Sylvia Ubbens

10 jähriger Sohn macht uns Sorgen

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Guten Tag Frau Ubbens,

Unser Sohn macht uns große Sorgen, wir wissen einfach nicht mehr weiter. Er war in der 1. und 2. Klasse noch gut in der Schule, seit der 3. jedoch geht es kontinuierlich bergab.
Er vergisst täglich irgendetwas ( Arbeitsmaterialien, Hausaufgaben Etc) weist man ihn drauf hin, versichert er, er hätte alles gemacht, alles eingesteckt. Nicht selten musste ich ihm sein Sportbeutel/ Trinkflasche in die Schule bringen.
Neuerdings lügt er zusehends immer häufiger und richtig schlimm:( beim zu Spätkommen, sagt er zur Lehrerin, seine Oma wäre gestorben, um nur ein Beispiel zunehmen.
Er leitet Nachrichten seiner Lehrerin nicht weiter, die postmappe regelmäßig in der Schule liegt, bzw lässt er diese verschwinden und sagt der Lehrerin am nächsten Tag er hätte sie vergessen. Schon mehrmals fand ich beim Wäsche einräumen eine zerknitterte Klassenarbeit mit schlechter Benotung. Und das schlimmste daran, er fälscht darunter unsere Unterschrift. Er arbeitet unsauber und sehr unkonzentriert. Zusätzlich ist er sehr unorganisiert. Vergisst bei seiner Mathearbeit (Geometrie) sein geodreieck, obwohl die Lehrerin ihn daran 3 mal erinnerte. Da er das Geodreieck die Woche davor auch nicht bei hatte.
Wie sie sicher nachvollziehen können, bin ich total verzweifelt.
Leider hat das homeschooling bei ihm weitere Defizite aufgewiesen und er ist momentan Versetzungsgefährdet.
Die Lehrerin schrieb uns eine Mitteilung, sie möchte ein Elterngespräch, was durch verstecken wieder an uns vorbei ging.
Mit seiner Schwester(14j) hatten wir soetwas nie, sie ist eine gute Schülerin und geht in die 8. Klasse eines Gymnasiums.
Ich möchte meinem Sohn helfen, aber ich weiß nicht mehr wie.
Können sie mir etwas empfehlen, eine Stelle wo man sich hinwenden kann? Tipps wie ich auf all das gut reagieren kann, was Wirkung zeigen würde.
Ich bin so verzweifelt
Vielen Dank im Voraus
Lg Melli03

von Melli2003 am 19.04.2021, 11:25 Uhr

 

Antwort auf:

10 jähriger Sohn macht uns Sorgen

Liebe Melli03,

es ist eine ganz engmaschige Zusammenarbeit mit der Lehrerin gefragt. Bitten Sie um einen zeitnahen Termin.

Auch wenn Ihr Sohn schon alt genug ist, seinen Schulranzen selbständig zu packen, so braucht er in der jetzigen Situation Ihre Unterstützung. Er muss wieder Erfolgserlebnisse haben und sei es auch nur, nicht von der Lehrerin "Ärger" zu bekommen, weil wieder etwas fehlt. Lassen Sie Ihren Sohn unter Aufsicht nach Erledigen der Hausaufgaben den Schulranzen für den nächsten Tag packen. Gucken Sie nach, ob alle benötigten Dinge drin sind. Gerne achten Sie auch auf angespitze Bleistifte und ansonsten vollständige Federmappe. Am Morgen stellen Sie Brotdose und Trinkflasche bereit und achten darauf, dass diese auch eingesteckt werden.

Falls es häufiger vorkommt, dass Ihr Sohn zu spät in der Schule ankommt, schicken Sie ihn ein paar Minuten früher los oder, falls möglich, begleiten Sie ihn für einige Zeit (wieder) zur Schule.

Kommunizieren Sie regelmäßig mit der Klassenlehrerin. Vereinbaren Sie gemeinsam mit ihr einen Weg, wie z.B. über ein Hausaufgabenheft, das täglich gegengezeichnet wird oder einer kurzen Nachricht per Mail.

Natürlich arbeitet man bei 10-jährigen Kindern eher daran, dass sie selbständig werden und lässt sie viele Dinge alleine regeln und dann manchmal auch ausbaden. Ihr Sohn muss aber jetzt erst einmal aus der Spirale wieder herauskommen und darf entsprechend an die Hand genommen werden.

Inwiefern Ihrem Sohn schulisch geholfen werden kann, sollten Sie mit der Lehrerin besprechen. Evtl. gibt es ein Nachhilfeprogramm o.ä. an der Schule.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 19.04.2021

Antwort auf:

10 jähriger Sohn macht uns Sorgen

Hallo Melli,

ich wünsch dir viel Kraft und gute Ideen!

Zur Gesamtsituation kann ich nicht viel sagen, aber vielleicht zu ein paar Aspekten:

-Mir scheint es sehr sinnvoll, so bald wie möglich das Elterngespräch mit der Lehrerin wahrzunehmen, denn evtl. erhältst Du dort wertvolle Hinweise, was sie über die Probleme und evtl. Ursachen in der Schule denkt, und was sie für Vorschläge macht. Oft gibt es ja auch Schulpsychologen...
-Nachbringen in die Schule: würde ich nicht machen. Wenn er keine Trinkflasche dabeihat, soll er halt Wasser aus dem Wasserhahn bzw. aus seiner Hand trinken. Das kannst du ihm ja mal bei Gelegenheit (vielleicht ganz ohne Bezug zur Schule) zeigen. Oder sonst trnkt er mel einen Vormittag nichts. Wenn er nicht Nierenkrank ist, wird ihm das nichts schaden, aber es wird ihn vielleicht etwas lehren. Genauso beim Sport. Wenn ich früher beim Sport meine sachen vergessen hatte, musste ich in normaler Kleidung barfuss mitmachen. Auch hier sehe ich wenig Schaden und viel Lernpotential. Aber das wäre auch mit der Lehrerin zu besprechen, denn woher weißt Du überhaupt, dass er es vergessen hat, ruft Dich dann das Sekretariat an?
-Verstecken von Mitteilungen/Unterschrift fälschen - puhh - das geht natürlich gar nicht. Aber vielleicht kann die Lehrerin zunächst zusätzlich per Mail/Telefon Bescheid sagen, so dass Ihr wisst, dass da etwas auf Euch wartet? Dann merkt er, dass das auch nicht hilft, sondern nur extra-Ärger einbringt.

LG

von zweizwerge am 19.04.2021

Antwort auf:

10 jähriger Sohn macht uns Sorgen

Hallo du liebe,
Ich danke dir für deine Tipps. Nein das Sekretariat rief mich nie an wegen den vergessenen Trinken/Essen das sehe ich dann nur sobald ich mittags wieder zu Hause bin das es dort noch steht. Die anderen Dinge erfahre ich oft viel zu spät per Postmappe.. die er sehr oft verschwinden lässt, damit wir das nicht lesen. Genauso mit den Arbeiten und den darunter gefälschten Unterschriften . Der Lehrerin sagt er dann, er hätte die Arbeiten und die Postmappe nicht dabei, damit auch sie nicht sieht. Mit den gefälschten Unterschriften denke ich schon das er sie ihr vorzeigt und dann nur für mich verschwinden lässt. Ich werde deine Tipps beherzigen, ich danke dir sehr. Ein Gespräch steht demnächst ja auch an
Vielen Dank

von Melli2003 am 19.04.2021

Antwort auf:

10 jähriger Sohn macht uns Sorgen

Hallo,

manche Dinge lassen sich mit wenig Aufwand angehen.
Thema Sachen gepackt: Du musst das kontrollieren. Wenn er es Mal konnte, nutzt das ja jetzt auch nichts, im Moment geht es halt nicht. Es gibt einen Stundenplan, danach packt ihr gemeinsam: Er holt, Du bist im Hintergrund und hast ein Auge darauf. Nur, wenn er etwas vergisst, greifst Du ein.
Thema Hausaufgaben: Er führt in der Klasse sein Hausaufgabenheft, die Lehrerin kontrolliert mit Abzeichnen, ihr zeichnet zu Hause gegen. Das ist nicht unüblich, keine Sorge.
Thema Kommunikation mit der Lehrerin: Bitte sie um einen Hinweis im Hausaufgabenheft oder über einen anderen Weg.
Thema Schusseligkeit: Hat er genügend Ausgleich? Also explizite Zeit zum Toben und ohne Thema Schule? Das würde zumindest unterstützend wirken.
Thema Oma ist tot: Mach mit der Lehrerin aus, dass alle entscheidenden Informationen über verstorbene Familienmitglieder über euch per E-Mail kommen. Ja, ist vielleicht selbstverständlich, aber im Moment geht es nicht anders.
Sprich mit der Lehrerin, das wird bestimmt helfen. Du schreibst noch von anderen Defiziten, die müssten dann vielleicht parallel angegangen werden (Kinderarzt?).
Und: Nimm es nicht persönlich. Er ist noch ein Kind, da steckt zwar "mehr" dahinter, aber es ist nicht "bösartig".

Viele Grüße

von Mamamaike am 19.04.2021

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Mein Sohn 2 Jahre macht was er will

Mein Sohn ist jetzt 2 Jahre alt und er hört überhaupt nicht. Ich habe schon vieles probiert. Egal was ich zu ihm sage es geht da rein und da wieder raus. Wenn man ihn liebevoll sagt das er das bitte nicht machen soll macht er es trotzdem egal wie oft oder in welcher Tonlage ich ...

von iyawomi 14.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, Macht

Sohn (9 Jahre) macht sich große Sorgen um die Zukunft bzw. den Tod

Liebe Frau Ubbens, mein Sohn (9 Jahre) ist seit gut zwei Wochen immer wieder mal sehr niedergeschlagen und grübelt über die Zukunft, äußert Ängste, was er machen soll, wenn seine Familie einmal tot ist. Er fängt dann oft auch zu weinen an, fragt sich, was eigentlich nach ...

von armbeat 13.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, Macht

Mein Sohn macht keineHausaufgaben und lügt mich an, was soll ich machen?

Hallo, mein Sohn ist nun in der 2. Klasse (7J.) und es war von Anfangan schwer mit seinem Arbeitsverhalten, lesen üben mag er gar nicht und HA in Mathe mag er nicht weil es ihm zu langweilig ist, aber kommen neue Aufgabenstellungen hat er Probleme, Texte schreiben mit dem ...

von farmerin 11.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, Macht

Mein Sohn 3 Jahre alt, Macht im Kindergarten nicht Mit?

Hallo, mein Sohn 3 Jahre alt, macht im Kindergarten nicht Mit, weint sofort wenn ihm etwas nicht passt. Die erzieherinnen haben mir heute gesagt das er sich für alles verweigert sei es Stuhlkreis, turnnen oder alle Aktivitäten die diese im Kindergarten machen. Er sagt Nein und ...

von Silvi28 18.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, Macht

Sohn (4) macht nur in Windel

Hallo, mein Sohn (4) hat noch nie in Toilette oder Töpfchen gemacht. Schon länger gibt es ein Töpfchen, welches unbenutzt blieb. Er kann durchaus kontrollieren, wann er "macht". Sind wir beispielsweise unterwegs, sagt er, er macht erst groß, wenn wir wieder zuhause sind. ...

von kleineamsel 20.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, Macht

Mein Sohn 2 Jahre macht mich verrückt

Hallo, Mein Sohn jetzt im Februar 2 geworden macht mich wahnsinnig . Er schreit und heuelt immer so Laut wenn er etwas nicht will bzw nicht kriegt. Der macht das dann auch so lange und steigert sich auch rein Bus er stark hustet und würgt . Mit ihm in den Moment reden ...

von aylin123 02.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, Macht

Ist es i.o., dass mein 1 1/2 jähriger Sohn keinen Mittagsschlaft mehr macht?

Liebe Frau Ubbens, ich bin seit zwei Wochen etwas am verzweifeln. Mein Sohn ist jetzt anderthalb Jahre alt und ich bekomme ihn nur selten und mit größeren Umständen dazu Mittagsschlaf zu machen. Er bekommt im Moment Backenzähne (die vorderen davon) und wird nachts teilweise ...

von Kinderkram 28.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, Macht

sohn 7 jahre macht mich agressiv

hallo, mein problem ist folgendes: ich empfinde meinen sohn sehr oft als furchtbar fordend und distanzlos, was mich regelmäßig erst wütend macht, dass ich auch oft gemein bin und ich mich dann deswegen schuldig fühle und einfach nur traurig bin, dass ich ihm nicht mehr ...

von julianett 13.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, Macht

Sohn 4 Jahre macht Probleme im Kindergarten, aber auch wirklich nur dort.

Hallo, mein Sohn Moritz (4 Jahre alt) ärgert und zankt (er pitscht, beißt und schlägt) in den letzten Wochen öfters die Kinder und Erzieherinnen im Kindergarten. Dies kommt meist aus ganz banalen Situationen heraus. Die Situation ist da z.T. so verfahren, dass er sich gar ...

von khschuetze 07.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, Macht

Logopädie nötig, aber Sohn macht nicht mit

Hallo! Mein Sohn ist knapp acht Jahre alt und besucht die 2. Klasse. Über einen Zeitraum von ca. 4- 5 Monaten hatte er eine riesige Zahnlücke, weil oben 4, unten 2 Zähne fehlten. In dieser Zeit hat er sich angewöhnt, seine Zunge in die Zahnlücke zu legen. Diese Angewohnheit ...

von Sis 30.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, Macht

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.