Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

   

 

Ernährung bei Sodbrennen/Gastritis

Lieber Herr Professor Costa,
ich befinde mich ab morgen in der 31. SSW und leide seit ca. September unter starkem Sodbrennen ab nachmittags, was sich zum Abend extrem steigert.
Um dem Jungen möglichst viele Nährstoffe zukommen zu lassen, habe ich in der letzten Zeit trotz empfindlichen Magen und Unverträglichkeit (auf Fruchtzucker) dennoch alles mögliche an Lebensmitteln gegessen und nicht so oft, ca. 1 - 2 mal die Woche, Rennie oder Gaviscon genommen (was nur ca. 30 bis 90 Minuten wirkte..) und habe dann die Hälfte der Nacht im Sitzen verbracht. Die Beschwerden kamen übrigens von allen Nahrungsmitteln, auch von denen, von denen man es nicht erwartet.
Meine letzte Mahlzeit habe ich mir daher schon vor Wochen angewöhnt, gegen 16.00 Uhr einzunehmen, woran ich mich sofort gewöhnt habe, was aber auch nichts änderte ...
Das Sodbrennen steigerte sich so sehr, dass ich in der vergangenen Woche nun eine Gastritis mit extrem starken Schmerzen im Oberkörper bekam, aber auch erst nach einigen Tagen den Arzt konsultierte, der mir letzten Freitag Ranitidin 300 verschrieb und mir sagte, ich soll das 1 bis 2 Wochen durchnehmen - das ist mir gar nicht recht so lang ...
Jetzt werde ich das bis Freitag mal nehmen und dann versuchen, es wegzulassen, ich frage mich bloß, ob ich meine derzeitige Ernährung, die ich seit ein paar Tagen vornehme, bis zum Ende der SSW weiterführen kann?
Ich esse morgens noch genüsslich meine Butterbrezel, vormittags dann ein paar Zwieback oder Haferkleieflakes mit Milch, mittags 2 Hipp-Brei-Gläser (Sorte z.B.: Kartoffel, Fleisch) oder Nudeln ohne Soße, am Wochenende auch frische Kartoffeln und bisschen Gemüse, alles relativ ungewürzt (nur bisschen Salz) und nachmittags gibt es noch Naturjoghurt mit Haferkleie oder Milchbrei. Ca. alle zwei Tage noch einen Karottenbabysaft und einen hochwertigen Protein-Shake.
Die leichte Babynahrung dürfte doch auch einiges an Nährstoffen besitzen.

Meinen Sie, diese Ernährung reicht von den Nährstoffen her so aus in den nächsten 10 Wochen?

Nehme ja auch noch femibion und die Menge des Essens reicht mir alle Male aus - soweit ich weiß, soll man jetzt eh nicht mehr soo viel zu sich nehmen.
Bedenken, dass das Sodbrennen wieder eskaliert, wenn ich Ranitidin weglasse, habe ich aber jetzt schon ...

Ich freue mich auf Ihre Antwort.

Liebe Grüße
Marie

von Marie Marie Marie am 26.11.2013, 12:45 Uhr

 
 

Antwort:

Ernährung bei Sodbrennen/Gastritis

Die von Ihnen beschriebene Zusammensetzung der Nahrung ist mehr als ausreichend. Wichtig ist, natürlich, dass sie Ihnen auch schmeckt. Sie sollten auf jeden Fall Speisen meiden, die Sie nicht vertragen. Unter diesem "nicht vertragen" versteckt sich oft eine Allergie und weder Sie noch Ihr Kind haben etwas davon, wenn Sie so etwas dann essen.

Wenn Ihre Beschwerden mit Ranitidin in Zaum gehalten werden können, ist das sehr gut. Es gibt noch "Steigerungen" - Medikamente aus der Gruppe der "Protonenpumpen-Inhibitoren (PPI)" dürfen Schwangere mit Reflux bzw. Gastritis einnehmen.

Wegen der Gewichtszunahme sollten Sie sich erst nach der Entbindung richtig Gedanken machen - jetzt sollten Sie bitte keine Diät machen.

von Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa am 10.12.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. Costa - Ernährung in der Schwangerschaft

empfohlene Getränke bei Sodbrennen 40.SSW

Guten Abend Dr. Costa, ich habe in genau einer Woche meinen EET in der ersten Schwangerschaft. Leider hat das Baby noch nicht die Güte, sich ordentlich ins Becken abzusenken, sodass der Po genau im Rippelbogen liegt. Bislang hatte ich nur sporadisch ein wenig Sodbrennen, ...

von discordia3 08.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sodbrennen

Übelkeit, Erbrechen und Sodbrennen, was nun?

Hallo Herr Dr. Costa, ich bin nun in der 9. SSW und habe mit ziemlichen Schwangerschaftsbeschwerden zu kämpfen. Da ich im letzten Jahr 2 Fehlgeburten hatte, bin ich nun ziemlich verunsichert und ängstlich und ich will natürlich nichts verkehrt machen! Meine ...

von Floridawuschel 09.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sodbrennen

Ernährung und Sodbrennen !

Hallo , ich bin jetzt in der 33 ssw und hab seit der 28ssw starkes sodbrennen ! ich kann nicht gewürzte sachen essen oder gewürzte sachen essen oder trinke nur stilles wasser ich mach alles was es gibt das ich kein sodbrennen auf die Hauptmahlzeit bekomme mach bewegung nur ...

von Doris13 24.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sodbrennen

Ernährung bei Sodbrennen

Hallo lieber Dr Costa welche Getränke und Lebensmittel sollte ich auf jeden Fall weglassen um Sodbrennen so gut es geht zu vermeiden? Ich weiß von Kaffee und Schokolade. Jedoch hab ich etwas Skrupel momentan Obst zu essen, war es doch jeden Tag auf meinem Speiseplan; lasse ...

von Urmelchen2012 08.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sodbrennen

Ernährung bei Sodbrennen

Hallo lieber Dr Costa welche Getränke und Lebensmittel sollte ich auf jeden Fall weglassen um Sodbrennen so gut es geht zu vermeiden? Ich weiß von Kaffee und Schokolade. Jedoch hab ich etwas Skrupel momentan Obst zu essen, war es doch jeden Tag auf meinem Speiseplan; lasse ...

von Urmelchen2012 03.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sodbrennen

Sodbrennen

Lieber Prof. Dr. Costa, eine neue Begleiterscheinung meiner Schwangerschaft hat sich eingeschlichen... Sodbrennen! Was sollte man für Speisen meiden und ist Pfefferminztee nicht gut? Denn diesen trinken ich viel auf Arbeit und habe manchmal das Gefühl ihn nicht mehr so zu ...

von Tine15.01. 01.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sodbrennen

Lebensmittel bei Gastritis

Hallo, ich habe eine chronische Gastritis, die sich jetzt wieder bemerkbar gemacht hat. Ich stille, deshalb kann ich keine "richtige" Medikamente einnehmen. Was kann ich essen, was soll lieber meiden? Gibt es viellecht was mir helfen könnte? Die Magenschmerzen werden nur ...

von nellik 24.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gastritis

Sodbrennen

Guten Tag Prof. Costa, ich leide seit ein paar tagen an ganz fiesem Sodbrennen. Es ist meine 2. SS und in der 1. hatte ich es ab und zu auch, aber nicht in dem Ausmass. In der 1. SS halfen mir Milch und rohe Mandeln, doch jetzt bringt nicht erleichterung. Habe in der ...

von Jane25 17.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sodbrennen

Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.