Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

   

 

Chorpyrifos

Guten Abend Dr. Costa,

Wie auch eine Nutzerin zuvor bin ich angesichts der aktuellen Nachrichten bezüglich nachgewiesenen Rückständen von Chlorpyrifos auf Zitrusfrüchten besorgt. Im November ( ca. 17-20 ssw habe ich nämlich vermehrt und regelmäßig Zitrusfrüchte gegessen (Orangensaft, Clementinen, Orangen, Pomelo). Jetzt habe ich große Sorge, dem Embryo geschadet haben zu können. Kann man das Risiko iwie einschätzen oder ggfls. Im Ultraschall erkennen?

Würden Sie angesichts der aktuellen Risikoeinschätzung davon abraten, Orangensaft zu verzehren?

Viele Grüße
Mine

von Mine34 am 03.12.2019, 19:43 Uhr

 
 

Antwort:

Chorpyrifos

Schauen Sie sich bitte meine Antwort weiter unten an. Orangensaft gilt als eines der gesündesten Getränke überhaupt und Zitrusfürchte sind in der Schwangerschaft (aber nicht nur) sehr zu empfehlen. Es gibt keine Einschränkung, egal wer und was über Chlorpyrifos faselt !

von Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa am 06.12.2019

Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.