Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

   

 

selbstgemachte Tomatensauce

Sehr geehrter Prof. Dr. med. Costa,

Gestern habe ich ( 27 Ssw) eine selbstgemachte Pizza gegessen, der Belag bestand aus einer selbstgemachten Sauce aus Tomaten. Zunächst hab ich mir keine Gedanken darum gemacht und die Pizza schmeckte auch gut. Doch dann hab ich hinterher ich auf der Tomatenpackung gelesen, dass es sich um passierte Tomaten handelte. Ich mache mir jetzt Sorgen, WAS mit den Tomaten passiert ist und ob dadurch meinem Kind was passieren kann??....Ich mache mir große Vorwürfe, dass ich darauf nicht geachtet habe.

Vielen Dank für die Antwort und liebe Grüße

von Pusteblume321 am 29.09.2020, 11:48 Uhr

 
 

Antwort:

selbstgemachte Tomatensauce

Zunächst einmal möchte ich festhalten, dass Tomaten zu den gesündesten Speisen überhaupt gehören. "Passiert" bedeutet im Falle der Tomaten nur, dass geschälte und vorgekochte Tomaten durch ein Sieb gedrückt werden. Was mit den Tomaten "passiert", ist, dass sie "zermantscht" werden. Jede Tomatensoße wird so hergestellt.

Es gibt also keinen Grund, sich Sorgen zu machen. Sie haben alles richtig gemacht und haben etwas Gesundes gegessen - nämlich "passierte Tomaten"...

von Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa am 01.10.2020

Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.