Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

   

 

Jod ja oder nein????

Hallo,
bei mir wurde heute ein TSH von 0,039 festgestellt.
T3 undT4 sind normal.
Der Arzt meinte, ich muesse nun Fisch, Blumenkohl und Weisskohl meiden.
ist das korrekt???
Oder muss ich die erst recht essen?
Bin verwirrt....
Danke und Gruesse aus Palaestina.
Hanan

von hanan am 19.02.2015, 16:22 Uhr

 
 

Antwort:

Jod ja oder nein????

Es lebe die Globalisierung - bin wirklich beeindruckt, dass unser Forum auch in Palestina gelesen wird !

Ihre Schilddrüsenwerte sind in der Schwangerschaft eigentlich normal. Ihr Arzt vermutet richtigerweise, dass eine sogenannte "subklinische Schilddrüsen-Überfunktion" vorliegen könnte, also eine Überfunktion, die sich nur durch Laborwerte äußert, aber keine Probleme verursacht. So etwas kann vorübergehend auftreten, ohne sich negativ auf den Schwangerschaftsverlauf auszuwriken. Diese bedarf keiner Therapie, auch wenn die TSH-Werte noch niedriger wären - z.B. TSH < 0,01 mU/l bei normalen fT4 und fT3-Konzentrationen.

Meist klingt all das in der 14.-18. Schwangerschaftswoche auch ohne Behandlung wieder ab und bedarf deshalb keiner medikamentöser Therapie.

Fisch, Blumenkohl und Weisskohl enthalten viel Jod - wenn Sie diese Speisen eine Weile meiden und die Schilddrüsenwerte kontrollieren lassen, ist das OK. Ich vermute, dass Ihr Arzt vermeiden will, dass sich die ganz leichte Überfunktion verschlechtert. Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme.

Eine zusätzliche Jodeinnahme ist allerdings keine gute Idee zu diesem Zeitpunkt.

von Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa am 21.02.2015

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. Costa - Ernährung in der Schwangerschaft

Genug Jod?

Hallo Herr Dr. Costa, habe gerade einen Artikel hier ueber die Jodversorgung gelesen und bin jetzt ein wenig besorgt, dass eventuell auch mein Kind damit nicht ausreichend versorgt sein koennte. Ich hab mir da frueher nie Gedanken gemacht weil ich dachte es reicht aus wenn ...

von Koala2206 12.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Jod

Jod supplementieren bei Schilddrüsenunterfunktion?

Hallo Herr Dr., ich bin in der 5+1 SSW und habe eine Schilddrüsenunterfunktion, wegen derer ich L-Thyrox25 einnehme. Die Werte werden nun aufgrund der Schwangerschaft alle 6 Wochen engmaschig kontrolliert. Zu meiner Frage, ob ich ein Nahrungsergänzungsmittel mit Jod ...

von Snief 28.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Jod

Überdosierung Jod und Fluor

Sehr geehrter Herr Prof. Costa, ich nehme momentan Folio forte mit Iod. Bin jetzt Beginn der 6. Woche schwanger und frage mich, ob ich nicht zu viel Jos zu mir nehme. Ich stamme aus dem nördlichen Niedersachsen, esse meist 2x/Woche Fisch trinke ca einen ¾ L Milch am Tag, esse ...

von wurzelzwerg22 22.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Jod

bazillen am essen und jod

Sehr geehrter Dr. Costa, vielen Dank für Ihre tolle Arbeit und das beantworten der sich häufig wiederholenden Fragen:o) Ich möchte mich heute auch einreihen. Ich bin zum zweiten mal schwanger (7. Woche) und wollte diesesmal alles ganz entspannt angehen - wollte... Denn ...

von grünegötterspeise 20.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Jod

Gehirn schlechter entwickelt aufgrund dha- und jodmangels?

Hallo, ich bin jetzt in der 18. ssw und mache mir Sorgen,da ich überall lese,wie wichtig jeder einzelne Bestandteil der Nahrung für die Entwicklung verschiedener organe des ungeborenen ist.es wird überall Panik gemacht. nun mache ich mir Sorgen,dass sich das Gehirn oder ...

von luisa1187 07.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Jod

Jod bei Prolaktinom

Sehr geehrter Herr Dr. Costa, ich leide an einem Mikroprolaktiom und befinde mich derzeit in der 11 SSW. Bisher habe ich immer Femibion ohne Jod eingenommen. Meine Frage: Schadet es dem Kind, wenn ich ihm kein Jod zuführe? Denn jedes Mal wenn ich FolioForte genommen habe, litt ...

von Rosanna83 27.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Jod

Besteht die Gefahr, dass das Baby einen Jodmangel erleidet?

Hallo Herr Dr. Costa, ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion und habe vor ca. 2,5 Jahren die Jodittabletten zu mir genommen. Danach habe ich diese, auf Empflehlung der Ärztin abgesetzt, weil die Ärztin feststellte, dass die ganz leichte Vergrößerung der Schilddrüse nicht ...

von Madlen 10.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Jod

Kalzium, Vitamin D und Jod

Sehr geehrter Herr Dr. Costa, 1. Frage: bei einer Blutuntersuchung liegen folgende Werte unter/über dem Grenzbereich: Leukozyten: 11400 (Referenz 4000-11000) Thrombozyten - Neutrophile: 75.3% (Referenz 45-75) Thrombozyten - Lymphozyten: 16.6% (Referenz 20-40) Was ...

von claudiasginger 15.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Jod

Eisen und Magnesium und Jod

Hallo Herr Dr. Costa, ich bin in der 16. SSW und habe noch mal ein paar Fragen zur Eisen-, Magnesium- und Jodsupplementation: Untersuchung 21.03.2012 (Erst-Trisemester-Test) Ferritin: 44 µg/l Hämoglobin: 12,9 Magnesium: 0.82 mmol/l Jod: 86 µg/l (Referenzwerte: 46 bis ...

von claudiasginger 12.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Jod

Fischölkapseln und Jod

Hallo Dr. Costa, sollte man Fischölkapseln in der Schwangerschaft einnehmen? Was bewirken diese? Kann man diese überdosieren, also wenn man noch Fisch 1xWoche zusätzlich essen und tägl. 3 EL Raps-/Wallnusöl verwenden würde? Haben diese sonstige Nebenwirkungen? Und über ...

von silvic 01.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Jod

Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.