Sylvia Ubbens

Ablösung 4 1/2jähriger?

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo Frau Ubbens,
ich habe ein Anliegen bzgl. unseres 4 1/2jährigen Sohnes. Es fällt ihm sehr schwer irgendwo alleine bzw. ohne mich hinzugehen. Kinderturnen wollte er deswegen nicht weitermachen und ein anderer Kinderkurs, den er jetzt zusammen mit seinem besten Kumpel machen wollte, bringt ihm auch keinen richtigen Spaß bzw. möchte er nur mitmachen, wenn ich dabei bin bzw. sogar mitmache. Kindergeburtstage, auf denen er eingeladen ist, musste ich absagen, da er dort nicht alleine hingehen möchte und dies auch ganz klar so sagt. Mein Sohn geht, seit er drei Jahre alt ist, in den Kindergarten in die verlängerte Gruppe bis 15 Uhr, da ich berufstätig bin. Auch hier war die Eingewöhnung schwierig bzw. dauerte länger. Nun geht er allerdings gerne dorthin und es macht ihm auch nichts aus, wenn eine andere Erzieherin in der Gruppe ist. Bei Oma und Opa ist er gerne und übernachtet dort auch ohne Probleme bzw. fährt mit diesen sogar einige Tage alleine in Urlaub. Hinzu kommt, dass wir im Sommer Nachwuchs erwarten, unser Sohn freut sich schon sehr auf sein Geschwisterchen. Ich möchte meinen Sohn natürlich zu nichts zwingen, es tut mir nur so leid, weil er sich dadurch meiner Meinung nach manchmal selbst im Weg steht. Mache ich mir zu viele Gedanken? Sollte ich es einfach momentan akzeptieren, dass er diese Sicherheit durch meine Anwesenheit benötigt und dadurch manche Dinge eben nicht machen möchte/kann?
Vielen Dank für Ihre Antwort. Viele Grüße JeHa

von JeHa am 17.03.2015, 12:57 Uhr

 

Antwort auf:

Ablösung 4 1/2jähriger?

Liebe JeHa,

manche Kinder benötigen etwas länger, um sich gänzlich auf Zeiten ohne einer vertrauten Bezugsperson einzulassen. Bleiben Sie gerne beim Kinderturnen oder anderen Kinderkursen dabei, wenn dies möglich ist. Mitmachen "müssen" Sie aber nicht und sollten Sie auch nicht. Ihr Sohn kann sich entscheiden, ob er in Ihrer Anwesenheit alleine mitmachen möchte oder nicht.

Laden Sie gerne Spielkameraden für Ihren Sohn zu sich nach Hause ein. Vielleicht können Sie sich auch bei anderen Kindern verabreden und Sie setzen sich in der Zeit mit der anderen Mutter zusammen?

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 19.03.2015

Antwort auf:

Ablösung 4 1/2jähriger?

Meine Tochter war in diesem Alter genauso anhänglich, und ich kenne andere Kinder, wo es ebenfalls so war. Das ist nicht sehr ungewöhnlich! Er wird sich von selbst schrittchenweise ablösen, wenn er soweit ist.

von Bonnie am 17.03.2015

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Ablösung

Hallo, ich habe eine Frage zu meiner Tochter (41/2 Jahre): Sie geht seit 1,5 Jahren in den Kindergarten und hat (immer schon) große Ablösungsprobleme. Oft weint sie, wenn ich sie dort hinbringe und dann gehe. Die Erzieherinnen sagen, dass sie nach etwa 10 Minuten aufhört. Aber ...

von mimimami32 16.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ablösung

Ablösung?

Mein Sohn 2Jahre geht jetzt die 3. Woche in den Kindergarten. Trocken ist er jetzt seit einem viertel Jahr.Er hatte einen sehr schweren Start im Kindergarten,die ersten 3 Tage waren super,dann wurde er krank,musste vier Tage zuhause bleiben.Als er dann wieder in die Kita sollte ...

von Caro82 18.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ablösung

Therapie und Ablösung

Hallo, Nach jahrhunderte langem Warten (so kommt es mir jedenfalls vor) hab ich endlich einen Termin für meine stationäre Therapie (wegen meiner Essstörung). Meine Tochter wird mich begleiten, wenn ich am 19.6. in die Klinik gehe. Sie ist jetzt so gut wie 21 Monate. Bisher ...

von windrad 19.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ablösung

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.