Sylvia Ubbens

Abdrücken hin und her rutschen

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Liebe Frau Ubbens,

Ich habe folgendes Anliegen,meine Tochter 13 Monate alt rutscht in ihrem Hochstuhl hin und her und drückt sich ab.
Ich kann es schlecht erklären,sie ist während des essens immer damit beschäftigt und isst nichts
Es macht mich schon echt "wütend" wenn wir am Wochenende zusammen frühstücken möchten aber aus einem schönem essen wieder nichts wird ,weil sie sich sich mit dem abdrücken beschäftigt. Ich setzte sie mitterweile schon auf einen Stuhl und füttere sie da.

Wenn ich sie in ihre BabyBjörn Wippe setzte macht sie es auch.
Ich weiß nicht wieso ,weshalb ,warum und wie ich damit umgehen soll?

Danke

von Happy-day am 17.02.2021, 22:13 Uhr

 

Antwort auf:

Abdrücken hin und her rutschen

Liebe Happy-day,

Ihre Tochter sieht das Hochdrücken als Spiel. Ihr macht es Freude zu erleben, was sie mit ihrer Kraft bewirken kann.

Hat der Hochstuhl eine abbaubare Fußstütze? Ggf. bauen Sie diese ab, damit sich Ihre Tochter nicht mehr hochdrücken kann.

Hat Ihre Tochter zu den Mahlzeiten richtig Hunger, so dass sie sich auf das Essen konzentrieren "muss"? Lassen Sie vielleicht eine Zwischenmahlzeit/Morgenflasche weg.

Ein eigener Löffel kann auch hilfreich sein. So kann sich Ihre Tochter, während Sie sie füttern, darin versuchen, selbständig zu essen und ist vom Hochdrücken abgelenkt.

Hilft alles nicht, versuchen Sie das Hochdrücken zu ignorieren. Sie möchten am Wochenende schön frühstücken? Dann legen Sie Ihrer Tochter ein Stück Brot oder Brötchen hin und genießen selbst das Frühstück. Ihre Tochter isst oder sie isst nicht. Füttern können Sie sie auch, wenn Sie selbst in Ruhe zu Ende gefrühstückt haben.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 18.02.2021

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.