Christiane Schuster

8 Monate und schreit seit ein paar Nächten nachts

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Guten Abend,
Als Erstes möchte ich Ihnen von den alltäglichen Dingen berichten, damit sie sich ein Bild machen können. Meine Tochter ist 8 Monate und ist von Anfang an ein sehr sehr liebes und ausgeglichenes Baby. Sie hat mit vier Wochen schon durchgeschlafen und auch das Zubettbringen klappte immer super. Kein Geschrei, nichts. (Sie schläft in ihrem Bett, im eigenen Zimmer). Vor einer Woche hat sie von Abends 7.00 bis am nächsten Morgen 8:30 geschlafen ohne einmal zu erwachen. Sie hält tagsüber Mittagsschlaf bis zu 2 Std.. Ansonsten ist sie ein ruhiges, aufmerksames, fröhliches kleines Mädchen und ganz normal entwickelt. Krank war sie auch noch nie. Ich muss außerdem hinzufügen, dass ich eine sehr "perfektionistische", aber trotzdem ruhige und ein bischen gluckenhafte Mama bin. Ich achte sehr auf einen geregelten Tagesablauf ohne dass ständig irgendetwas "außergewöhnliches" ansteht.
Und nun zu dem Problem:
Nachdem ich sie, wie jeden Abend, ins Bett gebracht habe, schläft sie zwei, drei, Std., danach wacht sie auf, brüllt. Ich gehe dann leise zu ihr, drück ihr ihr Kuscheltier in die Hand, streichel sie und geh nach ein paar Minuten wieder aus dem Zimmer. In der Regel schläft sie dann weiter bis früh. Aber seit zwei Nächten fängt sie, nachdem ich aus dem Zimmer gegangen bin, wieder an zu Schreien. Als hätte sie Angst, dass ich nicht wiederkomm. Ich warte dann kurz und geh aber letztendlich wieder zu ihr und nehm sie aus dem Bettchen, weil sie sich anders nicht beruhigen lässt. Ich war dann nach einer Weile sogar soweit, dass ich sie mit in mein Bett genommen habe, weil sie nicht aufhören wollte zu weinen, sobald ich sie wieder hingelegt hatte. Ich dachte, dass es eine einmalige Sache, weil es seit sie auf der Welt ist, nie der Fall war, aber nun ist es heute schon wieder so. Sie liegt dann, wie gerade auch, neben mir und macht gar keinen müden Eindruck, obwohl es ruhig und einigermaßen dunkel ist, sie weint auch nicht ;) - sie spielt. Ich mache mir nun Sorgen, dass sie sich nun daran gewöhnen könnte und in Zukunft die Nacht zum Tag macht... :( Was hat sie nur? Zähne evtl. (spüre und sehe nichts - hat unten bereits zwei)? Oder einfach nur eine Phase? Entwicklungsschub? Bitte antworten sie mir schnell, damit ich nichts falsch mache (z.B. das in mein Bett nehmen).. Was soll ich tun? Etwa schreien lassen?? :(
Vielen lieben Dank und eine geruhsame Nacht.. :)
MfG Kristina F.

von püppi80 am 09.12.2010, 21:52 Uhr

 

Antwort auf:

8 Monate und schreit seit ein paar Nächten nachts

Hallo Kerstin F.
Bitte lassen Sie Ihre Tochter nicht schreien, da dieses Verhalten die einzige Möglichkeit für sie ist sich mitzuteilen, benötigt sie Ihre Hilfe.
Sie befindet sich wahrscheinlich vor einem weiteren Entwicklungsschub, der nahezu alle Kleinkinder unzufriedener und unsicherer sein lässt, sodass sie sich verstärkt hilfesuchend an ihre vertrautesten Bezugspersonen wenden.

Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Tochter bei Ihnen im Bett schläft, überlegen Sie einmal, ihr ein eigenes (Reise-)Bett mit in Ihr Zimmer zu stellen. Jede hat dann genügend Platz und wird nicht unmittelbar von den Schlafbewegungen der Anderen gestört.

Erleichtern Sie ihr zusätzlich den Übergang vom Wachen zum erneuten Einschlafen, indem Sie ihr ein nach Ihnen duftendes Schnuffeltuch anbieten. Daran kann sie ihr noch recht großes Saugbedürfnis befriedigen und gleichzeitig Sie riechen, bzw. wahrnehmen.

Zwischen Tief- und Traumschlaf wachen übrigens die meisten Kinder kurz auf. Sie benötigen dann Hilfe zur Selbsthilfe, um rasch weiterschlafen zu können.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 10.12.2010

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Oskar schreit nachts

Guten Morgen, mein kleiner Sohn Oskar ist mitlerweile fast sieben Monate alt. Sein großer Bruder 2 Jahre und 9 Monate. Seit mehreren Nächten schreit Oskar-immer zu unterschiedlichen Zeiten. Erst habe ich ihm immer eine Flasche Milch gegeben, aber richtiger Hunger war es ...

von MamaPaulOskar 19.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: schreit, nachts

Tochter will nicht in den KiGa - Schreit und weint!

Hallo Frau Schuster, ich wende mich an Ihnen, weil ich fix und fertig bin und nach Rat suche. Meine Tochter wird im Januar 4 Jahre. Sie geht seit Aug. diesen Jahres im Kiga. Anfangs ging sie gerne, aber seit einiger Zeit wehrt sie sich total dort hin zu gehen. Morgens beim ...

von Nevia 08.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreit

Mein Kind schreit will nur bei mir an der Brust die ganze Nacht trinken

Hallo bin total fertig habe über die Schreiambulanz mir hilfe gesucht, doch die schlägt nicht an. meine kleine Maus schreit wenn man sie in ihr Bettchen legt und ihr zeigt das alles ok ist, immer wieder probier ich es bis tief in die nacht rein und das schon nun mehr als 3 ...

von ClaudiaH12 03.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreit

17 Monate altes Kind wacht jede Nacht auf und schreit, läßt sich nicht beruhigen

Meine Tochter 17 Monate wacht jede Nacht mehrmals auf und schreit und weint. Das Einschlafen klappt ganz toll, mit Musik und Geschichte und Gute Nacht Küsschen. Sie geht 19 Uhr íns Bett und meistens wacht sie gegen 1 Uhr auf und schreit. Eine Flasche mit Wasser hat sie im Bett ...

von Marylou5 29.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreit

Warum schreit mein Baby beim Vater?

Ich habe ein großes Problem meine Tochter 5 Monate alt will seitdem wir nach der Geburt zu Hause sind absolut nicht zu ihrem Vater auf den Arm, weder spielerisch, kuscheln, beruhigen, füttern oder wickeln. Seit 5 Monaten versuche ich das unsere Tochter nicht mehr weinen muss ...

von MissSunlight 07.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreit

Baby schreit ständig

Hallo Frau Schuster, mein kleiner (10M) schreit und weint seit ein paar Tagen immer los wenn er etwas nicht bekommt, nicht darf, zB wenn ich die Tür zum Bad zu mache und er gerade vor hatte rein zu gehen, da weinte er so arg und steigert sich da total rein. Auch mit dem Essen ...

von kos 31.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreit

2 jaehrige schreit viel

Sehr geehrte Frau Schuster, ich weiss nicht mehr weiter mit unserer Tochter (2 Jahre 4 Monate). Sie ist ein sehr aufgewecktes, aktives Kind. War schon immer sehr ungeduldig und moechte alles alleine machen und faengt sehr leicht an zu schreien. Das ist unser Problem. Meine ...

von Kat28 30.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreit

Schreit wie am Spieß... :-(

Hallo, ich habe eine wichtige Frage: Ich hoffe diese Frage gehört hierher, aber ich denke ich bin zumindest nicht ganz falsch: Meine Tocher (5 Monate) ist ein sehr fröhliches Kind, schläft schon 3 Monate durch und hat ein Schlafbedürfnis von mind. 16 Std. tgl. Die Zeit in ...

von Eval 31.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreit

Meine Tochter weint und schreit wenn viele Personen auf einmal Singen

Ich weis nicht mehr was ich dagegen tun kann? Wenn wir z.B. im Mutter-Kind - Turnen sind,wird am Schluss immer Gesungen. So bald angefangen wird fängt sie an zu weinen und schreien und das gleiche ist heute in der Bibliothek (Veranstalltung für Kleinkinder) passiert! Ich kann ...

von Buzale 29.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreit

Kind schreit wenn es Teller sieht

Hallo, mein 14 monatiger Sohn schreit seit 3 Tagen wenn er nur den Essensteller sieht. Ohne zu wissen was darauf ist, fängt er an zu brüllen und kriegt sich gar nicht mehr ein. Gibt es allerdings Kuchen oder Milch is(s)t er gleich bei der Sache. In der Kita hat er heute beim ...

von bauchfussa 30.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.