen.

Würde es denn etwas bringen, Ihr eine Schwimmwindel umzumachen? Ob sie dadurch vielleicht ihre Angst vor dem Einpullern in der Badewanne überwinden könnte? Ein Versuch wäre es wert oder?

Viele Grüße!

von Prometheus am 02.08.2011

Antwort auf:

Angst vor der Badewanne, weil sie pullern muss?

Hallo nochmal
Wie heißt es doch in einem Sprichwort: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!-

Als Schwimmbad bietet sich evtl. gerade jetzt ein Freibad an. Sieht Ihre Tochter dann die ca. gleichaltrigen fröhlich im Wasser plantschen, wird es vermutlich ihr Ehrgeiz nicht zulassen sich alleine auf der Wiese zu beschäftigen.

Probieren Sie's einfach mal aus.:-)

Liebe Grüße und: viel Erfolg!

von Christiane Schuster am 02.08.2011

Antwort auf:

Angst vor der Badewanne, weil sie pullern muss?

Wir haben jetzt anscheinend eine Lösung gefunden: Sie duscht jetzt und freut sich total darauf. Jetzt hat sie schon zwei Mal geduscht. Sie darf sich komplett selbst einseifen und mit der Brause abduschen. Dann wäscht sie sich sogar freiwillig mit einem Lappen das Gesicht.

Ins Freibad sind wir noch nicht gegangen. Das ließ das Wetter einfach nicht zu und die Schwimmhallen haben bei uns leider bis zum Herbst geschlossen. Aber wenn das mit der Dusche weiter so prima klappt, dann sind wir schon froh. Und das Beste: Sie läßt sich dabei sogar die Haare waschen. :)

Also momentan sind wir super zufrieden mit der Kleinen. Warten wir mal die nächsten Wochen ab...

Viele Grüße
Prometheus und Familie

von Prometheus am 07.08.2011

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Angst vor der Brause

Liebe Frau Schuster! Mein Sohn lässt sich mit nichts dazu bringen, sich die Haare waschen zu lassen. Mein Mann und ich haben bereits sehr viel ausprobiert. Malte ist jetzt 2 Jahre und 9 Monate, sehr lebhaft und wändig, stets in action, aber mit dem Baden gibt es seit einiger ...

von Flocecile 26.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Angst vor Lärm

meine Tochter ist 2,5 J. und ich stelle vermehrt fest das sie große Ängste entwickelt... angefangen mit einem Nachbarn der mit seinem Motorrad auf dem Fußweg fährt und ihr damit eine Riesenangst macht... sie schreit dann wie am Spieß... wenn ein Motorrad an uns vorbei fährt... ...

von susafi 22.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Panische Angst vor dem Duschen

Hallo Frau Schuster, meine Tochter ist jetzt 20 Monate alt. Mann könnte sagen, Wasser ist Ihr Element. Sie liebt es schwimmen zu gehen, hat keine Scheu vorm Baden oder sonstigem Badespaß. Sobald es aber ums Duschen geht, rasstet Sie förmlich aus. Sie hatte nie schlechte ...

von F.J.L.09 07.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Angst vor Haarewaschen

Halli Hallo, unser Jan ist 6 Jahre alt und hat wahnsinnige Angst vor dem Haarewaschen. Im Alter von 1,5 Jahren ist Jan mal kurz unter Wasser geraten, als er in der neuen Badewanne ein wenig gerutscht ist. Er badet gern und schwimmt auch im Wasser. (mit Schwimmärmchen) Er ...

von Jan-Isa-mum 17.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Angst vor Tod

Hallo meine Tochter ist gerade 5 geworden und liegt z.Zt. jeden Abend weinend im Bett, weil sie angst hat sie oder jemand aus der Familie würde sterben. Wir hatten im Umfeld keine Todesfall und im Kiga wurde es auch nicht besprochen. Ich kann mir nicht erklären wo diese ...

von Nelly77 11.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

extreme Angst vor fast allem

Hallo Frau Schuster! Unser Sohn 5 Jahre ist ein sehr ängstliches Kind! Eingentlich schon immer! Er ist körperlich gesund und fit! Seit einer Weile mach ich mir aber Sorgen, dass er zu ängstlich ist! Er hat z.B. dieses Jahr das erste Mal jemanden aus dem KiGa zu seinem ...

von Thommy 06.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Angst vor der Badewanne

Hallo Frau Schuster, mein Sohn (18 Monate) hat immer mit großer Freude in unserer Badewanne geplanscht und war kaum wieder rauszukriegen. Vor 3 Wochen nun ging plötzlich ein 'Großes Geschäft' ins Badewasser und das hat den Kleinen offenbar ganz furchtbar erschreckt. Wir selbst ...

von luna456 11.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Wie reagieren bei Angst vor Fremden und Menschen die sie kennt?

Hallo, ich habe eine fast 2jährige Tochter. Bei Fremden und auch bei Menschen die sie seit der Geburt kennt und mit denen sie früher ein gutes Verhältnis hatte bekommt sie regelmäßig panik Attaken. Nicht bei allen. Vorzugsweise bei Männern aber auch bei Frauen. Mal geht sie ...

von jeannette.becker 13.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Angst vor anderen Kindern

Hallo, mein Sohn ist 2,5 Jahre. Er hat regelrecht Angst vor anderen Kindern, sie sollen sich nicht neben ihn setzten und auch nicht mit ihn spielen. Er sagt zu den Nachbarskindern "geh nach Hause". Jetzt ist er seit einer Woche im Kindergarten, und da ist es genau das ...

von jana2872 05.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Angst vor Kindergarten

Hallo, mein Sohn (4 Jahre alt) geht seit September 2009 in den Kindergarten. Er ist dort eher zurückhaltend, lediglich beim Sport blüht er auf. Daher gehe ich seit kurzem auch zum Sport mit ihm. Seit Oktober 2009 geht ebenfalls unser Nachbarjunge mit in den Kindergarten. ...

von Jote 23.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.