Sozialpädagogin Sylvia Ubbens

Kindererziehung

Sylvia Ubbens, Dipl.-Sozialpädagogin

   

 

Abends vorm Schlafen....

Meine Tochter 2.5 Jahre möchte seit ca 2 Woche nabends vorm Schlafen immer noch etwas essen . Unser Abend läuft folgendermaßen ab : Ca. 18.30 Uhr Abendessen ( warmes oder auch mal " nur" Brotmahlzeit , ab und an noch Nachtisch im Form eines Quetschies o.Obst ) . Anschließend gehen wir ins Bad, waschen , Zähne putzen. Dann gehen wir gegen 19.15 / 19.30 Uhr ins Bett .Lesen eine Geschichte. Ich sage gute nacht und erzähle meist noch eine kurze Geschichte. Dann geht das " Speltakel los " Ich habe Hunger " .Da meine Tochter eher dünn ist und keine große Esserin , habe ich ihr es anfangs auch nicht verweigern wollen .So bin ich ihr dann noch eine Kleinigkeit holen gegangen . Als es dann die darauffolgenden Tage kam , sind wir dann nochmal kurz mit ihr aufgestanden, weil mein mann und ich essen im Bett keine gute Idee fanden. Mittlerweile gehe ich eigentlich stark davon aus , dass es Zeitschinderei ist bei ihr ( können das Kinder in dem Alter schon bewusst?). Ich habe ihr gestern , nach Ankündigung beim Abendessen ( " bist du auch satt? Heute gehen wir nicht mehr runter um etwas zu essen ...") dann das Essen " verweigert " . Aber ich weiß nicht ob meine Lösung tatsächlich die beste ist . Ich will ihr ja auch nicht vermitteln, dass ich ihr nicht glaube oder wenn sie tatsächlich noch Hunger hat, ihr Bedürfnis strittig machen . Mit Essen hat sie mich auch leider , gebe ich ehrlich zu ... Wie sollte ich am besten damit umgehen? Was ich noch hinzufügen möchte . Ich begleite sie momentan noch in dem Schlaf , ich bleibe also bei ihr bis sie eingeschlafen ist . Es kann also nicht damit zusammen hängen, das sie die Trennung von mir hinauszögern möchte .

von Sammy0409 am 02.07.2019, 21:03 Uhr

 

Antwort:

Abends vorm Schlafen....

Liebe Sammy0409,

meine Vorrednerin hat richtig geantwortet. Auch Zweijährige können ganz bewusst eine Verzögerungstaktik anwenden. Sie dürfen die neue Regel, die Sie aufgestellt haben, dass es nach dem Abendessen nichts mehr zu essen gibt, gerne so beibehalten.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 03.07.2019

Antwort:

Abends vorm Schlafen....

Sehr beliebte Verzögerungstaktik, um noch nicht schlafen zu müssen :-) Oder Durst. Und dann noch mal zur Toilette müssen ... Kinder sind ja nicht doof - sie merken ziemlich schnell, das die Nummer mit dem Hunger Eltern in eine Zwickmühle bringt. Das ist keine böse, geplante Absicht!
Mach das nicht. Ihr esst abends und da kann sie essen. Sie wird nicht verhungern, weil es dann nichts mehr gibt.
Du vermittelst ihr damit nicht, dass du ihr nicht glaubst - nur, dass eben Essen zur Schlafenszeit nicht angesagt ist. Ein schlechtes Gewissen brauchst du nicht haben.

von cube am 02.07.2019

Die letzten 10 Fragen im Expertenforum Kinderziehung
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.