Christiane Schuster

Aggressives Verhalten zu Stiefbruder

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Der Sohn meines Lebensgefährten (11 Jahre) kam im November 2012 von seiner Mutter zu uns in die Familie. Jugendamt und auch Familienhilfe sind mit im Boot, da er emotional komplett verwahrlost zu uns kam. Am Anfang war es schon sehr anstrengend, aber mit Hilfe der Familienhilfe wurden gemeinsam Regeln ausgearbeitet etc. und nach und nach wurde alles hier entspannter. Mein Sohn (5) war von beginn an sein Prellball um Frust abzubauen, aber das bekamen wir ganz gut in den Griff, in dem 2 mal in der Woche für 30 Minuten feste Spielzeit zwischen meinem Sohn und dem Großen eingeplant wurden, so lernte mein Sohn ihn in den andern Zeiten mehr in Ruhe zu lassen und das Verhältnis besserte sich, bis vor 2 Wochen...da stand ein Besuch des Großen bei seiner Schwester an, die bei Oma und Opa nun lebt und bei dem Treffen auch ein aufeinandertreffen mit seiner Mutter. Schon 1 Woche vor dem Treffen fing er an, alle aufgestellten Regeln nach und nach zu umgehen bzw. wenn wir das nicht zugelassen haben, lief alles nur noch mit Bocken und aggressivem Verhalten, vor allem meinem Sohn gegenüber wieder. Spieltage lehnt er nun ganz ab, in der Schule rutscht er wieder ab und seit dem Treffen letzes WE ist ganz vorbei, alles sogar noch schlimmer als am anfang, wo er zu uns kam. Ok, das er Frust hat, kann ich verstehen, alles brodelt nun in ihm, das Treffen auf Mama hat ihn total belastet, kann ich alles verstehen und dementsprechend auch mal ne Weile wieder mit gebocke und gemuffe leben, aber was jetzt immer schlimmer wird, ist seine Aggressivität meinem Sohn gegenüber, er tritt und schlägt ihn, schubst ihn etc. und das nicht nur ma leicht, der Kleine trägt auch kleinere Verletzungen davon und das geht gar nicht mehr. Familienhilfe macht die verschiedensten Vorschläge, wie er seinen Frust anders los werden kann, aber er lehnt alles ab, und wird immer aggressiver und das kann ich halt nicht hinnehmen bei Allem Verständnis für ihn.
Ich weiß einfach nicht mehr was wir tuen können, das sich alles wieder entspannt und vor allem die körperliche Gewalt gegenüber meinem Sohn aufhört und zwar schnell...Wir möchten ihn ja auch nicht aufgeben und ins Heim abschieben, wir möchten ihm helfen, aber momentan weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr wie. am Anfang machte Jugendamt den Vorschlag ihn für ein paar Wochen in eine Klinik zu schicken, wo er intensiv psychologisch betreut wird, aber wir wollten erstmal warten, wie er sich hier einlebt, einerseits bin ich momentan echt am überlegen, ob die Klinik ihm nicht doch besser helfen könnte, als wir, andererseits mach ich mir dann aber auch Gedanken, nachdem Mama ihn im Stich gelassen hat, ob er sich dann von uns nicht auch abgeschoben fühlt und das wollen wir auch nicht.(Seine Mutter ist für ihn noch immer die Beste und tollste, die immer alles super gemacht hat, er befindet sich emotional noch komplett in der Co-abhängigkeit)
Hätten sie noch Ideen, wie wir vor allem die Aggressivität in den Griff bekommen können. wäre Klinik ratsam oder lieber nicht? (Er wurde bei seiner Mutter auch regelmäßig geschlagen, ist also damit aufgewachsen)

lg

von miez_85 am 28.05.2013, 11:02 Uhr

 

Antwort:

Aggressives Verhalten zu "Stiefbruder"

Hallo miez_85
Haben Sie ihn einmal direkt gefragt, warum er denn stets seinen schwächeren, jüngeren Bruder schlägt oder ob ihm das Schlagen, Kämpfen usw. besonders viel Spaß machen.-
Schlagen Sie ihm vor doch lieber mit Gleichgesinnten zu ringen, damit er nicht irgendwann als Feigling dargestellt wird, der es nur mit Kleinen, Schwächeren aufnimmt um selbst als "der Macher, der Held" dastehen zu können.

Um sein "Hobby" dann auch realisieren zu können, lassen Sie ihn an einer sportlich orientierten Interessengruppe teilnehmen wie z.B. Judo.

Da ich nicht mehr weiß, warum der Junge nicht mehr bei seiner Mutter leben konnte, rate ich Ihnen bezüglich eines Klinik-Aufenthaltes abzuwägen ob das aggresive Verhalten des Jungen evtl. medizinische Ursachen haben könnte, die klinisch abgeklärt werden müßten um gezielt therapeutisch unterstützen zu können.

Liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 28.05.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

kleinkind zeigt plötzlich aggressives verhalten

hallo, heute möchte ich mich mit einen sehr unangenehmen problem melden. mein sohn ist nun 2,5 jahre alt.er zeigt ein sehr aggressives verhalten.am anfang ging es gegen mich. vor allem wenn er seinen willen durchsetzen wollte. ein beispiel: fernsehen. ich gebe klare grenzen, ...

von connyjea 27.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: aggressives Verhalten

wie 2 jährigem konsequenzen aufzeigen aggressives verhalten

hallo frau schuster, wir sind etwas ratlos in der nachbarschaft. mein sohn wurde gestern zwei jahre alt un das nachbarskind wird im august zwei. dieser junge hat für mein befinden sehr viel aggression in sich drin. er hat meinen so in die backe gebissen, dass meiner wieder ...

von mellomania 16.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: aggressives Verhalten

Aggressives Verhalten was sollte man in diesen Moneten am besten tun?

Guten Abend Frau Schuster, unser Sohn, 32 Monate, hat heute am Mittag nicht geschlafen. Deshalb war er heute Abend vollkommen übermüdet und hat nur noch geschrien. Er liess sich nicht beruhigen, noch konnte man mit ihm "streng" umgehen. Es war nichts mehr zu machen. Er wurde ...

von SimoneSchaf 15.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: aggressives Verhalten

Was tun gegen aggressives Verhalten und Klammern?

Hallo Frau Schuster, ich mache mir Sorgen um meinen Sohn, 4 Jahre alt. Die Problematik ist komplex: Er ist unser 1. Kind (sowie Enkelkind). Mit 2 Jahren kam eine Schwester, das erste gemeinsame Jahr war von starker, aggressiver Eifersucht seinerseits geprägt, obwohl wir ihn ...

von sorali 24.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: aggressives Verhalten

Aggressives Verhalten mit 2,5 Jahren

Hallo Frau Schuster, ich weiss im Moment nicht mehr weiter. Ich habe zwei Söhne, 9 und 2,5. Mein Großer war immer ein schüchternes und zurückhaltendes Kind. Der Kleine ist das totale Gegenteil, er ist sehr offen und neugierig, meistens ist er sehr unterhaltsam, weil er alle ...

von noralina 17.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: aggressives Verhalten

beißen - aggressives verhalten

Liebe Frau Schuster, mein Sohn (23 Monate) zeigt ein ziemlich aggressives Verhalten auf. Ich bin 3x die Woche morgens berufstätig. Während dieser Zeit ist er bei Oma und Opa wo er sich sehr wohlfühlt. Ich habe nicht das Gefühl dass er mich in dieser Zeit sehr vermisst - ...

von dicki 02.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: aggressives Verhalten

Grenzen austesten oder aggressives Verhalten?Wie kann ich mein Kind erziehen?!

Hallo, mein Sohn ist knapp 2 Jahre alt und verhält sich sehr aggressiv : er isst von Anfang an bei uns am Tisch mit und wirft ständig mit dem essen herum oder schmiert sein essen am Tisch herum wir schieben sein essen dann weg dann wirft er noch den Löffel hinterher damit er ...

von Manon1985 26.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: aggressives Verhalten

aggressives verhalten

hallo unser leon 4 jahre , ist zur zeit sehr anstrengend . wenn was nicht nach seinem kopf geht schreit er rum , haut schmeißt die türen. er kommt nach hause und versucht forderungen zu stellen, geht es nicht nach seinem kopf dann wird es laut . wir versuchen mit ihm zu ...

von kathi3001 24.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: aggressives Verhalten

Aggressives Verhalten

Hallo Frau Schuster, ich brauche mal wieder Ihren Rat. Mein Sohn 4,5 ist seit ca. drei Wochen richtig "aggressiv". Selbst im Kindergarten ist er auffälliger als sonst. Seine Erzieherin sprach mich schon an. Er ist immer schon sehr temperamentvoll und hat seinen eigenen ...

von vw76 06.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: aggressives Verhalten

aggressives Verhalten

Hallo, unser 2 1/2 jähriger Sohn ist ein sehr aufgewecktes Kind und ist sehr wissbegierig. Er kann lange Bücher ganz ruhig anschauen und interessiert sich sehr. Allerdings kann von einen auf den anderen Moment sein Verhalten ändern und ist wie ausgewechselt. Manchmal spuckt er ...

von Frey 25.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: aggressives Verhalten

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.