Sylvia Ubbens

5 jähriges Mädchen, versteckt wenn krank + Angst vor „Drachenmama“

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Liebe Fr Ubbens,
meine kleine 5 jährige Tochter zeigt 2 Verhaltensweisen, die ich nicht interpretieren kann
1. wenn ich mit ihr Ball spiele bekommt sie richtig Angst vor mir und sagt dies sei weil ich dann aussähe wie ein Drache mit hochgezogenen Augen und vorgestrecktem Hals, sie fürchtet sich dann so dass sie nicht mehr mit mir Ball spielt, also abbricht, ich habe das auch schon von außen beobachten lassen, die Erwachsenen die mich beobachten sehen nichts auffälliges wenn ich den Ball fange; dieses Verhalten hat sie bereits seit 2 Jahren
2. wenn meine Kleine mal krank ist, z.B. verkühlt ( zum Glück sehr selten ) dann versteckt sie dies, sie würde nie zugeben wenn es ihr nicht gut geht. Dazu muss ich ergänzen, dass sie nie schlechte Erfahrungen gemacht hat wenn sie ( in den seltenen Fällen ) mal krank war, also damit will ich sagen, sie hat nie Medikamente einnehmen müssen ( hat noch nie Kontakt mit irgendeinem Medikament gehabt, wirklich gar keins ), sie hat nie deshalb ins Bett müssen, ist deshalb nie vom Spielen abgehalten worden etc. Wenn ich sie frage warum sie mir nicht sagt wenn sie sich nicht gut fühlt dann antwortet sie mir, dass Super Pygmies ( Pygmies sind kleine Wüstenrennmäuse und ihre Identifikationsfigur ) niemals krank sind und wenn sie krank ist dann sei sie kein Super Pygmy mehr
( die einzige Erklärung für letzteres Verhalten ist dass dadurch dass ich selbst Chirurgin bin ich öfter mal gesagt habe dass Patienten häufig kommen mit Dingen die nicht wirklich erwähnenswert sind und sich Krankheitssymptome auch einbilden was dann nervt, vielleicht bezieht sie diese Aussage auf sich, obwohl ich immer nur liebevoll mit ihr umgehe, ich bin nicht so überzeugt dass es nur an dieser so von mir dahingesagten Aussage über manche Patiententypen liegt ), auf diese abwehrende Weise bzgl Zugeben dass sie sich nicht gut fühlt verhält sie sich auch bereits seit „ der Geburt“, also nicht plötzlich aufgetreten, aber jedesmal für mich etwas erschreckend
Selbst wenn es ihr schlecht ist und sie kurz davor ist sich zu erbrechen sagt sie nichts, wenn man sie fragt ob es ihr gut geht antwortet sie alles sei in Ordnung, wenn sie sich dann erbrochen hat versucht sie alles um dies zu überspielen, belustigt lieber noch andere um sie herum und versucht davon abzulenken, man darf sie dann nicht fragen ob ihr noch schlecht ist, dann schreit sie wütend „ mir ist nicht schlecht, mir ist niemals schlecht, glaub mir „( in den 5 Jahren war dies 2 x der Fall, also nicht missverstehen, der Kleinen ist wirklich nicht ständig schlecht ), nur wenn es so ist dann reagiert sie wirklich für mich nicht verständlich überspielend, ablenkend, so als ob sie schlimme Erfahrungen gemacht hätte ( hat sie aber nicht )
Vielleicht kennen Sie den Hintergrund bzw. haben eine Idee was hinter diesem Verhalten sich verbergen könnte
Lg

von bazie am 19.03.2020, 04:56 Uhr

 

Antwort auf:

5 jähriges Mädchen, versteckt wenn krank + Angst vor „Drachenmama“

Liebe bazie,

mag Ihre Tochter mit anderen Personen Ball spielen? Oder mag sie einfach nur keine Ballspiele? Ist letzteres der Fall, kann sich eine Fantasieabwehr entwickeln. Vielleicht haben Sie ja irgendwann tatsächlich mal wie ein "Drache" (für Ihre Tochter) ausgesehen und nun glaubt sie jedes Mal diesen Drachen zu sehen. Das wäre nicht ungewöhnlich. Falls Sie bisher regelmäßig mit ihr Ball spielen, dann pausieren sie. Vielleicht mag der Papa das Ballspielen vorübergehend übernehmen, wenn Ihre Tochter grundsätzlich Spaß daran hat. In ein paar Wochen hat Ihre Tochter womöglich das Drachengesicht vergessen.

Nicht alle Menschen leben ihre Krankheiten aus. Gerade Kinder können sehr oft sehr gut damit umgehen. Sie fühlen sich tatsächlich nicht krank und haben dann, darauf angesprochen, das Gefühl, ihnen wird etwas aufgedrängt. Behalten Sie in den nächsten Monaten Ihre Beobachtungen für sich. Haben Sie die Befürchtung, dass Ihre Tochter wirklich krank ist und nicht nur "schlecht", dann sprechen Sie es natürlich an. Nur "schlecht" behalten Sie für sich. Hat Ihre Tochter größere Schmerzen, wird sie sich an Sie wenden.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 20.03.2020

Antwort auf:

5 jähriges Mädchen, versteckt wenn krank + Angst vor „Drachenmama“

Vielen Dank für Ihre Hilfe Sylvia

von bazie am 20.03.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Angst vor dem Kindergarten?

Guten Morgen. Unser Sohn ist 2 1/2 Jahre alt und geht seit 2 Wochen in den Kindergarten. Jeden Morgen ist hier ein riesen Theater, weil er nicht in den Kindergarten gehen möchte. Er weint und sagt, das er lieber im Auto warten oder zu Hause bleiben möchte. Es tut mir so ...

von Fussel107 25.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Angst vor anderen Kindern - bis wann normal?

Hallo, wir stecken gerade in der Eingewöhnung bei einer Tagesmutter mit unserem 22-Monate alten Kind und haben mal wieder Schwierigkeiten mit dem Thema: Unser Kind hat Angst vor anderen Kindern. Ich hole mal ein bisschen aus, um die Situation zu beschreiben. Mit 12 ...

von Blue_Berry 28.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Wieso hat mein Kind solche Angst vor anderen Kindern?

Hallo Frau Ubbens, Meine Tochter (18 Monate) hat schon immer Angst vor anderen Kindern. Sie ist ein ruhiges und zurückhaltendes Kind, zumindest bei Fremden Leuten. Wir gehen in den Babytreff seitdem sie 3 Monate alt ist. Wir waren im Babyschwimmen und aktuell auch im ...

von Olliline 27.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Kind 2 hat Angst vor einer Person!!

Hallo Fr. Ubbens, ich hoffe erstmal ich bin richtig bei ihnen in diesem Froum..... bin irgendwie verzweifelt und such DRINGEND ein ratschlag,tipps….und zwar hat meine Tochter (2) tierisch Angst vor meinem Onkel, der noch NIE was angetan hat und ist weder was vorgefallen. ...

von Sunny0106 29.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Sohn 2,5 jahre hat Angst vor Opa

Guten Abend , Unser Sohn 2,5 Jahre , hat momentan Angst vor seinem Opa ! Vorgeschichte : mein Vater leidet an einer besonderen Form der Parkinson und hat sich beim gemeinsamen Essen verschluckt und dadurch stark gehustet ! Seitdem weint unser kleiner sobald Opa hustet und ...

von Mamablondie1979 24.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Panische Angst vor dem alleine schlafen

Guten Abend, mein Sohn ist 21 Monate alt. Er hatte nie Probleme ins Bett zu gehen. Abendritual, dann ins Bett legen, und er ist alleine eingeschlafen. Wir hatten ca. 1 1/2 Monate einen Marder auf dem Dach rumlaufen. Der Kammerjäger hat ihn verscheucht. Allerdings traut mein ...

von Peanut89 03.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Warum hat meine Tochter Angst vor iher Erzieherin?

Meine Tochter, 3 Jahre, geht seit 3 Wochen in den Kindergarten. Ich durfte schon am ersten Tag direkt nach Hause gehen, sie hat mich praktisch rausgeworfen. Sie ging jeden Tag gern in den Kindergarten. Gestern hat sie von einer Erzieherin Ärger bekommen, weil sie einen Popel ...

von Sunny241984 05.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Nochmal...Plötzlich Angst vor dem Alleinsein im Zimmer....Rätsel gelöst

Liebe Frau Ubbens, haben Sie recht herzlichen Dank für Ihre schnelle Antwort (siehe unten). Das war hilfreich. Es hat sich nun herausgestellt, dass unserer Tochter plötzlich klar geworden ist, dass wir irgendwann nicht mehr da sind und sie dann ganz allein auf der ganzen ...

von bridget 20.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Plötzlich Angst vor dem Alleinsein im Zimmer abends

Hallo, wir haben seit 5 Nächten ein Problem mit unserer 9,5 jährigen Tochter. Ich war mit ihr im Urlaub, mein Mann blieb zu Hause. Dort hat sie am vorletzten Tag zufällig eine nicht schöne Gruselgeschichte gelesen, von der ich nichts wusste. Seit dem weint sie abends und ruft ...

von bridget 14.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Angst vor fremden Räumen

Guten Abend, Unser Sohn ist 17 Monate alt. Er war eig. immer ein sehr kontaktfreudiges und aufgeschlossenes Kind. Fremdeln kannten wir von ihm eigentlich nicht. Seit ca. einem Monat flippt er total aus wenn wir fremde Räume betreten - richtig schlimm wird es dann wenn die ...

von Stefanie1269 07.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.